Windows Server 2012 R2: Hyper-V

Überblick zur Leistungsüberwachung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine wichtige Aufgabe bei der Arbeit mit Hyper-V besteht in der Leistungsüberwachung von mehreren Hyper-V-Hosts. Hierfür stehen im Internet mehrere Tools zur Verfügung, welche diesen Vorgang automatisieren.
07:56

Transkript

Da auf Hyper-V-Host in vielen Fällen zahlreiche virtuelle Server positioniert sind, die wiederum Serverdienste für das Unternehmen bereitstellen, ist die Leistungsüberwachung von Hyper-V-Host eine wichtige Aufgabe im Unternehmen. Die Überwachung nehmen Sie, wie für andere Serverdienste auch, mit der internen Leistungsüberwachung perfmon fort, diese erstatten Sie auch durch diese Eingabe von perfmon auf der Startseite. Sie können, wie für alle anderen Serverdienste auch normale Leistungsindikatoren integrieren um Hyper-V zu überwachen. Interessanter aber für die Leistungsüberwachung ist ein Tool im Internet, welches für Sie bestimmte Vorlagen automatisch integriert und eine automatisierte Leistungsüberwachung durchführen kann. Ich zeige Ihnen nachfolgend, wie Sie mit kostenlosen Möglichkeiten Hyper-V 2012 R2 überwachen können. Sie benötigen für die Analyse von Hyper-V das Performance Analysis of Logs (PAL) Tool. Dieses können Sie kostenlos bei CodePlex herunterladen. Auch wenn die Version nicht immer den neuesten Stand hat, funktioniert die Performanceanalyse für Hyper-V in Windows Server 2012 R2, aber auch für Vorgängerversionen. Ich lade das Tool auf den Rechner herunter, entpacke das Archiv - Sie sehen der Download wurde abgeschlossen. Sie können diese Installation natürlich auch auf einer Arbeitsstation durchführen, Sie müssen die Installation nicht auf einem Server durchführen, wenn Sie den Server nicht belasten wollen. Zusätzlich brauchen Sie auf dem Rechner noch Microsoft Chart Controls von Microsoft.Net Framework 3.5. Auch das können Sie kostenlos aus dem Internet herunterladen. Ich lade auch diese Version herunter auf den Rechner. Hier reicht nur die Datei MSChart.exe aus. Sie können natürlich, nachdem Sie diese Dateien einmal heruntergeladen haben, auch auf anderen Servern verwenden. Generell ist das Tool auch für ältere Hyper-V-Versionen kompatibel. Für das PAL Tool und für die Chart Controls muss auf dem Server das .NET Framework 3.5 installiert sein. Im Windows Server 2012 R2 installieren Sie dieses bequem über den Server Manager. Sie benötigen dazu aber die Windows Server 2012 R2, da seit Windows Server 2012 das Betriebssystem keine unnötigen Dateien mehr auf dem Server speichert, auch wenn die Server-Dienste nicht installiert sind. Die Installation vom .NET Framework unterscheidet sich teilweise etwas von anderen Features, ich zeige Ihnen, wie Sie dabei vorgehen müssen. Über Verwalten, Rollen und Features hinzufügen, startet zunächst die Seite, auf der Sie auswählen können, ob Sie Rollen und Features hinzufügen wollen. Sie wählen den Server aus, auf dem Sie die Rolle hinzufügen wollen, danach können Sie Server-Rollen hinzufügen, das möchten wir an dieser Stelle nicht tun, sondern wir möchten das .NET-Framework installieren. Sie erhalten hier schon die Information, dass eine Quelldatei fehlt für die Installation. In Vorgängerversionen von Windows Server 2012 waren die Binärdateien, die zur Installation von Features notwendig waren, immer auf dem Server bereits verfügbar. Das ist aus Sicherheits- und Leistungsgründen seit Windows Server 2012 nicht mehr der Fall. D.h. Sie müssen für die Installation von .NET-Framework einen alternativen Quellpfad eingeben. Das ist relativ einfach. Sie aktivieren hier zunächst "Ziel-Server bei Bedarf automatisch neu starten" und bestätigen die Warnung. Dann haben Sie hier unten "Alternativen Quellpfad eingeben". Hier müssen Sie jetzt entweder den Pfad zur DVD eingeben oder eine Netzwerkfreigabe, auf der Windows Server 2012 R2 zur Verfügung steht. Im Falle von .NET Framework können Sie, wenn Sie die DVD einlegen den Laufwerksbuchstaben der DVD verwenden, müssen aber zusätzlich noch den Pfad Sources\SxS angeben. Auf dem Server ist der Installationsfadenträger von Windows Server 2012 R2 verfügbar. Das DVD Laufwerk ist der Laufwerksbuchstabe D. Das heißt, ich muss hier für den Installationsfaden von .NET Framewerk eingeben, d:\sources\sxs. Diese Vorgehensweise hat natürlich auch generell für andere Features eine Bedeutung, sobald Sie das .NET Framewerk benötigen. Nachdem ich jetzt einen alternativen Pfad angegeben habe, kann mit "Installieren" die Installation wählen. Der Assistent greift jetzt auf die DVD zu und installiert die notwendigen Funktionen, die das Tool für die Analyse benötigt. Sobald die Installation von .NET Framewerk erfolgreich abgeschlossen wurde, installieren Sie die Chart Controls für das .Net Framewerk. Sie müssen hier nur die Lizenzbedingungen bestätigen und die Installation durchführen. Diese dauert nur wenige Sekunden. Danach können Sie jetzt das Performance-Analyse-Tool installieren. Mit welcher Datei Sie die Installation starten, spielt im Endeffekt keine Rolle. Die Setup-Excel-Datei startet auch nur die PAL-Setup.msi. Auf eine der Dateien müssen Sie klicken. Danach erhalten sie noch eine Information, müssen die Lizenzbedingungen bestätigen. Die notwendigen Dateien werden bereitgestellt. Hier wählen Sie aus, ob Sie das Tool für jeden zur Verfügung stellen wollen oder nur für den gerade angemeldeten Benutzer. Wie gesagt, diese Installation können Sie problemlos auch auf einer Arbeitsstation durchführen. Sie müssen dazu nicht den Hyper-V-Server verwenden. Wenn das Tool installiert ist, steht es über die Startseite zur Verfügung. Suchen Sie einfach nach PAL; Hauptsinn des Tools ist es spezielle Vorlagen zur Verfügung zu stellen, mit denen Sie bereits vorgefertigte Leistungsindikatoren in die Bot-Mittelleistungsüberwachung von Windows-Server 2012 R2 importieren. D.h., Sie können auf diesem Weg schon schnell und einfach eine Überwachung starten, ohne manuell die entsprechenden Indikatoren einzulesen. Das geht auch relativ einfach. Auf der Registerkarte "threshold file" können Sie sich solche Vorlagendateien erstellen. Sie wählen hier oben die Option Hyper-V aus. Die Datei ist zwar ursprünglich für Windows Server 2008 R2 Service-Pack 1 entwickelt, funktioniert aber genauso noch für Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2. Es ist zu erwarten, dass der Entwickler unter Umständen auch neue Versionen mit neuen Leistungsindikatoren integriert. Das spielt aber keine Rolle, da das Tool ohnehin die aktuellsten Leistungsindikatoren von Windows einlädt. Sie erstellen hierdurch nur eine Vorlage. Anschließend klicken Sie hier die Schaltfläche "Export to Perfmon template file", speichern diese Datei - ich speichere sie jetzt auf dem Desktop, gebe den Namen Hyper-V, mehr müssen Sie an dieser Stelle nicht. Sie können das Tool jetzt schließen und auf Basis dieser exportierten Vorlagen-Datei einen neuen Datensammlersatz in der Leistungsüberwachung von Windows Server 2012 R2 erstellen. Ich habe Ihnen in diesem Video gezeigt, wie Sie die Vorbereitungen für das Performance Analysis Logs Tool schaffen, wie Sie die notwendigen Dateien herunterladen und installieren und eine Vorlage für einen Datensammlersatz in Windows Server 2012 R2 erstellen.

Windows Server 2012 R2: Hyper-V

Lernen Sie, wie Sie in Hyper-V ganz praktisch mit virtuellen Servern, virtuellen Festplatten, virtuellen Switches, virtuellen Domänencontrollern usw. in der Praxis umgehen.

5 Std. 52 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!