Tableau 10 Grundkurs

Überblick über die Tableau-Arbeitsumgebung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video bietet eine kurze Vorstellung der Tableau-Arbeitsumgebung, unter anderem die Startseite, den Arbeitsbereich und die Datenquellenseite.
05:45

Transkript

Zunächst einmal führe ich Sie durch die Arbeitsumgebung von ''Tableau''. Wenn Sie ''Tableau'' starten, öffnet sich zunächst einmal diese Startseite. Bevor Sie überhaupt eine Visualisierung erstellen können, müssen Sie ''Tableau'' die zugrunde liegenden Daten zugänglich machen. Hier auf der Startseite haben Sie auf der linken Seitenleiste die Möglichkeit, Daten in unterschiedlichen Formaten und aus den verschiedensten Quellen in ''Tableau'' einzubinden. Da ich dies in einem separaten Video Clip ausführlich zeigen werde, soll an dieser Stelle der Hinweis dazu genügen. In der Mitte sehen Sie die zuletzt geöffneten ''Tableau'' Dokumente, Arbeitsmappen genannt. Und einen Link zu einem Dialogfeld mit dem Sie Arbeitsmappen an beliebigen Orten ihrer Rechneumgebung öffnen können. Unten befinden sich die von ''Tableau'' mitgelieferten Beispiele, beziehungsweise ein Link zur offiziellen Galerie. Damit ich Ihnen die Arbeitsumgebung vorstellen kann, verwende ich zu diesem Zweck den mitgelieferten Beispiel, der Ansatz ''Superstore''. Ganz oben befindet sich, wie bei den meisten Anwendungen mit grafischer Benutzerschnittstelle die Menüleiste. Direkt darunter befindet sich die Symbolleiste mit Schaltflächen zu einigen wichtigen Funktionen für die Bearbeitung von Visualisierungen. Das ''Tableau''-Symbol ganz links außen erlaubt einen direkten Wechsel auf die Startseite und auch wieder zurück. In der linken Seitenleiste befinden sich zwei Registerkarten, ''Daten'' und ''Analytics'', die in Unterabschnitten weitere Auswahlmöglichkeiten anbieten. Die einzelnen Möglichkeiten und die Begriffe werden Sie nach und nach kennenlernen. An dieser Stelle nur so viel. Sie finden bei ''Daten'' den Namen der eingebundenen Datenquelle und ein Tonnen-Symbol, das in der Software-Welt gerne für Datenbanken verwendet wird. Bei Datencubes ist es hier ein Würfel. Hinter diesen Namen verbergen sich die Daten. Man kann sie sich wie Behälter vorstellen, die nach ihrem Platzieren in den Aufbaubereich ihren Inhalt freigeben. Fährt man mit dem Mauszeiger darüber, oder befinden Sie sich irgendwo im Aufbaubereich, dann werden sie zu kleinen Bausteinen, die wie Kapseln aussehen. Sollten Sie einmal mehr Platz benötigen, lässt sich die Seitenleiste auch ausblenden und unter dem Menüpunkt ''Fenster'' wieder einblenden. Nun schauen wir uns den bereits erwähnten Aufbaubereich an, derart an dem eine Ansicht aufgebaut wird, quasi das Reißbrett einer Visualisierung. Das große weiße Feld in der Mitte heißt auch ''View Pane'' von ''View'', das englische Wort für ''Ansicht''. Es gibt hier Bereiche, in denen Daten als Spalten, Zeilen und Zellelemente abgelegt werden können. Dies kann aber auch direkt in den beiden Containern außerhalb der ''View Pane'' getan werden. Die anderen Container hier, ''Seiten'', ''Filter'', vor allem der ''Markierungs''-Container und seine Unterbereiche stehen für weitere Einstellungen einer Ansicht bereit. Und je nach Nutzung einzelner Container kommen noch weitere hinzu. Diese werden Sie nach und nach kennenlernen. Am Ende unseres Rundgangs durch die Arbeitsumgebung schauen wir uns noch die zwei unteren Leisten an. Da gibt es zunächst die Schaltflächen zum Erzeugen von Arbeitsblättern, Dashboards und Stories. Und die Reiter mit denen man beim Anklicken zu diesen Elementen wechseln kann, beziehungsweise diese anordnen kann. In der sogenannten ''Statusleiste'' sehen Sie rechts außen weitere Hilfen zur Navigation. Die Symbole der kleinen Schaltflächen hier kennen Sie zum Beispiel vom Navigieren zwischen Musiktiteln eines Audioplayers. Analog können Sie hier in ''Tableau'' von Element zu Element navigieren und mit den Schaltflächen ganz rechts außen sogar zwischen verschiedenen Ansichten wählen. Eine Art Dia-Sortiertisch, auf dem es sehr leicht möglich ist, sich einen Überblick über alle Elemente zu verschaffen und diese in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen. Die Filmstreifen-Ansicht, bei der Sie immerhin eine kleine Vorschau auf alle Elemente bekommen und wieder die vorangestellte Vollansicht. Ansonsten finden Sie in der Statusleiste wichtige Angaben zur angezeigten Ansicht. Die Anzahl der verwendeten Datenpunkte, ''Tableau'' nennt sie auch ''Markierungen'', die Anzahl der Zeilen und Spalten und bei Verwendung von numerischen Kennzahlen, den Gesamtwert einer Aggregation. Also hier den Gesamtwert der Umsätze. Abschließend sei noch gesagt, dass Sie durch Klick auf den Reiter ''Datenquelle'' zur sogenannten Datenquellenseite wechseln können. Übrigens, Sie können die Elemente der Arbeitsumgebung nach Ihren Wünschen anordnen und Mithilfe des jeweiligen Kontextmenüs, oder der entsprechenden Schaltfläche, sie ein- oder ausblenden. Das war nun unser Rundgang durch die ''Tableau''-Arbeitsumgebung. Sie haben die einzelnen Bereiche kurz kennengelernt und werden sie nach und nach weiter entdecken. Zudem möchte ich Sie ermutigen, sich selbst einmal umzuschauen und die einzelnen Funktionen auszuprobieren. Keine Angst. Sie können dabei absolut nichts zerstören. Selbst das willentliche ändern von Daten ist mit ''Tableau'' nicht möglich.

Tableau 10 Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit Tableau 10.

2 Std. 54 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!