Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

WordPress 4 Grundkurs

Überblick über die benötigten Dateien

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video liefert einen detaillierten Überblick über sämtliche, für ein Theme in WordPress benötigten Dateien. WordPress erkennt hierbei die Aufgabe einzelner Dateien anhand ihrer Dateinamenerweiterung.
02:40

Transkript

Das kleinste denkbare Theme innerhalb von WordPress besteht aus einer Index-Datei und aus einer Stylesheet-Datei, aber es gibt natürlich noch jede Menge andere Dateien, die notwendig sind. Gehen wir mal nach "twentyfifteen", schauen uns das Ganze hier mal ab. WordPress erkennt am Namen der Datei, was diese Datei machen soll. Also eine "404.php" wird immer dann aufgerufen, wenn eine Seite nicht gefunden wurde. Und Sie sehen, hier wird dann im Endeffekt nichts anders gesagt als "Hoppala! Irgendwas wurde nicht gefunden." mit "get_search_form" wird ein Suchformular ausgegeben und ganz am Anfang habe ich ein "get_header" und ein "get_footer", dass einfach den Rest der Seite dazu baut. Dieses "get_header", woher weiß es denn, wie dieser Header aussehen soll? Überlegen Sie mal, jawohl das Ganze ist in einer gleichnamigen Datei definiert "header.php", wenn ich es hier reingehe, dann sehen Sie, fange ich hier oben mit einem HTML an, ich hab hier einen Kopfbereich, eine ganz normale HTML-Seite und die hört irgendwann mittendrin auf und analog dazu, gibt es natürlich auch noch die "footer.php" und hier unten haben wir dann ein "body" und "html" schließendes Tag. Anhand dieses Namens weiß WordPress, welche Datei wann verwendet werden muss. Wir haben eine "single.php", dies dafür zuständig, das Aussehen einer einzelnen Beitragsseite zu definieren. Wenn es sich nicht um einen Beitrag handelt, sondern um eine Seite, dann verwendet WordPress "page.php". Wir haben ein Suchformular, hier haben wir "search.php", wir haben eine Seitenleiste, wenn Sie in Ihrem WordPress-Blog eine Seitenleiste oder auch mehrere verwenden, dann wird die in einer "sidebar.php" definiert. Sie können innerhalb dieser Seiten auch noch andere PHP-Dateien inkludieren, wenn ich jetzt mal nach "single" reingehe, dann habe ich hier zum Beispiel ein "get_template_part content" und dann "get_post_format". Das heißt, an dieser Stelle wird eine andere PHP-Datei aus dem Theme inkludiert und die heißt "content-get_post_format". Schauen wir mal rein, hier haben wir einen "content" standardmäßig, "content-page", "content-none", "content-link" und so weiter. Zusammenfassend kann man sagen, ein WordPress-Theme besteht aus einer Reihe von mindestens PHP- und CSS-Dateien, und WordPress erkennt am fest definierten Dateinamen, wofür diese Datei gut ist.

WordPress 4 Grundkurs

Lassen Sie sich die Grundlagen zu WordPress vermitteln und installieren Sie schnell Ihr erstes Blog, verändern das Aussehen und fügen weitere Plug-ins hinzu.

3 Std. 42 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!