Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Grundlagen der Fotografie: Filter

Überblick über das Thema „Fotografieren mit Filtern“

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem einleitenden Video erklärt Uwe Statz, was für ihn das Besondere beim Fotografieren mit Filtern ausmacht und stimmt Sie auf die Themen dieses Video-Trainings ein.
03:33

Transkript

Ich bin seit Jahren vom Filter-Einsatz in der Fotografie, den man fälschlicherweise ausschließlich der analogen Fotografie zuordnet, begeistert. Begeistert ist sogar noch untertrieben. Nein, im Ernst, es packt mich und beeinflusst mich enorm, also meine Art, wie ich Motive sehen, beziehungsweise fotografieren kann. Meine ersten Filter habe ich mir 1974 von meinem Konfirmationsgeld gekauft. Am Anfang waren es ein Polfilter, ein paar ND-Filter und Farbfilter für die Schwarz-Weiß-Fotografie. Mittlerweile ist der Filtereinsatz bei mir zum festen Bestandteil meiner Fotografie geworden. Fotografie ist für mich ein starkes Ausdrucksmittel, bei der ich immer nach Lösungswegen suche. Je mehr Wege sich im Laufe der Zeit im Erfahrungsreichtum ansammeln, desto einfacher lässt sich ein Bild, eine Bildidee umsetzen. Dazu können bestimmte Brennweiten oder auch ein Systemblitz als Lösungsansatz beitragen, mit denen ich an mein Ziel gelange. Natürlich spielen auch Filter hier eine wichtige Rolle. Ich würde sogar sagen, dass der Filter oft eine regelrechte Trumpfkarte darstellt, eine, mit der man wirklich eindrucksvollere Bilder mit einer emotionalen, stärkeren Aussage machen kann. Oder besser gesagt: Ohne sie würde ich weitaus weniger Freude am Fotografieren haben, und hätte dadurch ganz andere Ergebnisse, die sich wiederum auf die Freude auswirken. Und die Landschaftsfotografie lebt in ganz besonderem Maße von dem Spiel aus Licht und Schatten. Lichtverhältnisse ändern sich stets und schnell. Oft sind es aber auch genau die, die mich besonders beeindrucken und mich dazu bewegen, ein bestimmtes Bild aufnehmen zu wollen. Aber sie sind es auch, die den Kontrastumfang der Kamera übersteigen und enttäuschende Bilder hervorrufen können. In diesem Video-Training möchte ich Ihnen zeigen, dass das nicht so sein muss. Wenn wir zum Beispiel optische Filter einsetzen, können wir die Kontraste in Schach halten und so Bilder mit emotionaler Aussage festhalten. Mit digitalen und optischen Filtern nehmen wir Einfluss auf die Bildqualität. Viele dieser Einflüsse, ob effektvolle oder realistische, lassen sich mehr oder weniger zeitaufwendig in der Nachbearbeitung erzielen. Einige dieser Filter sind nur erschwert oder gar nicht in der digitalen Nachbearbeitung zu realisieren, mit optischen Filtern aber entweder schneller oder qualitativ hochwertiger im Bild umzusetzen. Mein subjektiver Anspruch an die Fotografie ist es, das Bild so perfekt es mir möglich erscheint an Ort und Stelle mit der Kamera festzuhalten. Zu den wichtigsten FIltern zählen daher für mich neben dem Verlaufsfilter ND-Filter, ganz klar der Polfilter. Wie diese Filter technisch funktionieren, und wie Sie sie in unterschiedlichen Situationen einsetzen, darum geht es in diesem Video-Training.

Grundlagen der Fotografie: Filter

Lernen Sie, dynamische und statische Motive mit Filtern abzubilden. ND- und Polfilter kommen zum Einsatz, um satte Farben, fließendes Wasser und ziehende Wolken festzuhalten.

3 Std. 43 min (39 Videos)
Leidenschaftlich und umfangreich erklärt
Tobias T.
Dem Autor nimmt man seine Begeisterung ohne Weiteres ab. Anhand toller Beispiele mit Vorher-Nachher Effekt erkennt man schnell seine eigenen ausgebrannten Bilder wieder und was hätte man aus diesen machen können mit der entsprechenden Technik. Ein noch relativ junges Gebiet, dass im ganzen digitalen Optimierungswahn in Photoshop und dergleichen wieder ein Stück "echte" Fotografie - das heißt die kunstvolle Erstellung eines Fotos am Ort - zurückholt
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!