Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop ist einfach!

Überblick: Der Pinsel

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Pinsel gehört – mit Abstand – zu den meistgenutzten Werkzeugen in Photoshop. Er dient nicht nur dem Malen, sondern auch dazu, Veränderungen ins Bild zu übertragen.

Transkript

Das wohl wichtigste Werkzeug in diesem Bedienfeld links dürfte der Pinsel sein. Wenn man den Pinsel etwas länger gedrückt hält, dann kommt noch der Buntstift zum tragen, Farbe-ersetzen-Werkzeug, und der Mischpinsel. Den Buntstift habe ich glaube ich noch nie genutzt in Photoshop, und die anderen Werkzeuge auch eher selten. Wir widmen uns definitiv dem Pinsel, und in diesem ersten Film möchte ich euch erst einmal zeigen, wozu man den Pinsel überhaupt benötigt. Viele denken jetzt bestimmt: "Moment Calvin, ich kann nicht malen, also brauche ich doch den Pinsel nicht." Nein, dem ist leider nicht so, ihr braucht den Pinsel auf jeden Fall. Denn der Pinsel ist auch dafür da, Veränderungen ins Bild zu übertragen, gerade dann, wenn ihr mit einer Maske arbeitet. Es gibt ein paar malerische Funktionen, die ich euch zeigen möchte, die könnt ihr durchführen, obwohl ihr gar nicht gut malen könnt. Also, ich selbst bin malerisch z.B. absolut talentfrei, und dennoch ist es mir möglich, im Bild zu malen. Und zwar nur ein paar Kleinigkeiten. Das könnte Folgendes sein: Ich erstelle mir jetzt mal hier eine leere Ebene, und könnte jetzt z.B. einen Pinsel auswählen, mit einem Rechtsklick kann ich übrigens die Größe ändern, und die Härte des Pinsels. Es gibt noch viele weitere Pinsel, doch wir konzentrieren uns jetzt in diesem Film erst einmal auf die Größe und auf die Härte. Mit einem Rechtsklick könnt ihr dieses Fenster dann genau da platzieren, wo ihr im Bild den Rechtsklick ausführt, ihr braucht also nicht hier oben über den Dialog gehen und müsst ihn dann wieder wegklappen, sondern da langt wirklich ein Rechtsklick. Die weitere, und etwas komfortablere Möglichkeit, eine Pinselgröße, bzw. die Pinselhärte, zu ändern, ist jetzt bei Mac, wenn ihr die Ctrl- und Alt-Taste drückt, auf dem PC müsste das die Strg- bzw. Alt-Taste sein, aber ihr müsst noch mit dabei einen Rechtsklick tätigen. Bei Mac bleibt der Rechtsklick weg, das heißt, ihr drückt die Ctrl- und die Alt-Taste, klickt ins Bild und zieht dann nach rechts und nach links für die Größe, die wird dann mit einem roten Punkt animiert dargestellt, und von oben nach unten könnt ihr dann die Härte ändern. Und so könnt ihr z.B. eine perfekte Größe festlegen, mit der ihr dann z.B. im Bild malen wollt. Die Farbe, mit der ihr dann malen wollt, bestimmt ihr über dieses Feld hier. Da seht ihr einmal hier vorne eine Farbe, und dann so ein bisschen im Hintergrund. Das ist die Hintergrundfarbe, die man nicht ganz so oft braucht, wie die Vordergrundfarbe. Die Vordergrundfarbe ist jetzt Weiß, also ich würde jetzt wirklich mit Weiß malen, und jetzt achtet auch mal darauf: Wir haben hier Füllmethoden, verschiedene, die bestimmen, wie sich eine aktuelle Ebene mit der darunterliegenden Ebene verrechnet, aber das hat der Pinsel hier oben auch, bei "Modus". Da solltet ihr immer darauf achten, dass in den meisten Fällen hier die Füllmethode normal aktiv ist. Und jetzt könnt ihr z.B. mit Weiß im Bild malen. Wir nehmen uns hier eine Farbe, nehmen wir uns mal eine blaue Farbe, und ich werde jetzt hier meinen Pinsel etwas größer machen und etwas weicher machen, und dann male ich mit hier einfach mal so eine Farbe ins Bild. Und wenn ich wirklich nur die Farbe haben möchte, und keine Helligkeitsinformation, dann kann ich jetzt z.B. diese ehemals leere Ebene einfach umstellen in der "Füllmethode" auf "Farbe", und dann habe ich eine Art Make-up im Bild. Aber, man möge mir jetzt dieses Make-up verzeihen, da ich kein Make-up Artist bin. Das soll einfach mal nur darstellen, dass ihr auch mit dem Pinsel ganz normal malen könnt, übrigens natürlich in vielen verschiedenen Farben. Ihr müsst nur die Farbe wählen, und könnt dann mit einer Farbinformation im Bild malen. Das ist die eine Variante, wo der Pinsel zum Tragen kommt, beim direkten Malen. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, und dazu erstelle ich mir mal eine Einstellungsebene, eine Einstellungsebene Schwarzweiß in dem Fall und jetzt habt ihr natürlich auch die Möglichkeit, zu bestimmen: Wo kommt diese Einstellungsebene zum Tragen, und wo nicht? Das bedeutet, überall wo diese Maske weiß ist, wird quasi diese Einstellungsebene im Bild zu sehen sein. Und wenn ihr jetzt einen Pinsel nehmt, und mit Schwarz irgendwo im Bild malt, dann wird genau an dieser Stelle die Einstellungsebene nicht sichtbar sein, da ja Schwarz ausblendet, unsichtbar macht. Und so können wir jetzt auch mit dem Pinsel malen im Bild, um eine Veränderung zu übertragen. Möchtet ihr jetzt mit Weiß malen, also die Vorder- und die Hintergrundfarbe umkehren, dann drückt ihr einfach dieses kleine Symbol hier, oder das Tastenkürzel "X", und dann könnt ihr jetzt wieder mit weißer Farbe diese Maske sichtbar malen, und dann kommt diese Einstellungsebene Schwarzweiß auch da wieder zur Geltung. Solltet ihr mal die Farben hier komplett verstellt haben wir nehmen die Ebene wieder weg, dann kann man das besser zeigen. also solltet ihr hier vielleicht ein Rot haben, und die Hintergrundfarbe ist vielleicht so ein Braunorange-Ton, und ihr wollt da alles wieder zurücksetzen, dann drückt ihr einfach das Tastenkürzel "D", und dann könnt ihr das Ganze jederzeit wieder zurücksetzen. Das passende Symbol gibt es auch hier links unten nochmal. Und das waren erst einmal die wichtigsten Funktionen des Pinsels, ein grober Überblick, und dann können wir jetzt auch ein bisschen mehr ins Detail gehen.

Photoshop ist einfach!

Lassen Sie sich von den endlosen Möglichkeiten in Photoshop überraschen und lernen Sie Funktionsprinzipien, Werkzeuge und Arbeitstechniken für ein perfektes Bildergebnis kennen.

6 Std. 5 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!