Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Exchange Server 2013 Grundkurs

Überblick

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Database Availability Groups (DAG) können Exchange-Datenbanken zwischen verschiedenen Exchange Server replizieren. Dadurch befinden sich jederzeit Kopien der aktuellen Datenbanken auf zumindest einem Server einer Organisation.
03:34

Transkript

Eine wichtige Funktion seit Exchange Server 2010 sind Datenbankverfügbarkeitsgruppen, die Database Availability Groups. Diese bieten Unternehmen eine Auswahlsicherheit, auch ohne dass sie einen Cluster betreiben müssen. Database Availability Groups können Exchange-Datenbanken zwischen verschiedenen Exchange-Servern replizieren, so dass immer auf irgendeinem Server in Ihrer Organisation, Kopien der aktuellen Exchange-Datenbank vorhanden sind. Diese Kopien lassen sich zwar nicht als Datensicherung nutzen, wenn eine Datenbank auf einem Server aber defekt ist, können Sie sehr einfach die Benutzer mit der anderen Datenbank arbeiten lassen. Die DAGs arbeiten mit dem Clusterdienst zusammen, das heißt, Sie benötigen entweder Windows Server 2012, oder Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 Enterprise Edition. In Windows Server 2012 sind die Clusterdienste auch in Windows Server 2012 Standard integriert. Da Windows Server 2012 ohnehin das empfohlene Betriebssystem für Exchange Server 2013 ist, sind Sie hier auf der sicheren Seite, wenn Sie die Standard Edition nutzen, um Datenbankverfügbarkeitsgruppen zu erstellen. Datenbankverfügbarkeitsgruppen erstellen Sie relativ einfach in der Exchange-Verwaltungskonsole, indem Sie den Namen eingeben, ich gebe jetzt einfach mal DAG Contoso ein, anschließend gebe ich den Namen eines Servers ein, der nicht Mitglied der Exchange-Organisation ist, das kann zum Beispiel ein Domänencontroller sein, und ein Verzeichnis auf dem Server, in dem Informationen zur Datenbankverfügbarkeitsgruppe gespeichert sind, ich verwende jetzt einfach mal das Verzeichnis c:\dag-contoso, anschließend geben Sie eine IP-Adresse für diese DAG ein, ich verwende hier einfach mal die IP-Adresse 46. Sie müssen darauf achten, wenn auf dem entsprechenden Server kein Exchange installiert ist, müssen Sie der Exchange-Gruppe "Vertrauenswürdiges Subsystem" Administratorrechte geben, ansonsten erhalten Sie hier einen Befehl: Zugriff verweigert. Sie sehen die DAG wurde jetzt hier entsprechend erstellt, ich öffne jetzt auf dem Domänencontroller, eine Remotedesktopverbindung - klicke hier auf die OU Builtin - hier sehe ich die Mitglieder der Administratoren, ich füge jetzt hier das Exchange Trusted Subsystem dazu, in produktiven Umgebungen sollten Sie dafür natürlich keinen Domänencontroller verwenden, sondern einen Mitgliedsserver oder ebenfalls einen Exchange-Server für die DAG, da ansonsten die Administratoren die hier Lokalrechte haben, natürlich in der ganzen Organisation Rechte haben. Das heißt, ich verwende hier Exchange Trusted Subsystem, füge dieses der Organisation als Administrator hinzu. DAGs sind generell nur ein leeres Gerüst, das heißt, sie legen generell beim Erstellen nur fest, was der Zeugenserver ist, Sie legen das Zeugenverzeichnis fest, also auf dem lokalen Server, wo die Daten gespeichert werden, Sie legen die IP-Adresse fest der DAG, hier im unteren Bereich sehen Sie bereits die Möglichkeit Mitglieder zu verwalten, wenn Sie eine DAG erstellen, hat diese zunächst noch keine Mitglieder, sondern ist einfach nur als Gerüst in der Organisation vorhanden, auf deren Basis Sie später eine Hochverfügbarkeit in Exchange integrieren können. Ich habe Ihnen in diesem Video gezeigt, wie Sie eine Datenbankverfügbarkeitsgruppe in der Exchange-Verwaltungskonsole erstellen, und einen Zeugenserver hinterlegen, auf dem die Daten der DAG hinterlegt sind.

Exchange Server 2013 Grundkurs

Lernen Sie, worauf es ankommt, um Exchange Server 2013 in Ihrem Unternehmen einzurichten, zu verwalten, zu betreiben und alle wesentlichen Administrationsaufgaben zu erledigen.

7 Std. 12 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!