Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Meine Rechte und Pflichten in sozialen Netzwerken

Über A-, B- und Z-Promis

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Prominente Zeitgenossen stehen in der Öffentlichkeit und müssen sich daher auch ungefragt ablichten lassen. Doch auch dabei gibt es Grenzen.

Transkript

Prominente Persönlichkeiten sind Personen des öffentlichen Lebens, und müssen daher zum Beispiel auch Fotos von sich erdulden, die ohne ihre ausdrückliche Einwilligung aufgenommen wurden. Das gilt jedenfalls, solange sie sich in der Öffentlichkeit bewegen. Die Grenzen, die zu beachten sind, kann man sich anhand der folgenden Dreiteilung merken. Absolute Personen der Zeitgeschichte, sozusagen A-Promis, also berühmte Politiker, Sportler oder Schauspieler. Fotos sind regelmäßig ohne ihre Einwilligung gestattet. Es ist jedoch die Privat- beziehungsweise die Intimsphäre geschützt, also, zum Beispiel der blickgeschützte Garten, das Schlafzimmer etc.. Relative Personen der Zeitgeschichte; das sind durch ein bestimmtes Ereignis bekannte Personen, wie etwa Olympia-Teilnehmer Überlebende einer Katastrophe oder Geiseln eines Bankraubs. Fotos sind ohne Zustimmung nur im Zusammenhang mit dem betreffenden Ereignis erlaubt. Und letztlich Menschen wie du und ich; hier gilt der normale Einwilligungsgrundsatz und seine Ausnahmeregelungen. Unter dem Strich lässt sich die folgende Faustformel nennen. Je bekannter ein Mensch ist, desto eher darf er in der Öffentlichkeit ohne Einwilligung fotografiert werden. Aber Achtung, auch für absolute A-Promis gelten natürlich der Schutz der unantastbaren Intimsphäre sowie die Grenze der sogenannten Bildniserschleichung. Die typischen Paparazzi-Fotos, die beispielsweise aus einem Hubschrauber heraus oder auf einer Leiter stehend in das Privatgrundstück hinein aufgenommen werden, sind nicht selten Fälle von solcher rechtswidriger Bildniserschleichung.

Meine Rechte und Pflichten in sozialen Netzwerken

Lernen Sie die rechtlichen Problemfelder in der Online-Welt kennen und profitieren Sie von den Empfehlungen eines erfahrenen Rechtsanwalts.

1 Std. 10 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.01.2017

Dieses Video-Training berücksichtigt die Rechtslage in Deutschland und an ausgewählten Stellen in Österreich und in der Schweiz bis einschließlich August 2016 und soll für die angesprochenen Rechtsbereiche sensibilisieren und ein entsprechendes Problembewusstsein schaffen. Eine Einzelfall-bezogene ausführliche Beratung durch einen hierauf spezialisierten Anwalt wird hierdurch nicht ersetzt.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!