Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Illustrator CC Grundkurs

Tropfenpinsel

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Tropfenpinsel ist ein Spezialpinsel, welcher anstelle von Pfaden Flächen aufträgt. Adobe Illustrator bildet aus Elementen, welche mit dem Tropfenpinsel verbunden werden, eine zusammengesetzte Form.
10:07

Transkript

Nun möchte ich eine spezielle Art des Pinsels vorstellen, nämlich den Tropfenpinsel. Der Tropfenpinsel mach im Gegensatz zu seinem anderen Pinseln etwa ganz spezielles. Schauen wir uns es einmal an. Also das hier ist jetzt der normale Pinsel gewesen und das da unten der Tropfenpinsel. Am besten sieht man den Unterschied, wenn man in die Pfadanschicht wechselt über Ansicht Pfadansicht oder Command oder Strg + Y. Jetzt sieht man schon, der Tropfenpinsel erstellt automatisch Flächen, im Gegensatz zum normalen Pinsel, der einfach nur einen Pfad erstellt. Was kann man jetzt mit dem Tropfenpinsel machen? Ich lösche hier einmal diesen Pinsel. Man sieht, ich habe hier einen Pfad. Mit dem Tropfenpinsel kann ich jetzt einfach so entsprechend malen und wenn ich hier jetzt Elemente sozusagen zusammenmale, ich mache das einmal rückgängig, hier habe ich ja noch zwei Pfade, ab den Moment, wo ich diese Elemente sozusagen berühren, wird Illustrator automatisch eine eigene zusammengesetzte Form sozusagen damit erstellen. Ein sehr praktisches Ding. Es gibt hier dazu das Radiergummi-Werkzeug und das funktioniert sozusagen gegenteilig. Hier kann ich einfach aus meiner Fläche wieder Elemente rausradieren und die jetzt so einfach zum Beispiel wieder wegradieren. Was gibt es jetzt für Einstellmöglichkeiten? Wiederum ein Doppelklick drauf, dann komme ich in die Optionen für das Tropfenpinsel-Werkzeug und hier kann ich sagen, ob die Auswahl beim Malen bestehen bleiben soll und ob nur die Auswahl zusammengefügt werden darf. Das heißt, dass jetzt Flächen, wenn ich jetzt darüber male, dass die entsprechend zusammengefügt werden oder eben nicht. Darunter der Toleranzbereich auch wiederum wie bei den anderen Pinseln, wo ich einfach die Genauigkeit beim Malen einstellen kann und noch eine Glättung zum Beispiel, dass jetzt Illustrator für mich die Kurve ein wenig glatter malt. Das ich einmal so. Jetzt eine spannende Option, eben hier die Optionen für die Pinsel oder für das Pinselaussehen. Ich sage einfach, 10 Punkt ist gut aber die Größe möchte ich über den Druck des Grafiktabletts, hier wiederum wichtig die Variation entsprechend steuern. Der Winkel ist mir jetzt einmal gleich, deshalb fromm bleiben und die Rundheit, die machen wir ein wenig flacher. Na gut dann verändern wir den Winkeln auch noch vielleicht so irgendwie. Ok. Das bestätige ich jetzt und nehme mir jetzt einmal das Grafiktablett und wenn ich jetzt zu malen anfange, dann sieht man, wenig Druck, ich habe einen kleinen Pinsel, viel Druck, der Pinsel wird groß. Wo kann ich das jetzt einsetzen? Das zeige ich einmal kurz her. Ich hole mir jetzt nämlich ein Pixelbild herein, einen Hasen, diese skaliere ich ein wenig kleiner, Command + 0, und da der schon auf der Ebene 1 ist, mache ich hier einen Doppelklick drauf und nenne das jetzt einfach Vorlage. Das wird doch eine Vorlage-Ebene, die soll nicht abgeblendet werden und ich bestätige das. Die Vorlage-Ebene ist übrigens jetzt gesperrt, darum entsperre ich die noch einmal und mache den Hasen ein wenig größer. Ok, so. Jetzt sperre ich die Vorlage-Ebene, erstelle mir eine neue Ebene, das sind meine Konturen, und auf der Konturenebene nehme ich jetzt das Tropfenpinsel-Werkzeug und kann jetzt anfangen, dass ich hier die Konturen vom Hasen entsprechend nachzeichne. Das heißt, ich gehe jetzt einfach herum, mir ist der Pinsel eigentlich ein wenig zu dick, darum kann ich ihn kleiner einstellen. Das geht mit der Spitzenklammer bis er ganz klein ist bzw. Shift + Spitzeklammer, dann kann ich den Pinsel wieder größer machen. Aber ja, ein wenig kleiner, so ist er ganz gut. Ich lösche hier noch einmal alles weg. Ich fange dann noch einmal von vorne an. Ich sage, ich möchte hier entsprechend diese Kontur reinmalen und kann so jetzt da um diesem Hassenkopf oder um dem Hassen gesamt rundherum gehen, so. Hier die Augen male ich mal so rein, wenig Druck da rundherum, so irgendwie, ja, genau. Auch auf diese Seite die Augen, da hier das Näslein male ich einfach jetzt aus, also es ist wieder eine Fläche erstellt, wenn ich hier drüber male, so, ok. Ich mache schnell ein Doppelklick auf die Vorlage-Ebene und sage, Bilder sollen doch abgeblendet werden. Ich gehe wieder auf die normale Ebene, wo ich gerade war und kann hier jetzt einfach über diesen Hasen und über die Konturen entsprechend drüber malen. Dahinten über die Ohren. Genau vielleicht so ein wenig, ok. Ich gehe hier hinten drüber. Das passt, da ist so das Eck rein, wo er einfach weiß wird, genau. Die Konturen hier kann ich mal reinmalen, mache ich mal, ok. Ich kann da noch jederzeit wieder wegradieren aber so wie es jetzt ist sollte das einmal passen. Man sieht schon, Illustrator, also wenn ich hier so eine Linie zeichne, macht das für mich entsprechend glatter oder die Genauigkeit weniger verwackelt, hier hat man das gut gesehen, und das ist eben deswegen, weil ich hier die Genauigkeit und die Glättung so eingestellt habe, dass mir Illustrator die Linien automatisch ein wenig glättet, dass hier jetzt nicht so eine verkrakelte Linie entsteht, sondern eigentlich eine sehr schöne und sehr angenehme Linie. Je nachdem, wie sie zeichnen wollen, was so Ihr Empfinden ist oder wie Sie mit einem Pinsel umgehen können, können Sie da natürlich ein wenig experimentieren und sagen, Illustrator soll jetzt meine Linien entsprechend weicher oder nicht so weich erstellen oder ebenso Linien ausgleichen, wie es hier gerade gemacht hat. Das ist einfach so richtig im Ihren Interessen, da können Sie Ihren Still entsprechend suchen, wie Sie das haben wollen. Gut ich drücke mal Command + Shift + G, blende mir hier das Original aus, das schaut da schon mal ganz nett aus, ok, und habe hier jetzt einfach die Konturen gezeichnet. Was jetzt auch möglich ist, ist, dass Sie hier darunter hergehen und sagen, die Farbe, also ich nenne das jetzt einfach Pelz, und jetzt zeichne ich auf der Pelz-Ebene mit einer gewissen Farbe. Hier hole mir schnell die Pipette und nehme hier die Farbe auf, ok, hier wiederum der Pinsel, natürlich der richtige Pinsel, eckige Klammer, oder eigentlich ist der der spitze Klammer, und kann jetzt anfangen, dass ich hier über den Hasen einmal so drüber male, so in diesem Bereich, und hier so in diesem Bereich und hier so in diesem Bereich, also ich nehme jetzt eher die dunklen Farben, so. Eigentlich hier auch noch ein wenig. Da sollte man sich eigentlich etwas mehr Zeit lassen, als ich das jetzt mache. ok. Da ich auf einer eigenen Ebene bin, bin ich jetzt im Hintergrund. Das passt soweit. Ich gehe hier noch ein wenig drüber Da kann die Farbe noch ein wenig dunkler werden. Ich ziehe mir mal schnell das Farbebedienfeld hier rein, Shift-Klick auf HSB und gehe jetzt einfach so dunkler. Ich male hier unten auch noch ein wenig was vom Hasen rein sozusagen. Dann jetzt hier dieses dunkle, die dunkle Seite, die dunkle Seite des Hasen. Ok, dann da. Hier vielleicht noch am Kopf ein wenig. Da ein wenig heller. Ich nehme mir jetzt aber zur Sicherheit noch einmal die Farbe auf. Ich sage mal, das sollen jetzt die hellen Bereiche sein. Wieder zurück auf den Pinsel. Ich male hier jetzt relativ schnell und grob und relativ groß drüber. So. Da vorne auch. Hier so rein, ok. Gut dann hier über die Pfote noch einmal drüber. Ok. Dann hier oben über die Zehe oder seine Pfote da am Fuß, Command + Shift + W. Jetzt sieht man, der Hase wird schon immer hassiger. Jetzt noch bei den Ohren, hier in diesem Bereich. Weniger Druck, ich habe einen kleineren Pinsel, das passt. Dann kann ich jetzt noch mit einem sehr hellen Grau malen, vielleicht auch noch ein wenig heller, und male jetzt einfach die Bereiche, aus die einfach jetzt wirklich Hasen weiß sind, es ist einfach in meinem Fall hier, und auch hier die Pfote. So. Und auch auf diesem Bereich die Pfote. Command + Shift + W und sehe jetzt den Hasen. Command + Shift + G, dann sehe ich, wo ich was übersehen habe. Command + Shift + D zeigt mir jetzt den transparenten Hintergrund an. Das schaut schon einmal ganz gut aus. Ich nehme mir jetzt diese Farbe noch einmal auf und male sie in diesem Bereich an. Die Farbe habe ich jetzt einfach mittels gedrückter Command-Taste aufgenommen, indem ich hier auf eine Farbe geklickt habe und Illustrator hat das hier entsprechend aufgenommen. Genau und jetzt baue ich das da noch ein wenig dazu. Hier nehme ich diese Farbe, also dieses Element eigentlich vielmehr. Da drüben, ich habe es versehentlich verschoben. Noch einmal zurück. Hierher, ok. Hierher. Hier den Hasenbauch, hier beim Gesicht fahren wir auch nochmal drüber. Das Ohr habe ich komplett vergessen. Ok, hier das Ohr auf der Seite. Passt, ja und da kann man auch drüber gehen. Ich glaube, Sie sehen schon, was man mit diesem Werkzeug machen kann. Ich habe hier jetzt einfach relativ schnell, also in ein paar Minuten, den Hasen nachgebaut eben von der Vorlage, die einfach so ausgeschaut hat. Hier sind einfach nur die Farbtropfen mit dem Tropfenpinsel und drüber einfach die Konturen. Wenn man sich hier jetzt etwas mehr Zeit lassen kann, dann kann man hier auch wirklich um einiges genauer arbeiten und auch die Schattierungen wesentlich liebevoller einmalen. Aber ich wünsche Ihnen einfach mit dem Tropfenpinsel-Werkzeug und mit diesen Techniken, die ich hier schnell erklärt habe, viel Spaß und viel Freude mit Ihren Ergebnissen.

Illustrator CC Grundkurs

Verleihen Sie Ihrer Kreativität Flügel und erfahren Sie, welche vielfältigen Werkzeuge und Möglichkeiten Ihnen Illustrator CC für die Umsetzung Ihrer Projekte zur Verfügung stellt.

9 Std. 8 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!