Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Edius Pro 8 Grundkurs

Trimmen in der Timeline

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zur weiteren Vorbereitung wählen Sie hier zwei Clips aus. Das gelingt per Copy&Paste aus der Footage-Timeline. Sie schneiden mit getrennten Audiospuren.
08:41

Transkript

Jetzt brauche ich von diesen Bildern etwa 10 Sekunden neutrale Bilder, zum Antexten des O-Tons, also suchen wir uns einfach mal zwei passende Szenen raus. Diese hier sieht gut aus. Wenn ich die jetzt doppelklicke... --ich schalte mal wieder auf die andere Ansicht um "dualer Modus" wenn ich die jetzt doppelklicke, ist natürlich die Farbkorrektur weg, wobei die Schnittfunktionen, die wir jetzt brauchen, so einfach sind, dass ich mir einfach mit Copy und Paste die Clips kopieren kann. Also ich wähle den hier einfach an, Strg+C, gehe in mein "News", Strg+V. Nun habe ich den Clip logischerweise mit der Farbkorrektur rüberkopiert und jetzt suche ich mir noch einen und zwar diesen hier mit dem Mischpult, "Copy", "Paste", mal schauen, (Musikmesse Atmosphäre) da könnten wir noch ein wenig trimmen. Jetzt mache ich den "Ripple-Modus" an. (Spulen) (Musikmesse Atmosphäre) Das ist noch ein wenig ruckelig. (Musikmesse Atmosphäre) So, jetzt kann ich den Clip einfach hier nehmen, kann mir ihn ranziehen. Der Umschnitt auf den zweiten Clip, (Musikmesse Atmosphäre) bis "10" hier, das reicht schon. So. Und die Atmo ist jetzt hier auf Stereo. Das kann auch so bleiben, aber das kann ich mir gleich ein wenig leiser ziehen. Ich klicke mir das hier auf. Mache mir hier Volume an und ziehe mir mit der Shift-Taste den Ton hier etwas runter "-8", hier auch "-8". (Musikmesse Atmosphäre) So. (Musikmesse Atmosphäre) Jetzt brauche ich meinen O-Ton. Der ist hier natürlich in dem "O-Ton-Ordner" drin und da habe ich jetzt einen Clip, der heißt... -- können wir hier lesen "OT_IT_JanKalt_O-Ton_Lumix" und hier habe ich, wie oft bei Material, was mit einer EB-Kamera gedreht wird, für Nachrichten zwei getrennte Töne. Nämlich einmal (Jan Kalt) "Mein Name ist Jan Kalt, Ich bin Betreiber" auf der linken Seite "dem Tonstudio in Mannheim, dem Nummer Eins Tonstudio in Mannheim" den O-Ton und auf der rechten Seite die Atmo. Davon brauchen wir logischerweise nur den O-Ton, die Atmo brauchen wir eventuell für Übergänge, aber zunächst einmal dürfen wir das nicht einfach so, wie wir es die ganze Zeit gemacht haben, auf die Video-Audio-Spur schneiden, sondern wir brauchen nur einen Ton. Wir brauchen die Töne also getrennt. Das geht so. Es gibt hier, mit Rechtsklick dieses kleine Häkchen "Audio-Quellkanal (Stereo)", das wollen wir jetzt auf zweimal Mono aufteilen. Wir sehen jetzt auch hier, wir bekommen zwei einzelne Audiospuren und das Video wollen wir auch auf eine reine Videospur machen, logischerweise. Und dann brauchen wir natürlich auch nur die Spur 1, also schalten wir hier die Spur 2 ab, suchen uns unseren O-Ton, (Jan Kalt) "Mein Name ist Jan Kalt, Ich bin Betreiber der Schraubfabrik," "dem Tonstudio in Mannheim, dem Nummer Eins Tonstudio in Mannheim" (Spulen) Schnaufer noch weg, (Spulen) bevor er den Mund wieder aufmacht, "Out-Punkt" und dann einfach mit der scharfen "ß"-Taste den Schnitt anfügen. (Jan Kalt) "Mein Name ist Jan Kalt, Ich bin Betreiber der Schraubfabrik," "dem Tonstudio in Mannheim, dem Nummer Eins Tonstudio in Mannheim" So. Wie wir sehen, haben wir jetzt natürlich nur den Ton links, der muss natürlich in die Mitte. Das geht auch ganz einfach. Wir aktivieren hier das "Panning", klicken rechts und gehen auf "Zentrieren". (Jan Kalt) "Mein Name ist Jan Kalt, Ich bin Betreiber der Schraubfabrik," "dem Tonstudio in Mannheim, dem Nummer Eins Tonstudio in Mannheim" "Mein Name ist Jan Kalt, Ich bin Betreiber der Schraubfabrik," So, jetzt brauchen wir hier noch einen kleinen Übergang. Das heißt, ich mache den "Ripple-Modus" jetzt hier aus und ziehe mir das noch ein kleines bisschen drunter, 12 Frames ist gut. Da entsteht auch hier schon ein Keyframe und ich kann den Ton hier einfach abblenden. (Jan Kalt) "Mein Name ist Jan Kalt, Ich bin Betreiber der Schraubfabrik," Okay. "dem Tonstudio in Mannheim, dem Nummer Eins Tonstudio in Mannheim" Nach diesem O-Ton soll noch ein Interview kommen mit Philipp Rehm, den wir auf der Musikmesse getroffen haben und deshalb brauchen wir auch hier noch ein wenig Bilder zum Antexten. Ich gehe jetzt hier mal wieder aufs "Footage" und das ist hier ein Clip, den nehme ich einfach mal komplett. "Copy", "Paste", so, schauen wir uns das mal an. Auch hier ziehe ich’s jetzt wieder ein wenig drunter. Wie weit ich das ziehe, kriege ich übrigens unten links in der Ecke angezeigt, in meinem Fenster, also hier "-12". Dann auch hier wieder den Tonpegel etwas runterziehen mit der Shift-Taste und auch hier wieder ein Keyframe und eine kleine Einblendung machen. So, der O-Ton könnte etwas lauter sein, also auch wieder mit der Shift-Taste... -- da bin ich aber noch auf "Pan", da muss ich wieder auf "Volume". (Jan Kalt) "Mein Name ist Jan Kalt, Ich bin Betreiber der Schraubfabrik," "dem Tonstudio in Mannheim, dem Nummer Eins Tonstudio in Mannheim" So, das ist vielleicht doch etwas viel. (Spulen) So. Das rastet jetzt hier auch wieder ein, gut. So, da könnte man am Anfang den Ton etwas offen stehen lassen und erst später mit dem Text anfangen, also setze ich auch nochmal ein Keyframe und hier nochmal eins und dann ziehe ich hier auch wieder mit der Shift-Taste den mittleren Teil etwas hoch. Schauen wir mal. Das ist etwas zu viel. Das ist immer noch etwas zu viel. So, hier würde unser Text anfangen, da haben wir eine kleine Tonabblende gemacht. und dann brauchen wir etwas 10 Sekunden. Ich mach’ hier mal einen "In"-Punkt. Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn, bis da hin. Ja, 10 Sekunden kriege ich hier angezeigt und jetzt wieder etwas rauszoomen. und dann kann ich einfach das Ding hier hinten nehmen und kann mir das einfach wieder kürzen, auf dem Cursor. Da hinten käme jetzt unser O-Ton dran, unser nächster, unser Interview-Ton. Da machen wir dann einen Multicam-Schnitt, wie das geht, zeige ich gleich.

Edius Pro 8 Grundkurs

Nils Calles erläutert wie Sie mit Edius schneiden, Audio bearbeiten, Effekte und Looks erzeugen und schließlich Ihren fertigen Film exportieren.

3 Std. 45 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
EDIUS Pro EDIUS Pro 8
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!