Google Analytics Grundkurs 1: Planen, Implementieren, Verwalten

Treffer, Messwerte und Dimensionen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Informieren Sie sich über Treffer, Messwerte und Dimensionen: Der erste Begriff beschreibt die Basiseinheit in Google Analytics, der zweite berechnet Werte zu feststehenden Größen. Dimensionen schließlich schlüsseln Messwerte in Untergruppen auf.
05:45

Transkript

In Google Analytics werden uns immer wieder drei Begriffe zur Messung begegnen: Treffer, Messwerte und Dimensionen. Diese helfen uns dabei, das Nutzerverhalten auf unserer Website zu analysieren, zu interpretieren und letztendlich auch Handlungen daraus abzuleiten. Fangen wir mit dem Begriff Treffer an. Treffer ist die Basiseinheit, die das Google-Analytics-System misst. Darunter fallen zum Beispiel Pageviews, Screenviews, Events, Transactions, Items, Social Interactions, Exceptions, Timings und viele weitere. Da Google Analytics ständig weiterentwickelt wird, wächst auch die Liste mit Treffern ständig weiter an. Jede neu integrierte Methode zum Messen von Verhalten oder vorkommenden Ereignissen wird in Form von Treffern erfasst werden. Diese Treffer werden dann in unterschiedlichen Messwerten kumuliert und in Dimensionen aggregiert beziehungsweise unterteilt. Doch was sind Messwerte und Dimensionen? Um das zu erläutern, möchte ich einen Vergleich zu einer Konditorei ziehen. Stellen wir uns vor, wir betreten eine Konditorei und betrachten die verschiedenen Artikel. Frieren wir diesen Moment ein und zählen alle Backwaren, die wir dort vorfinden, also alle Süßteilchen, Kuchenstücke et cetera. Wenn wir damit fertig sind, haben wir die Summe aller Backwaren ermittelt. Diese Anzahl an Backwaren stellt unseren Messwert dar. Die Gesamtzahl lässt sich nun gemäß der Eigenschaften der Backwaren unterteilen. Diese Eigenschaften werden Dimensionen genannt. So können wir zum Beispiel nach Typ unterscheiden, denn wir finden in der Konditorei Kuchen, Torten, Muffins, Cupcakes et cetera vor. Eine weitere Unterscheidung wäre zum Beispiel möglich nach Glasur, also Schokoladen- oder Zitronenglasur beziehungsweise eine andere Art Glasur, oder als weitere Unterscheidungsmöglichkeit zum Beispiel nach Obst beziehungsweise Form und vielen weiteren Kriterien. Ich denke, wir verfügen alle über genügend Vorstellungskraft, um die Differenzierung noch viel filigraner anzustellen. Das Interessante dabei jedoch ist, dass eine Backware durchaus mehreren Dimensionen zugeordnet werden kann. So würde beispielsweise ein Stück Erdbeertorte, wie der Name schon verrät, unter die Dimension Typ und Obst fallen. Typ wäre Torte, Obst wäre Erdbeere. Dazu käme dann noch die Dimension Form. Da Torten in der Regel rund sind, wäre hier rund ebenfalls zutreffend. Eine Erdbeertorte weist meiner Erfahrung nach keine Glasur auf, daher wäre diese Dimension nicht gesetzt. Das eben genannte Beispiel sollte letztlich nur zur Anschauung dienen. Wir können das nun mit jeder beliebigen Backware wiederholen. Fassen wir also noch mal zusammen. Messwerte sind kumulierte beziehungsweise berechnete Werte zu feststehenden Größen wie zum Beispiel Seitenaufrufe, Nutzer, Sitzungszeit, Einstiege et cetera. Und so finden wir beispielsweise in diesem Bericht zur Seite Home unter anderem den Messwert Seitenaufrufe vor, der einen Wert von 92.514 aufweist. Das wiederum bedeutet, dass diese Seite im Betrachtungszeitraum ebenso oft aufgerufen wurde. Wenn wir nun mehr über die Nutzung eben dieser Seite erfahren wollen, müssen wir die Zahl von 92.514 weiter unterteilen und genau dazu benötigen wir Dimensionen. Auch hier noch mal zusammengefasst: Dimensionen dienen dazu, Messwerte in Untergruppen aufzuschlüsseln. Gängige Dimensionen in Google Analytics sind zum Beispiel geografische Merkmale, also Stadt, Region, Land, Nutzerherkunft wie Quelle, Medium, Keyword et cetera oder auch die verwendete Technologie wie Browserauflösung und so weiter. Schlüsseln wir nun also die Zahl von 92.514 weiter auf, zum Beispiel nach der Quelle, die uns angibt, woher die Nutzer kamen, welche die Seite Home aufgerufen haben. Dabei wird deutlich, wie sich die Anzahl von 92.514 Seitenaufrufen auf die verschiedenen Quellen verteilt. Wir können aber auch aufschlüsseln, aus welchem Land die Besucher der Seite Home kamen und erfahren so, wie sich die Anzahl von 92.514 Seitenaufrufen auf die verschiedenen Länder verteilt. Wir stellen also fest, dass wir mit Google Analytics ein mächtiges Tool an der Hand haben, um die erhobenen Daten in den Messwerten mit Dimensionen entsprechend aufzuschlüsseln und zu untersuchen. Doch auch hier sind Grenzen gegeben, denn obwohl Dimensionen und Messwerte zusammen in den Berichten genutzt werden, um diesen Aussagekraft zu verleihen, lassen sich Dimensionen und Messwerte nicht beliebig miteinander kombinieren. Das liegt daran, dass jede Dimension und auch jeder Messwert einem bestimmten Umfang angehört: Nutzer, Sitzung, Treffer oder Produkt. Auch etwas, das wir uns merken wollen: In Google Analytics werden Dimensionen immer grün und Messwerte immer blau dargestellt. Das ist wichtig, wenn wir später in den Berichten mit Filtern arbeiten oder benutzerdefinierte Berichte erstellen wollen. Und damit wir uns sicher sein können, ob ein benötigter Messwert mit einer gewünschten Dimension kombinierbar ist, stellt uns Google den sogenannten Dimensions & Metrics Explorer zur Verfügung, in dem alle validen Kombinationen von Dimensionen und Messwerten aufgelistet werden. Da dieses Tool nur in englischer Sprache verfügbar ist, müssen wir auch die englischen Begriffe für die entsprechenden Messwerte und Dimensionen verwenden. Mit ein bisschen Übung finden Sie sich jedoch schnell zurecht und können die benötigten Dimensionen-Messwert-Kombinationen auf Validität prüfen.

Google Analytics Grundkurs 1: Planen, Implementieren, Verwalten

Erarbeiten Sie sich ein fundiertes Grundlagenwissen zu Google Analytics - von den Grundlagen der Webanalyse, über die wichtigsten Begrifflichkeiten bis hin zu Conversions.

2 Std. 37 min (42 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.06.2018
Aktualisiert am:07.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!