Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Illustrator CC 2017 Grundkurs

Transparenzen erzeugen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Transparenzen verleihen vielen Illustrationen das gewisse Etwas oder lassen sie realistischer aussehen. In Illustrator lassen sich solche Transparenzen leicht durch reduzierte Deckkraft oder einen Blendmodus erzeugen.
06:34

Transkript

Wenn Sie einen Schatten, Glas oder Leuchten realistisch darstellen wollen, dann müssen Sie es erreichen, dass das Objekt mit dem Hintergrund reagiert, das heißt, dass der Hintergrund durch das Objekt hindurch scheint. Ansonsten wird es sehr, sehr schwierig und aufwendig derartige Dinge realistisch zu illustrieren. Um das zu erreichen, können Sie ein Objekt aktivieren und hier unter der Kraft die Deckkraft reduzieren. Nun sehen Sie, dass der Hintergrund durch das Objekt durchscheint. Wenn kein Hintergrund dahinter liegt, können Sie trotzdem das überprüfen, indem sie unterAnsicht dann sehen Sie, dass hier dieses Karomuster durch das Objekt hindurchscheint. Dieses Karomuster ist nur für die Ansicht, es wird nicht gedruckt. Ich werde es daher auch gleich wieder ausblenden. Um die Transparenz eines Objekts zu steuern, haben Sie nicht nur die Möglichkeit die Deckkraft einzustellen, sondern Sie können auch noch weitere Dinge einstellen. Dazu gehen Sie unter Fenster Transparenz. Ich werde das hier einmal herausziehen. Dieses Transparenz-Bedienfeld bedient besitzt noch Optionen, die sie hier unter Optionen einblenden. Diese Optionen brauchen wir jetzt jedoch nicht. Deswegen werde ich auch die gleich wieder ausblenden. Sie sehen, dass die Deckkraft hier eingetragen wurde. Das Transparenz-Bedienfeld entspricht also dieser Einstellung im Steuerungsbedienfeld. Sie können es auch hier oben direkt aufrufen. Wir sehen, dass hier an der linken Seite noch ein Menü ist. Das ist bezeichnend als Füllmethoden. In anderen Programmen wird es auch als Überblendmodus bezeichnet. Darin finden Sie die Namen der Modi, die Sie unter Umständen schon kennen. Multiplizieren oder Negativ multiplizieren, Ineinanderkopieren, und Sie können sie hier ebenfalls zuweisen. Nehmen wir einmal Multiplizieren. Und Sie sehen schon, die Wirkung von Multiplizieren ist hier kaum sichtbar, da zwei blaue Objekte übereinander liegen, deswegen werde ich das hier mal löschen und gehe mal hierhin. Dieses Objekt multipliziert, dann sehen Sie eine wesentlich stärkere Reaktion mit dem Hintergrund. Dieses Magenta reagiert mit dem Blau und es wird fast zu einem sehr dunklen Violett. Die Wirkung entspricht hier wahrscheinlich nicht Ihren Erwartungen, da wir uns im Farbmodus RGB befinden. Ich habe hier den Farbmodus RGB gewählt, weil die meisten dieser Füllmethoden in dem Modus einfach am besten wirken. Sehen wir uns diese Füllmethoden einmal näher an. Sie sehen, dass die hier ein wenig aufgeteilt sind mit so feinen grauen Linien. Das hat seinen Sinn. Die sind gruppiert. Wir haben hier im oberen Bereich drei Füllmethoden, die abdunkelnd wirken, wie wir es hier schon sehen, im zweiten Bereich haben wir Füllmethoden, die aufhellen. Auch das werde ich hier einmal zuweisen. Negativ multiplizieren ist eine aufhellende Füllmethode. Im dritten Bereich sind Füllmethoden, die Kontraste verstärken. Um das auszuprobieren, werden wir hier einmal etwas weiter eingreifen und ich werde in diesem Bereich erst einmal Negativ multiplizieren anwenden und die Deckkraft reduzieren. Sie können das natürlich alles miteinander kombinieren, und werde dann dieser gestrichelten Kontur eine andere Farbe zuweisen, nämlich einen Verlauf, den ich hier schon gespeichert habe. Dieser Verlauf geht von sehr hell zu dunkel, und wir werden einmal Ineinanderkopieren zuweisen, und Sie sehen schon was passiert, hier werden Kontraste verstärkt. Das heißt, was hell ist, wird etwas heller und was dunkel ist, wird noch etwas dunkler gemacht. Das Gleich noch einmal. Noch mal den Verlauf, und wir gehen hier einmal auf Ineinanderkopieren. Und sehen das Ganze noch einmal. Um gerade so eine Grafik, wie diese hier zu gestalten, passiert es auch häufig, dass man einfach ein wenig ausprobiert, was jeweils passiert mit der Grafik, die man bearbeitet. Diese Erdkugel werde ich negativ multiplizieren und ebenfalls die Deckkraft reduzieren, und Sie sehen schon, dass ich hier ganz andere Interaktionen von Vorder- und Hintergrund jeweils ergeben. Gehen wir noch einmal zu diesem Magentafarbenen. Und hier gehe ich einmal ganz unten in diese vier Füllmethoden. Wir sehen uns einmal Farbton an, und Sie sehen, dass hier dieser Vordergrund-Farbton eben so etwas wie durchscheinendes Glas wirkt. Und das Gleiche passiert, wenn Sie Farbe verwenden, auch dann wird der Hintergrund leicht eingefärbt in dem gewünschten Ton. Hier auf der rechten Seite haben wir Grau, und da sehen wir uns einmal Sättigung an. Sie sehen also, dass diese Graustufen-Sättigung eben auch entsprechend auf den Hintergrund wirken. Wenn ich statt Grau eine andere Farbe auswähle, nehmen wir hier einmal ein sehr leuchtendes Grün, dann wird auch diese Sättigung auf den Hintergrund übertragen. Ich werde hier dann aber doch auf Aufhellen gehen oder vielleicht auf Ineinanderkopieren. Und wenn es sich doch sehr in den Vordergrund drängt, noch einmal die Deckkraft reduzieren. Und Sie sehen, so kann man eben Objekte mit ihrem jeweiligen Hintergrund verrechnen und daraus einen neuen Farbton entstehen lassen. Sie müssen allerdings mit diesen Transparenz-Effekten aufpassen, denn Sie sind in der Produktion nicht ganz einfach zu handhaben.

Illustrator CC 2017 Grundkurs

Sind Sie neu in der Welt der Vektorgrafiken? Dann sind sie hier genau richtig. Lernen Sie die grundlegende Arbeit mit Vektorgrafiken und Werkzeugen in Illustrator kennen.

5 Std. 25 min (69 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!