Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Transparenz und Trennstrich

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein fertiges Modul verhilft den Bildern im Ribbon zur Transparenz und ein kleiner Trennstrich sorgt für Übersicht innerhalb der Gruppe.

Transkript

Das, was Sie jetzt hier sehen, ist zwar funktionsfähig und nett, aber nicht wirklich perfekt. Vor allem stört mich diese Nicht-Transparenz, wo Access nämlich mit sogar transparenten GIF-Bildern nicht klarkommt. Das ist bedauerlich. Ich bin aber nicht der erste, der das entdeckt hat, und den das stört. Und mein Kollege Sascha Trowitzsch hat sich freundlicherweise die Mühe gemacht, ein Modul zu schreiben, das dieses Problem behebt. Dieses Modul habe ich hier schon importiert. Sie können es hier unter dem Namen "GDIPlus" finden. Und hier unter dieser Bezeichnung "mossSoft" beziehungsweise unter seinem Namen würden Sie auch im Internet finden, wie sich das downloaden lässt. Die beiden schon genannten Ribbon-Erstellprogramme bringen das auch mit, optional, das heißt, es ist relativ leicht, daranzukommen. Und die Änderung für Sie heißt eigentlich nur, Sie müssen es importieren. Der Inhalt ist völlig wurscht, den muss man sich nicht angucken. Und es gibt jetzt eine "LoadPictureGDIPlus". Mit Strg+Leertaste kann ich das nochmal aufklappen. "LoadPictureGDIPlus" ist das, was Sascha Trowitzsch mitgebracht hat. Und das ist jetzt Transparenz. Mehr muss man nicht tun. Es ist also ein minimaler Aufwand und maximale Freude, jedenfalls aus Sicht eines grafisch orientierten Programmierers. Ich werde einmal kurz komprimieren, damit Sie sehen, dass es geklappt hat. Und jetzt ist hier dieser gelbe Schleier weg. Alle Icons da oben, alle Bilder, die das GIF- oder PNG-Format haben, und also Transparenz kennen und enthalten, funktionieren jetzt so wie erwartet. Es würde nämlich nichts helfen, hier einfach einen weißen Rand drumherum zu machen. Spätestens, wenn Sie mit der Maus hier reinfahren, würde das dumm auffallen. Das Problem ist also gelöst. Ein zweites Problem, das ist ein kleineres, sollten wir noch eben ergänzen. Ich möchte natürlich nicht einfach eine MessageBox hier machen, sondern den ordentlichen Befehl, also hier die MessageBox entfernen, und stattdessen schreibe ich das "DoCmd.CloseDatabase". Das macht im Moment einfach ohne Rückfrage die Datenbank zu, nur dass es da vernünftig arbeitet. Und weil dieser Befehl so ein klein bisschen, naja, gefährlich ist jetzt übertrieben, aber zumindest mit größeren Auswirkungen versehen ist, möchte ich den doch ein bisschen absetzen. Das heißt, ich nehme diesen Inhalt wieder, kann ihn in die entsprechende Datei hineinkopieren, damit ich einfach besser arbeiten kann. Man kann auch in der Tabelle schreiben. Und ich will zwischen den ersten beiden Schaltflächen und der dritten einen Abstandshalter, so einen kleinen Strich, einfügen. Das ist ein Separator, und der muss auch eine ID haben. Da die ID an sich völlig uninteressant ist und der niemals programmiert wird, benenne ich die einfach in der Reihenfolge ihres Auftretens, also "sep01", "02". Die müssen nur eindeutig sein. Strg+A, Strg+C, um das wieder zu kopieren, und entsprechend hier wieder einzufügen. Und jetzt kann ich wieder komprimieren. Wir können auch den mal testen. Das muss ich natürlich noch speichern. Aber dann ist die Datenbank geschlossen. Und jetzt kann ich sie hier wieder öffnen. Und jetzt sehen Sie hier, da ist dieser Trennstrich dazwischen. Das heißt, das Ribbon funktioniert nicht nur, sondern es sieht jetzt auch mal vernünftig aus.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Sehen Sie einem erfahrenen Datenbankentwickler über die Schulter und lernen Sie dabei, wie Sie in Access 2013 optimale und perfekt skalierbare Datenbank anlegen und pflegen.

5 Std. 18 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!