Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Maya Grundkurs

Transform Constraints

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Transform Constraints, die man im MTK komfortable auswählen kann, pinnen im Prinzip eine Components-Auswahl auf bestimmte Arten an einem Objekt fest. Auf welche Arten das funktioniert, lernen Sie hier kennen.
05:19

Transkript

So, im [Modeling Toolkit] unter dem [Selection Constraint] gibt es auch die sogenannten [Transform Constraint] und was es damit auf sich hat, damit wollen wir uns in den nächsten paar Minuten noch einmal etwas intensiver beschäftigen. Und zwar Gehen wir doch Erstmal her und schaffen uns eine Ausgangssituation. Den Grundkörper habe ich an der Stelle schon geschaffen und wir gehen einfach mal her und verbinden diese drei [Edges] miteinander über den Befehl [Connect]. Ein Segment reicht uns. [Enter]. Und wir bestätigen das Ganze an dieser Stelle. So, wenn ich jetzt hier diese Edges mir schnappe... (Multikomponenten-Modus), so, die nehme ich mir und jetzt möchte ich hergehen und hier, z.B. etwas bewegen und verändern, dann führt das natürlich immer dazu, dass ich komplett frei auf der X, Y oder Z-Achse bewegen kann. Was ist aber, wenn ich das eigentlich gar nicht nicht möchte, sondern ich möchte viel mehr das hier diese (Edges), die ich gerade ausgewählt habe und die ich erzeugt habe, gar nicht wirklich sich so weit wegbewegen können von diesem Grundobjekt was ich hier als Beispiel benutze. Dann kann ich hergehen und sagen, ich benutze [Transform Constraints] Und, z.B. hier das Thema (Edge Slide). Der Effekt, der jetzt quasi hier auftaucht ist Erstmal an meinem Mauszeiger, immer die Information daran steht, dass ich ein [Transform Constraint] auch wirklich eingeschaltet habe. Also, hier [Slide]. und wenn ich jetzt einfach mal hier mich bewege, dann kann ich hier ganz wild mit der Maus über den Monitor fahren, aber letztendlich passiert an der Stelle gar nichts, bzw. natürlich passiert natürlich was, aber diese Kante bewegt sich nicht. Hier, weg von der Position, wo sie eigentlich angelegt ist. [Slide], [Transform Constraint Slide], [Edge Slide] bedeutet nämlich, dass diese Kante, die ich ausgewählt habe, sich immer an diesen Kanten, wo sie dran hängt, sich orientiert und ich sehe nur innerhalb dieser definierten Kanten, wie auf einer Schiene quasi bewegen kann. Und nicht darüber hinaus und auch gar nicht kann ich sie ja, von diesem Schienen letztendlich runterzwingen, keine Chance. Nur innerhalb der Edges, die sie umgeben, kann ich hier quasi hergehen und diese Kante an der Stelle jetzt manipulieren und bewegen. Ist hin und wieder schon mal ganz sinnvoll, wenn ich nur kleine Korrekturen vornehmen möchte und mich einfach nicht hier komplett in dem Weltkoordinatensystem bewegen muss. Anders sieht es bisschen aus wenn ich nicht den [Transform Constraint Edge] nehme. das funktioniert übrigens hier auch mit diesem [Vertices] natürlich und diese 4, eins, zwei, drei, vier umgebenden [Edges] dienen jetzt diesem einen Punkt entsprechend als Schiene und da bewegt der sich jetzt drüber. Und wenn er hier eben an die anderen grenzen stößt, dann geht er ja auch drüber nicht hinaus. [Transform Constraint], da gibt es aber auch noch eine Möglichkeit neben dem Ausschalten, natürlich den [Surface Slide] einzustellen. und jetzt komme ich hier natürlich über die gesetzten [Edge]- Grenzen hinaus, aber, ich kann mich jetzt also wirklich hier komplett frei, bzw. so frei bewegen, dass diese [Vertices] immer noch mit der Oberfläche meines Polygons hier verbunden bleibt. D.h. ich kann das aller verschieben, alles schön und gut, aber ich kann es nur insofern verschieben, als das der Punkt immer wieder auf die [Surface] von diesem Polygon snapt, d.h. den kriege ich da an der Stelle im Prinzip nicht runter und ich kann ihn komplett drüber bewegen lassen. Das also wirklich zusammenfassend die Funktionen der [Transform Constraints] [Edge Slide] sorgt dafür, dass ich meine Komponente so ein Bisschen wie auf einer Schiene verhält, ob jetzt es ein Punkt ist oder eine [Edge] ist, ist egal. Und [Surface Slide] sorgt eben entsprechend dafür, dass ich meine Komponente wie den Punkt, oder eben auch hier eine Kante quasi bewegen kann, woanders hin positionieren kann, aber sie wird immer sich ausrichten nach der Oberfläche des Polygons, wo sie eben Bestandteil von ist. Das so viel zum Thema der [Transform Constraints] die hier über diese Daten im [Modeling Toolkit] ohne Probleme erreichen und umstellen und einstellen kann.

Maya Grundkurs

Machen Sie die ersten Schritte in der 3D-Software Autodesk Maya, verschaffen Sie sich einen Überblick über relevante Workflowkomponenten und erstellen Sie erste eigene Szenen.

11 Std. 13 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!