SQL Server 2016 Grundkurs: Architektur, Komponenten und Installation

Transaktionsreplikation durchführen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Transaktionsreplikation wird typischerweise in reinen Serverumgebungen verwendet, die hohen Durchsatz erfordern. Verschaffen Sie sich anhand dieses Videos das entsprechende Hintergrundwissen, um anschließend selbst eine Transaktionsreplikation durchführen zu können.
07:11

Transkript

In diesem Video möchte ich Sie in die Thematik "Transaktionsreplikationen" unter "SQL Server 2016" einführen. Im "SQL Server Management Studio" bin ich in der Instanz "SRVSQL1", habe die Datenbank "AdminSQLXPERT" und möchte diese jetzt für eine Transaktionsreplikation kennzeichnen. Ich begebe mich zum Knoten "Replikation" und "Lokale Veröffentlichung", "rechte Maustaste" und erstelle eine neue Veröffentlichung. Der Assistent begrüsst mich und ich wähle jetzt aus, dass der Verleger, also der, der die Publikationen macht auch der Verteiler gleichzeitig ist. Gehe auf "Weiter", habe genau, wie bei der Snapshotreplikation auch wieder diesen Replikationsordner. Denn genauso gut muss ich mir vorstellen auch bei so einer Transaktionsreplikation, wo es darum geht, dass auch Änderungen übertragen werden. Es muss trotzdem zunächst ein Ausgangssnapshot der Daten erzeugt werden. Meine Datenbank, "Weiter". Wähle jetzt "Transaktionsreplikation". Der Verleger streamt Transaktionen auf die Abonnenten, nachdem diese eine Anfangsmomentaufnahme der veröffentlichten Daten empfangen haben. Also sprich, Ausgangsbasis ist ein Snapshot. Das ist die Erstinitialisierung, danach werden Änderungen, die am Verleger stattfinden zum Abonnenten übertragen. "Weiter", ich wähle meine zu veröffentlichenden Tabellen und was ich hier sehr schön sehe, dass bestimmte Tabellen gekennzeichnet sind als nicht tauglich. Das liegt einfach daran, weil bei der Transaktionsreplikation eine Tabelle auf jeden Fall ein paar Voraussetzungen erfüllen muss und eine dieser Voraussetzungen ist, dass sie über einen "Primary Key" verfügt. Genau wie bei der Snapshotreplikation, wähle ich meine "SQLInstance". Die Tabelle, die verfügt über einen Schlüssel. Gehe auf "Weiter". "Filter" möchte ich nicht. Eine Momentaufnahme, also ein Snapshot, soll sofort erstellt werden. Die Sicherheitseinstellung für den SQL Server wähle ich hier wieder den "Agent", dass das Ganze im Kontext des Agent geschieht. Und im Unterschied zur Snapshotreplikation, wo wir also nur den Momentaufnahme-Agent haben, kommt jetzt ein zweiter hinzu. Der sogenannte "Protokoll-Lese-Agent". Also der, der dann die Änderungen, die ich mache, nachdem der Snapshot übertragen ist, ständige Änderungen, die kommen, werden ja ins Transaktionsprotokoll geschrieben, der Agent liest die und überträgt diese Änderung dann zum Abonnenten. Ich wähle die gleichen Sicherheitseinstellungen für beide Agents und aktiviere meine Veröffentlichungen. Muss jetzt noch den Namen für die Veröffentlichung eingeben. So, "Fertig stellen" und damit wird jetzt die Publikation eingerichtet. Wenn es jetzt keine Fehlermeldung gibt, gehe ich im Anschluss zum "SRVSQL2" und richte das Abonnement ein. "SRVSQL2", Knoten "Replikation", "Lokales Abonnement", "rechte Maustaste" "Neues Abonnement". Nach Meldung des Assistenten "Weiter". Der Server heißt "SRVSQL1". Verbinde mich mit dem Verleger, habe die Publikation. Die Publikation ist hier blau dargestellt, also farblich auch anders gekennzeichnet, als bei einer Snapshotreplikation, so dass man je nach Art schon an der Farbe erkennt, um was für eine Replikation es sich handelt. Also ich erkenne also hier auch schon mit dem Pfeil nochmal, dass weiter Transaktionen übertragen werden. Die Verteilung, ich schicke es wieder raus, also Push der Verleger und der Verteiler sendet sozusagen die Änderung an die Abonnenten weiter. Meine Abonnentendatenbank ist bereits vorhanden. "Weiter", mache das Ganze wieder bei der Sicherheit für den Verteilungsagent im Kontext des SQL Server Agent-Dienstkontos. "Weiter", führe das Ganze vorlaufend aus. "Weiter", "Weiter". Abonnement soll jetzt erstellt werden und "Fertig stellen". Damit wird das Abonnement eingerichtet. Ich kann dann natürlich im nächsten Schritt wieder prüfen. Hier oben erkenne ich meine Publikation, untergeordnet das Abonnement. Und jetzt kann ich "rechte Maustaste" in den Replikationsmonitor gehen und das Ergebnis mir im Replikationsmonitor anschauen. Hier sehe ich, dass die Replikation läuft. Das ist soweit alles okay. Die Leistung ist hervorragend. Die Agents sind am Laufen. Jetzt prüfe ich das Ganze. Ich habe hier eine Transaktionsreplikation. Das heißt, ich nehme jetzt hier oben eine Änderung vor, gehe zur Tabelle, die repliziert wird, "rechte Maustaste", bearbeite diese, trage einen weiteren Datensatz ein. [tippen] "SQL3", kommt ein weiterer Server hinzu. Schließe das, wechsle nach unten zur Zielinstanz. Meine Datenbanken, das Abonnement, die Tabellen, "rechte Maustaste auswählen" und sehe, dass die Änderung entsprechend bereits drin ist. Nochmal das Ganze damit man sieht, dass das hier wirklich recht zügig geht. "Rechte Maustastebearbeiten", vierten Datensatz "SRVSQL4". Zack, und wenn ich jetzt runtergehe, die Zielinstanz auswählen, ist alles repliziert. Nochmal zur Kontrolle der Zweier und oben auf dem einzelnen die Gesamttabellen. Das heißt, hier unten natürlich jetzt die einzige Tabelle, die als Artikel ausgewählt wurde für die Replikation. In diesem Film haben Sie gesehen, wie die Transaktionsreplikationen vom SQL Server eingerichtet werden kann, wie man einen Artikel veröffentlicht und wie man letztendlich, wenn Änderungen ebent jetzt getätigt werden, dann auch sieht, dass diese Änderungen sofort unten repliziert werden. Was der Sinn einer Transaktionsreplikation ist, im Unterschied zur Snapshotreplikation, die immer dann getimet komplette Snapshots erstellt der Daten und diese überträgt.

SQL Server 2016 Grundkurs: Architektur, Komponenten und Installation

Lernen Sie die Architektur und Komponenten des SQL Server 2016 kennen, installieren Sie ihn und unternehmen Sie die ersten Schritte in der Administration.

4 Std. 57 min (46 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!