Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Blender 2.7 Grundkurs

Topologie anpassen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es besteht die Möglichkeit, den inneren Aufbau eines Mesh zu beeinflussen, wodurch ein Edgeloop an der gewünschten Stelle eingesetzt werden kann.
04:53

Transkript

Den inneren Aufbau eines Meshs, die sogenannte Topologie, kann man beeinflussen, um an den richtigen Stellen Edge-Loops einfügen zu können. Ich habe die Datei topologie.blend vorbereitet. Wir sehen hier ein Grid, wo ich einige Veränderungen durchgeführt habe. Im Edit-Mode Edge-Select, erzeuge ich jetzt mit Strg + R einen Edge-Loop. Wir sehen hier, es werden normale Edge-Loops erzeugt. Allerdings an dieser Stelle, macht der Edge-Loop eine Kurve. Das kann man natürlich sehr gut verwenden, um die Topologie an zum Beispiel Erhebungen in der Oberfläche anpassen zu können, um an den richtigen Stellen Edge-Loops einfügen zu können. Ich breche hier ab, mit der rechten Maustaste. Betrachten wir uns, warum hier der Edge-Loop eine Kurve macht. Ich wechsle in den Vertex-Mode. Hier und hier haben wir zwei Vertices, die nicht vier Kanten haben. Deswegen endet hier an dieser Kante der Edge-Loop eine Richtung. Immer zwischen einem Vertex mit drei und einem Vertex mit fünf Edges wird die Richtung gewechselt Das können wir jetzt selbst verwenden und selbst steuern. Es gibt nun zwei grundsätzliche Möglichkeiten, das Edge zu verändern, um die Loop-Cuts zu lenken. Auf der einen Seite kann ich mit dem Rip-Fill-Befehl Edges oder Vertices auseinanderreißen und neue Flächen gestalten. Der Shortcut ist Alt + V. Ich zeige das hier im Edge-Modus, mit Strg + Tab wechsle ich in den Edge-Modus markiere diese Edge, achte darauf, auf welcher Seite der Cursor steht, die Seite auf die ich ziehen möchte, da soll der Cursor bleiben und mit dem Shortcut Alt + V, ziehe ich nun diese Edge herunter. Wir können hier keinen Edge-Loop machen, ich probiere es einmal. Strg + R, der Edge-Loop endet hier, weil wir hier keine passende Fläche haben. Wir haben jetzt ein Dreieck. Ich kann aber aus diesem Dreieck ein Viereck machen- ein Quad, in dem ich diesen Edge-Loop durchführe. Ctrl +R und hier auch Ctrl +R klicken und rechte Maustaste. Wir haben hier ein Quad, eins, zwei, drei, vier Kanten, hier auch. Deswegen ist dieser Edge-Loop möglich. Wir haben hier ein Quad, ein Quad, ein Quad, ein verzerrtes Quad, deswegen geht der Edge-Loop hier in die Kurve. Ich versuche es. Strg +R, wir sehen, es funktioniert. Jetzt brauche ich nur noch diese Kanten ein wenig anzupassen. Die zweite Möglichkeit, sich seine eigenen Edge-Loops zu machen, ist mit dem Insert-Befehl. Zum Beispiel möchte ich hier einen kreisrunden Ausschnitt haben, der mit Edge-Loops umgeben wird. Das kann ich erzeugen, indem ich mehrere Flächen markiere. und mit Inset, verkleinere. Wir haben hier außen einen Ring, der aus lauter Quads besteht. Hier haben wir eine Kurve und mit Strg +R sehen wir, dass wir innerhalb dieses Rings einen Edge-Loop setzen können. Das kann ich jetzt auch verwenden, um einen Rahmen um ein Objekt zu machen. Bis jetzt ist das nicht möglich, um einen Edge-Loop zu machen, der das ganze Objekt umfasst. Wenn ich jetzt versuche einen Edge-Loop zu machen, Ctrl +R, dann endet er immer nach einer Seite. Ich markiere jetzt alle Flächen rund herum, dazu verwende ich den Befehl Alt und klicke auf die Kante. Erster Face-Loop, mit gedrückter Shift-Taste und Alt-Taste klicke ich auf diese Kante. Zweiter Faceloop, dritter Faceloop, vierter Faceloop. Mit I für Insert erzeuge ich ein Insert und habe nun die Möglichkeit hier einen Edgeloop einzufügen. Strg +R und damit kann ich die Kante verfeinern, was vielleicht bei Subdivision-Surfaces wichtig wäre. Nun können Sie sich vorstellen, wie man bei komplexen Geometrien darauf achten kann, dass Edgeloops sich an die Oberfläche anordne, so dass genau an den passenden Stellen neue Edge-Loops eingefügt werden können.

Blender 2.7 Grundkurs

Steigen Sie ein in die Welt der 3D-Grafik mit der kostenlosen Open-Source-Software Blender 2.7 und erfahren Sie, wie Sie die wichtigsten Methoden und Werkzeuge anwenden können.

5 Std. 28 min (91 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!