Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Premiere Pro CS6 Grundkurs

Titeldesigner

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Titeldesigner lassen sich Titel hinzufügen und innerhalb der Aktions- und titelsicheren Bereiche gestalten.
04:12

Transkript

Wenn ich meinem Clip über Premiere Pro einen Titel hinzufügen möchte, so gibt es hier weitere Fenster für den Titeldesigner. Erzeugen wir hier unten im Projektebereich einen neuen Titel und nennen den einfach mal Intro. Wir sehen jetzt, dass der Titeldesigner hier aus einem Vorschaubereich und einem Arbeitsbereich besteht, einer Werkzeugleiste, wir haben Funktionen zum Ausrichten und zum Formatieren mit Stil, sowie die Eigenschaften eines angewählten Objekts. Fügen wir hier zunächst einen Text hinzu, (Tippgeräusch) und man sieht, den kann man noch nicht sonderlich gut lesen, weil die Schriftart sich nicht sehr gut abhebt, und dann können wir hier sagen, wir wollen eine fette Schriftart. Wir ändern das hier vielleicht auf so eine Myriad und wir wollen in den Titelfenstereigenschaften hier vielleicht einen Schlagschatten und auch eine Kontur hinzufügen. Und jetzt kann man sehen, dass sich der Text schon etwas besser vom Hintergrund abhebt. Schieben wir ihn vielleicht noch hier ein bisschen weiter nach unten. Wichtig ist allerdings, dass man so einen Text nicht aus dem titelsicheren Bereich herausschiebt. Das sind diese inneren Hilfslinien, die wir hier sehen können. Dann gibt es noch einen actionsicheren Bereich, das sind die äußeren Hilfslinien. Bei Fernsehmonitoren ist es so, dass häufig ein bestimmter Bereich des Videos nicht sichtbar ist. Der sogenannte Cache-Bereich liegt außerhalb des sichtbaren Fernsehbildes. Meistens sind das so bis zu 10% an den Rändern. Ein Computermonitor oder ein Beamer zeigt in der Regel allerdings alles an. Hier muss man also aufpassen, je nachdem für was für ein Medium man seinen Film erstellt, im Computer, also bei YouTube und Ähnlichen sehe ich natürlich immer wirklich auch die Randpixel. War eine Zeit lang sehr schwierig, weil viele Kameras hier am Rand noch schwarze Linien aufgenommen haben, um Speicherplatz zu sparen und das musste man dann für Webmedien extra rausrechnen. Aktuelle Kameras haben dieses Problem allerdings nicht mehr. Der titelsichere Bereich, den gibt es noch aufgrund von älteren Röhrenmonitoren, weil es hier in diesem Bereich oft zu Verzerrungen der Bildröhre gekommen ist. Und das sieht natürlich nicht sonderlich gut aus, wenn mein Text hier irgendwo gebogen ist. Setzen wir den Text hier also noch mal ein. Diese Bereiche kann man sich auch im Programm- und im Quellmonitor anzeigen lassen. Unseren Titel können wir nämlich jetzt hier auf eine Videospur 2 setzen, sodass er über meinem Programmmonitor sichtbar ist, über dem Clip. Und wenn wir hier auf die kleine Zange klicken, in die Einstellungen gehen, dann kann man hier die Sicheren Ränder einrichten. Die kann man in beiden Bereichen sehen, hier die Sicheren Ränder. Jetzt kann ich sicherstellen, wenn ich zum Beispiel Animationen mache, wo der Text rein- oder rausfliegt oder sich bewegt, oder ich ihn verändere, dass er doch immer innerhalb der titelsicheren Bereiche bleibt. Wenn wir man in die Projekteinstellungen gehen, hier unter Allgemein, dann kann man den Bereich für geschützte Titel und geschützte Aktion auch anpassen. Wenn ich sage, okay, ich gehe mal nicht mehr davon aus, dass hier moderne Fernsehgeräte hier wirklich 20% brauchen, dann setze ich zum Beispiel den horizontalen Bereich zurück auf 15, den für geschützte Aktion vielleicht auf 8%. Klicken wir auf OK, sehen wir, dass ich damit die titelsicheren Bereiche entsprechend anpassen kann. Das sind im Prinzip keine festen Werte, und auch nicht jedes Fernsehgerät hat den gleichen Cache- oder Anschnittsbereich, es sind einfach Erfahrungswerte. Und Sie können natürlich etwas dichter an den Bildrand rangehen, müssen aber aufpassen, dann, wenn es eben eher in Richtung ältere Geräte geht, dass die eventuell Ihren Text oder Ihre Grafikelemente, wenn ich hier zum Beispiel rechts oben ein Logo positioniere und zu weit an den Rand gehe, dass das leicht im Anschnitt steht. Wir haben jetzt die einzelnen Bedienfeldelemente für Titel gesehen, und wissen auch, was ich hier mit den Sicheren Rändern anzeigen kann, und wie man die Sicheren Ränder an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Premiere Pro CS6 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training Videoschnitt, Audioanpassung und Effekte mit Premiere Pro CS6 kennen und schätzen.

11 Std. 48 min (91 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzte Originalausgaben von Media Encoder CS6Encore CS6 und Adobe Story.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!