Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen des Layouts

Titelbilder

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Auswahl der richtigen Titelbilder erfordert viel Geschick in der Auswahl und der Aussage des Motivs – aber auch im Aus- und Anschnitt.
05:39

Transkript

Das Gegenteil der Typografie sind Bilder und Grafiken. Bei jeder Größe stechen Farbbilder, Illustrationen, oder Infografiken sofort ins Auge. Die Aufmerksamkeit des Lesers ist also damit garantiert, wenn wir auf einem Poster ein schönes Motiv verwenden. Doch welche Bilder wähle ich aus? Wie gehe ich damit um, wenn ich sehr viele Bilder auf einer Doppelseite im Magazin unterbringen muss? Welche Größe wähle ich für ein Motiv? Nehme ich eher Quer- oder ein Hochformat? Welcher Ausschnitt betont meine Aussage? Soll ich das Bild noch optimieren oder verfremden? Fragen über Fragen. In diesem Video stelle ich Ihnen vor, wie Bilder zunächst in den verschiedenen Medien typischerweise eingesetzt werden. Hieraus werden Sie die grundlegenden Regeln erkennen, wie Sie mit Bildern und Grafiken im Layout umgehen können. Vergleichbar zur Textstruktur, die mittels Typografie umgesetzt wird, werden auch Bilder behandelt. Egal wie viele Bilder im Layout untergebracht werden sollen. Für ein mehrseitiges Layout benötigen Sie immer ein Titelbild und weitere zweitrangige Motive. Die Auswahl eines solchen Titelbildes ist sehr wichtig für den Erfolg eines Mediums oder die Vermittlung des Inhalts. Zwei Dinge werden unterschieden. Das Bildmotiv an sich und die Verwendung im Layout. Welches Bild eignet sich für einen Titel? Ich will ein Poster oder eine Titelseite eines Magazins gestalten. Als Bildmotiv eignet sich je nach inhaltliche Ausrichtung natürlich Personen, die eine Tätigkeit verrichten. Hierdurch entsteht ein visueller Sachverhalt. Die Ästhetik des Motivs an sich kann zum ein als visueller Magnet verwendet werden spricht aber unter Umständen nur visuell anspruchsvolle Menschen an. Will ich dagegen ein größeres Publikum erreichen, so muss ich gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Verständlichkeit, Sympathie und Information. Das Motiv muss leicht verständlich sein. Also verzichte ich auf Experimente. Ist das Bild unscharf, verwackelt, schlecht belichtet oder sehr effektvoll, entsteht zwar ein hoher ästhetischer Reiz, jedoch vermittelt das Bild damit keine weitere Information. Diese muss ich dann mit Typografie oder weiterer Grafik erklären. Das Motiv muss Sympathien erringen. Schließlich soll der Leser nach der Titelseite auch die Überschrift lesen oder die Titelseite umblättern. Neben einer harmonischen Farbgebung ist es daher wichtig, dass eine Person abgebildet wird. Ein Gesicht erfasse ich als Betrachter intuitiv in wenigen Millisekunden. Nicht umsonst werden auf vielen Magazintiteln lachende Menschen gezeigt. Wer will schon vor dem echten oder virtuellen Zeitungsregal schlecht gelaunten Menschen entgegenblicken? Der dritte Punkt ist die Information. Mit dem Titelbild soll möglichst gleich ein Sachverhalt vermittelt werden. Ist also eine Person abgebildet, sollte die Person auch etwas tun. Zum Beispiel ein technisches Gerät bedienen, wenn es im Inhalt um mobile Kommunikation geht. Ist dies nicht der Fall, lässt sich mittels Bibelbearbeitung der Zusammenhang herstellen also ein mobiles Gerät in das Motiv montieren. Dies sieht unter Umständen nicht immer gleich so elegant aus als wäre es fotografiert. Aber wer hat schon ein Fotostudio, drei Models und ein Team für das Fotoshooting zur Hand. Kommen wir nun zum Einsatz im Layout. Für Titelbilder stehe uns mehrere Möglichkeiten offen. Auf einer einzelnen Titelseite oder einem Poster ist das Format die Begrenzung. Die Typografie wir dann an einer passenden Stelle integriert, die das Motiv nicht überdeckt. Auf einer Magazin-Doppelseite hingegen dient entweder die linke Einzelseite oder die gesamte Doppelseite als Format. Wie wird das Motiv platziert? Natürlich gibt es die Ausrichtung des Bildes vor, ob daraus bestenfalls ein Titelbild erstellt werden kann. Hochformate eignen sich natürlich besser für die Platzierung auf einem vertikalen Titel. Dagegen können Querformate eher auf einer Doppelseite platziert werden. Doch durch die geschickte Auswahl des Ausschnitts kann natürlich auch ein Querformat auf einer Titelseite platziert werden. Circa 80 % aller Bilder, die heute digital aufgenommen werden oder in Bilddatenbanken im Internet bereitstehen, liegen im Querformat vor. Das hat einfach den Grund, dass auch die digitalen Geräte, die vordringlich für die Darstellung von Fotografien verwendet werden im Querformat verwendet werden. Vom digitalen Bilderrahmen angefangen, über die Verwendung in Sozialen Netzwerken, auf Laptop, Tablet oder Smartphone bis zum Einsatz auf digitalen Medien wie Internetseiten. Somit müssen Sie immer damit rechnen, dass das ideale Motiv die falsche Ausrichtung für Ihre Poster hat. Die Auswahl eines Titelmotivs ist somit ein Prozess, in dem Sie berücksichtigen müssen, ob das Motiv einen ästhetischen Reiz auslöst, sympathisch wirkt, dem Betrachter anspricht, und eine Information oder einen Sachverhalt vermittelt.

Grundlagen des Layouts

Erfahren Sie am praktischen Beispiel, wie Sie das Layout von Magazinen, Zeitungen, Websites und weiteren Medien optimal gestalten und so zu professionellen Ergebnissen gelangen.

3 Std. 56 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!