Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Tipps für die Zuweisung von Stichwörtern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video erläutert einige Tipps für die Zuweisung von Stichwörtern. Speziell bei großen Bildmengen dienen diese dazu, Zeit bei der Verschlagwortung zu sparen.
06:55

Transkript

So, Sie kennen mich jetzt ein wenig und wissen, der Michel, der steht total auf Stichwörter. Ich verschlagworte wirklich jedes Bild, was ich irgendwie kann, aber natürlich nicht immer gleich stark. Und jetzt will ich Ihnen kurz mitteilen, wie ich denn da so vorgehe, weil ich stimme Ihnen zu, wenn Sie sagen: "Ich habe doch nicht die Zeit, jedes Bild zu verschlagworten. Das kann nur jemand, der Zeit hat. Ich muss Geld verdienen. Ich habe keinen Bock, das zu tun". Also gebe ich Ihnen einen Tipp, wie Sie das tun können. Ich mache das immer so. Wenn ich von einem Shouting zurückkomme, importiere zuerst mal die Bilder, drücke Command + A, wähle alles aus und weise jetzt dieser Gruppe einmal Stichwörter zu, die auf alle Bilder zutreffen. Das gibt es hier definitiv, weil diese Bilder sind alle in der gleichen Ortschaft aufgenommen worden. Also würde ich jetzt zum Beispiel mal sagen, das ist die Ortschaft Meikirch. Weil das verschachtelt ist, wird, dann automatisch das rübersteht, also Kanton Bern, Schweiz, Europa und Orte ebenfalls zugewiesen, Und dann habe ich schon mal, die große Masse getaggt, oder ich habe schon mal geschrieben, wo war ich. Und wenn ich jetzt an einem Tag an verschiedenen Orten war, dann wird es doch zumindesten so sein, dass Sie immer wieder ein paar Bilder auswählen können. eine große Auswahl, denke ich, und denen da zumindesten mal hinzufügen können, wo das war. Ich erinnere mich nämlich irgendwann nicht mehr, wann ich irgendwo war, aber ich weiß, wo ich war. Oder sagen wir, ich will wissen, wann war ich zuletzt in New York. Ich habe keine Ahnung, aber ich weiß, ich war dort, das heißt, für mich ist es sehr wichtig, dass jedes Bild eine Ortsangabe in den Stichwörtern drin hat, damit ich die wenigstens suchen kann. Und wenn ich jetzt nur schon eine Bewertung kombiniert mit einer Ortsnagabe habe, dann kann ich wenigstens schon mal Command+f drücken und sagen, ich durchsuche die Stichwörter vom Typ New York. wenn wir schon bei New York sind, und dann sagen wir innerhalb von New York, hätte ich dann zum Beispiel nur gerne zusätzlich die Bilder mit, sagen wir, zwei Sternen oder drei Sternen, zum Beispiel das. Oder so finde ich relativ schnell diejenigen Bilder aus New York, die mir lieb sind, mit nur einem einzigen Stichwort. Es ist schon noch cool. Jetzt geht es aber einen Schritt weiter, und zwar gehe ich da nochmals zurück, hole mir da irgendeinen Ordner, sagen wir, ja, nehmen wir, doch nieder ist so cool, ich gehe da nochmals ein bisschen hoch, nehmen wir den. So. Also angenommen, ich hätte jetzt hier alle Bilder ausgewählt und hätte gesagt, ok, ihr seid, das wird jetzt in diesem Fall, wieder Beatenberg in Kantn Bern in der Schweiz. Was mache ich jetzt, weil das Problem ist hier typisch. Hier habe ich Berge, hier habe ich Felsen, hier habe ich irgendwelche Bänkchen, die da hoch fahren. Weiter unten habe ich Kind und Frau, und wieder weiter unten ist das Kind, weil das Kind hat hier Hunger, und bla, bla, bla. Was mache ich hier jetzt? Ich habe nicht die Zeit, da alles zu taggen. Schauen Sie mal! Ich habe mir die Zeit genommen, und das sollten Sie auch, das dauert nicht lange, und habe Bilder bewertet. Das heißt, ich habe da eine verschiedene Gewichtung der Bilder. Ich habe zum Beispiel Bilder mit einem Stern. Ein Stern bedeutet, das sind die Bilder, die gut genug sind, um bearbeitet zu werden. Ich habe um Himmels willen nicht alle bearbeitet, zum Beispiel, die da nicht. Aber, alles was hier ein Stern hat, ich müsste das noch umschalten, alles was ein Stern hat, hätte zumindest das Potential zu mehr. Ich habe zwei Sterne Bilder. Alles mit zwei Sternen ist fertig bearbeitet worden. Und ich habe drei Sterne Bilder. Alles mit drei Sternen Bildern, das sind meine liebsten, meine favoriten, meine Protfolio-Bilder, wie Sie es wollen. Und da hängen sie hämmlich. Also, du bist abgewichen. Lade doch über die Stichwörter, nicht über die Wertung! Das hängt zusammen, weil ich mache das jetzt so. Wenn ich sehr, sehr faul bin, dann gehe ich hin, Command+A und weise einfach mal global allen Bildern ein Stichwort zu, was möglichst auf alles passt, Ortschaft zum Beispiel. Und dann, wenn ich Superfall bin, gehe ich in die Attribute oder in ein intelligente Sammlung und schaue mal, was habe ich für drei Sterne Bilder, und dann nehme ich mir nur diese drei Sterne Bilder vor, also die besten, und tagge die. Und selbst hier gibt es, ja, wieder etliche Bilder mit großen Gemeinsamkeiten. Zum Beispiel könnte ich jetzt alles auswählen, die da wegnehmen, meine Tochter, und hätte bei jedem von diesen Bildern Gemeinsamkeiten. Ich habe überall Winter, ich habe überall Schnee, ich habe überall Wolken, oder? Und dann habe ich vielleicht diese beiden. Da habe ich diese Bänkchen, die da hoch fahren. OK. Und dann habe ich vielleicht diese zwei und das da, und das da, das da, das da, das da, das da, das da, und da habe ich Felsen und so weiter. Das heißt, irgendeine Gemeinsamkeit finde ich immer wieder, selbst bei den Besten. Und wenn ich jetzt wirklich faul bin, dann sage ich, die zweit Sterne Bilder und die Stern Bilder die tagge ich nicht noch mehr mit Stichwörtern. Die haben, ja, zumindest die Ortschaft bekommen. Oder auch Winter könnte ich zuweisen. Winter war es, ja, auf allen Bildern, oder? Und das heißt für Sie, wenn Sie zu faul sind, dann gehen Sie hin und weisen Sie mal eine große Menge, einen globalen Status Stichwörtern zu, die auf alle zutreffen. Und dann schauen Sie sich nur die besten an und taggen die etwas besser. Also, wenn ich mir da die besten anzeige, dann sehen Sie, dass ich nur schon auf diesem Bild etliche Stichwörter drauf habe. Aber das sind hier auch die Bilder, die ich unbedingt finden will, weil es, ja, die besten sind. Da nehme ich mir die Zeit gern. Und irgendso ein ein Stern Bild, da reicht es mir, wenn ich nach Beatenberg und Schnee suchen kann, und viel mehr brauche ich dann auch nicht. Und so, mit dieser Strategie bin ich überzeugt, werden Sie die Zeit deutlich runterschrauben können und trotzdem extrem von Lightroom Stichwörtern und der Suche profitieren können.

Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Sehen Sie, welch zahlreiche und nützliche Optionen sich in Lightroom hinter Tastenkürzeln und in den Menüs verbergen, um die Bearbeitung Ihrer Bilder noch einfacher zu gestalten.

4 Std. 24 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:07.05.2014
Laufzeit:4 Std. 24 min (60 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!