20 Profi-Tipps für verständliche Präsentationen

Tipp 9: Der Trick mit den Schubladen für das Gehirn

Testen Sie unsere 1958 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das menschliche Gehirn speichert nur dann Informationen, wenn es davor eine Schublade für diese geöffnet hat. Dieses Wissen kann für den Ablauf einer Präsentation gewinnbringend eingesetzt werden.
05:09

Transkript

Wie bekommen wir Informationen in das Gehirn unseres Publikums? Damit Sie dort sitzen, feststecken, gespeichert sind, für immer haften bleiben. Wie geht das? Dafür müssen wir uns die Funktionsweise des Gehirns ein bisschen mehr betrachten. Uns gibt es schon seit 2001, wir haben 3 Filialen. Und, sind Sie interessiert? Anderes Beispiel. Was Sie bei uns gewinnen können, ist: Ein Auto? Außerdem noch. Ein Laptop? Außerdem noch. Ein Handy? Und wenn Sie ganz viel Glück haben, dann können Sie bei uns gewinnen eine Weltreise. Wie ist es Ihnen bei dieser Folie ergangen? Oder hier. Hier wird etwas eingeblendet. Dann wird darüber gesprochen, und geht's Ihnen auch so wie mir. Ich bin neugierig auf das, was in den anderen Feldern gleich auftauchen wird. Neugier ist eine Funktion des Gehirns. Und die müssen wir uns zu Nutze machen, wenn wir Information, wenn wir unsere Botschaften in das Gehirn des Publikums platzieren wollen. Das Gehirn arbeitet mit Schubladen. Das heißt, es speichert immer nur dann Informationen, wenn es vorher dafür eine Schublade hat. Können Sie sich noch an die erste Folie erinnern? "Uns gibt es schon seit 2001." Ich habe Ihnen da eine Information gegeben, noch bevor ich bei Ihnen eine Schublade dafür geöffnet habe. Somit wussten Sie gar nicht, was Sie mit dieser Information anfangen sollten, und Sie haben sie womöglich vergessen. Der Trick besteht darin, immer erst eine Schublade zu öffnen und dann die Information zu geben. Das heißt, so etwas wie "Wir sind ein Unternehmen mit über 100 000 Mitarbeitern. Und wissen Sie, wie lange es uns erst gibt? Uns gibt es erst seit 2001. Jetzt macht das Ganze mehr Sinn. Wann macht es Sinn, Schubladen zu öffnen? Was sind die Zeitpunkte, wie funktioniert es et cetera? Also als allererstes öffnen wir eine Schublade vor jeder einzelnen Information, die wir unserem Publikum geben. Das heißt, so wie in den Beispielen zuvor gesehen, leere Kästchen, Fragezeichen erhöhen die Spannung, machen neugierig auf das, was kommt. Kündigen Sie die kommende, die nächste Information erst einmal an und geben Sie die Information dann, so dass das Publikum weiß, wo sie diese Information speichern sollen. Tun Sie das mehrmals auf einer Folie. Bei jeder neuen Information kündigen Sie sie an. Außerdem, kündigen Sie die Information auf der nächsten Folie schon mal an, machen Sie das Publikum neugierig an der Stelle. Gleich erzähle ich Ihnen die drei wichtigsten Strategien, und dann erst wechseln Sie die Folie. Und machen Sie das Gleiche vor der gesamten Präsentation. Das heißt, zum Beispiel, ich verspreche Ihnen in den nächsten 15 Minuten zu erklären, wie das hier funktioniert. Das ist eine Ankündigung, die für die gesamte Präsentationsdauer gilt, und das Publikum wird eine große, große Schublade für eine Menge Informationen bereit halten. Konkret, kann das so aussehen. Vor der Präsentation sagen Sie: "Ist Ihr Computer auch so langsam?" Wir haben eine Lösung. Warten Sie einmal ab, wir zeigen sie Ihnen gleich. Oder vor der nächsten Folie, hier kommen die viele goldenen Regeln. Und dann wechseln Sie die Folie. Und hier öffnen Sie jeweils eine Schublade vor jeder einzelnen Information auf der Folie. Ich fasse noch einmal zusammen. Bereiten Sie das Gehirn vor. Öffnen Sie Schubladen, damit das Publikum weiß, wo es die Information abspeichern soll, die es bekommt. Erzeugen Sie Spannung. Spannung ist das Mittel, Spannung und Neugier, gewissermaßen, ist das Mittel, um Schubladen aufzumachen. Tun Sie das vor der gesamten Präsentation, machen Sie am Anfang ein Versprechen, erzählen Sie eine viel versprechende Geschichte, ein Beispiel, was das Publikum neugierig macht. Kündigen Sie immer die kommenden Folien an. Machen Sie das so, dass das Publikum die nächste Folie erwartet, wissbegierig ist auf die kommende Folie. Und kündigen Sie immer auch das kommende Objekt an, also, sprich, immer die nächste Information auf der Folie. Auf die Weise wird Ihre Präsentation spannend und unterhaltsam. Sie erhalten Resonanz, Sie sind im Dialog mit dem Publikum, Sie bekommen Verständnis, und Ihre Informationen werden für die Ewigkeit abgespeichert.

20 Profi-Tipps für verständliche Präsentationen

Holen Sie in Ihren Präsentationen das Publikum auf Ihre Seite und nutzen Sie dazu die einzigartigen Tricks eines ausgewiesenen Experten, um schnell Aha-Effekte zu erzeugen.

1 Std. 42 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Bonusmaterial: Premium-Abonnenten und Käufer dieses Video-Trainings erhalten zusätzlich den PowerPoint Baukasten 2.0 in der Light-Version mit über 150 professionellen 3D-Folienvorlagen für PowerPoint zum Download.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!