Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

20 Profi-Tipps für verständliche Präsentationen

Tipp 17: Eine Folie ist kein Wohnzimmer

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Alle sichtbaren Objekte einer Präsentation sollten unbedingt den Sachverhalt erklären und somit zum Verständnis beitragen. Der Verzicht auf dekorative Elemente ist zu empfehlen.
04:21

Transkript

Es heißt immer, wir möchten emotionaler Präsentieren. Wir möchten auf Text verzichten, mit mehr Bildern arbeiten, und eine schöne, moderne Präsentation haben, mit einem guten Design. Und das führt häufig dazu, dass eine Folie zum Wohnzimmer wird, weil man sie dekoriert. So sieht dann eine Folie, z. B. so aus, dass es oben, am Kopf, eine Graphik gibt. Und auch an der Seite, und unten mit einer Fußzeile. Und dazu noch, ein emotionales nichtssagendes Bild. Dazu vielleicht noch ein zweites, was das ganze untermauern soll. Und dann kommt noch ein Logo hinzu. Das ist so ein bisschen, wie wenn man so kleine Figürchen und Vasen ins Wohnzimmer stellt. Und noch ein Bild an die Wand, und noch ein paar Vorhänge, und noch ein paar Skulpturen. Und plötzlich ist der ganze Raum voll. Und man kann sich nirgends wo mehr hinsetzen. So ungefähr ist das dann auch, hier auf der Folie. Das was wirklich wichtig ist, kriegt wenig Platz. Und so kann das dann real aussehen. "Vorteile der Bank". Dann haben wir hier, irgendein Bild, was uns nichts weiter hilft. Was keinerlei weitere Bedeutung hat. Es ist reine Dekoration. Dann haben wir hier ein bisschen Inhalt. Hier ein Logo, unten einen Streifen, oben einen Streifen. Es ist verwirrend, und es hilft nicht wirklich, dieses Bild zu sehen. Dagegen sind gute Beispiele ganz anders. Hier sehen Sie ein Haus bauen. Die Folie ist ganz frei, und jedes Objekt was Sie sehen, trägt zum Verständnis des Inhalts bei. Und auch hier ist alles illustriert, so dass man erkennt und versteht. Hier werden zwei Rolltreppensysteme miteinander verglichen. Und idealerweise ist es so. Nutzen Sie Bilder nicht als Dekoration, sondern um Sachverhalte zu erklären und zu illustrieren. Und manchmal gerne auch zum parodieren. Wichtig ist, dass die Objekte eine Bedeutung haben. Etwas aussagen, und nicht einfach nur zur Dekoration sind. Manchmal können Sie Objekte auch verwenden, um ein einen Kontext zu schaffen. Die selbst zwar nicht so viel Bedeutung tragen, aber dennoch trotzdem eine Aussage haben. Fett. Ein Hamburger. Das schafft emotional schon mal, den Kontext von "Fastfood". Das Publikum kann sich hier also schon mal einstimmen auf das Thema. Der Mann mit der Aktentasche, der läuft, ist kein repräsentatives Bild, was wirklich einen größeren emotionalen Kontext schafft. Ich fasse noch einmal zusammen. Lassen Sie jedes Bild auf der Folie, etwas wichtiges sagen. Also verzichten Sie auf irgendwie emotionale, musikalische Untermalung, also emotionale, optische Untermalung, und verzichten Sie auf Bilder, die nur Dekoration sind. Nutzen Sie Bilder um zu erklären, zu illustrieren, zu parodieren, und teilweise gerne auch, um Kontext zu schaffen. Dazu zählt es auch, wenn Sie Symbole wie Prozentzeichen, Eurozeichen, Straßenschilder etc., ganz groß auf die Folie schreiben, so dass das Publikum weiß, aha, hier geht es um Prozent, oder, aha, hier geht es um Euro. Machen Sie sich bewusst, dass PowerPoint-Folien dafür da sind, um Dinge visuell darzustellen, die das Publikum sich sonst nur schwer vorstellen könnte. Es ist nicht dafür da, um Massen von Informationen abzubilden. Und auch nicht um einfach Dinge aufzuzählen, sondern um Geschichten zu visualisieren und zu illustrieren. Nutzen Sie ruhig schematische Darstellungen, so wie einen Bierdeckel. Also nutzen Sie PowerPoint-Folien wie einen Bierdeckel. Malen Sie eine kleine Skizze darauf. Das wird Ihnen das Publikum danken.

20 Profi-Tipps für verständliche Präsentationen

Holen Sie in Ihren Präsentationen das Publikum auf Ihre Seite und nutzen Sie dazu die einzigartigen Tricks eines ausgewiesenen Experten, um schnell Aha-Effekte zu erzeugen.

1 Std. 42 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Bonusmaterial: Premium-Abonnenten und Käufer dieses Video-Trainings erhalten zusätzlich den PowerPoint Baukasten 2.0 in der Light-Version mit über 150 professionellen 3D-Folienvorlagen für PowerPoint zum Download.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!