Photoshop CS6: Retusche & Restaurierung

Tiefen und Lichter

Testen Sie unsere 1929 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit der Funktion "Tiefen und Lichter" können Sie in Photoshop eine Belichtungskorrektur vornehmen. Wir arbeiten nochmals an den bekannten Beispielbildern.
02:26

Transkript

Mit der Funktion "Tiefen und Lichter" können Sie in Photoshop eine Belichtungskorrektur vornehmen. Dazu wandeln Sie zuerst die Hintergrundebene oder die Kopie der Hintergrundebene, ganz wie Sie wollen, über "Ebene", "Smartobjekt" in ein neues Smartobjekt um, das wird hier unten dann rechts eingestellt, da können Sie jederzeit auf diese Einstellung wieder zurückgreifen. Die "Tiefen und Lichter", die finden Sie hier unter "Bildkorrekturen", "Tiefen und Lichter". Und dann können Sie sich hier austoben. Ich schaue mir jetzt einfach mal die "Tiefen" an, und ziehe die mal auf volle 100 Prozent, und dann habe ich auch schon hauptsächlich den Effekt erreicht, ich habe hier die Tiefen extrem aufgehellt, die Tonbreite ziehe ich jetzt noch etwas hoch, beim Radius werde ich nicht sehr viel machen können, weil sonst das Kleid vielleicht schon etwas zu hell wird, wenn ich den "Radius" ganz weg nehme, dann wird das alles sehr, sehr schwammig, und die Zeichnung auf dem Kleid hier geht verloren. Also da werde ich nicht so viel machen können. Und an den Lichtern, da darf ich hier natürlich nichts mehr drehen, weil sonst dunkle ich nur das Kleid ab. Dann kann ich das hier schon mit "OK" bestätigen, kann mir noch die Deckkraft des Effekts hier einblenden lassen. Das Gleiche kann ich hier im nächsten Beispiel natürlich auch bei einer Überbelichtung anwenden. Ich mache mir hier erst wieder ein Smartobjekt auf meine Hintergrundebene und gehe dann wieder über Bildkorrekturen zu den Tiefen und zu den Lichtern. Sie sehen schon, der Regler für die Lichter, der steht jetzt hier auf Null, wenn ich den jetzt bis zum Anschlag hier herüberziehe, dann habe ich schon mal viel korrigiert. Mit der Tonbreite kann ich jetzt hier nochmal nachsteuern und den Radius entsprechend anpassen. Das wäre hier schon zu viel des Guten, das ist mir alles etwas zu dunkel. Und über den "Mitteltonkontrast" hier kann ich jetzt das Fine-Tuning vornehmen, den nehme ich hier noch etwas zurück. Wenn ich das ganze hier mit "OK" bestätige, dann habe ich das Ganze auch schon korrigiert. Sie sehen also, Tiefen und Lichter anzupassen funktioniert ganz einfach, indem Sie sich zuerst hier ein Smartobjekt anlegen und dann über "Korrekturen", "Tiefen/Lichter" hier die entsprechenden Einstellungen vornehmen.

Photoshop CS6: Retusche & Restaurierung

Lernen Sie vielfältige Korrekturmöglichkeiten kennen und verschaffen Sie sich das notwendige Know-how, um Ihre Bilder mit Photoshop perfekt zu retuschieren oder zu restaurieren.

5 Std. 3 min (47 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!