Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Blitz-Fotografie: Systemblitz auf der Kamera

Through-The-Lens-Messung (TTL)

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Kamera misst das komplette Licht, welches durch ein Objektiv eindringt, mit Hilfe der Through-The-Lens-Messung. In diesem Modus stellt der Blitz einen festen Baustein im Belichtungssystem der Kamera dar.
05:05

Transkript

Wir schauen uns jetzt mal die Wirkungsweise des Blitzes an, wie in so eine Belichtung eingebettet ist. Und zwar verspricht uns der Blitz oder der Hersteller oder die Hersteller dass das auch mit einer Automatik funktioniert. Und diese Automatik heißt TTL Automatik, die bei dem einen oder anderen Hersteller noch einen Zusatzbuchstaben hat, vielleicht ist es ein E oder hier in dem Fall ist es ein I weil ich zufälligerweise irgendwann einmal Nikon Fotograf wurde, und es heißt ITTN. Was heißt jetzt ITTN? In dem Falle heißt dieses I "Intelligent". Ob das so intelligent ist schauen wir uns dann mal an. Es ist, es war bei mir so, dass ich mir 2004 einen Blitz kaufen musste weil ich den für eine Job brauchte. Und da zu diesem Zeitpunkt kam genau dieses neue "schneller, höher, weiter" TTL Messverfahren auf den Markt und ich habe mir diesen Blitz gekauft, hab den ausgepackt, hab den auf meine Kamera gesteckt und hab wie ein Wilder losgeblitzt, weil ich früher viel analog fotografiert hatte und da war blitzen immer so eine Horror-Situation. Da musste man so viel berechnen und wissen: Abstand, Blende usw. Und hier musste man jetzt gar nichts mehr wissen. Draufstecken und loslegen. Klingt erst mal gut Aber ich wollte dieses verflixte Bild haben und habe es gar nicht gehabt. Und da habe ich gedacht, was geht denn da ab - Wahnsinn. Und habe mir gleich noch so einen Blitz bestellt, weil auf einmal bei mir Licht ins Dunkel kam, und ich wußte: Da kannst du ja das und das alles mit machen. Und da hat wieder die Fotografie ganz neu Feuer gefangen durch den Blitz. Bloß was heißt das jetzt eigentlich: TTL? Was ist da jetzt so Bahn brechend daran? Und zwar ist es so: unser Blitz steckt hier drauf, und wir haben eine Blende eingestellt und eine Belichtungszeit X und bevor dieses Ganze ausgelöst wird durch den Auslöser, und der erste Vorhang fällt, um diesen Belichtungsvorgang zu starten, kriegt der Blitz hier oben einen Impuls von der Kamera und er soll einen Messblitz senden. Und dieser Messblitz sozusagen dieses Licht, wird von unserem Objektiv reflektiert und von der Kamera bemessen, gemessen und und bevor dieser Vorhang dann gefallen ist, wird dieses hier berechnet und der Blitz kriegt diesen Impuls und diese Bewertung, wieviel Leuchtkraft er für eine ausgewogene Belichtung jetzt gleich senden soll. Und die sendet er dann in dem Belichtungsvorgang also zwischen ersten und zweiten Vorhang. Ich kann das auch zeigen, dass das ein Messblitz ist, wenn man eine relativ kurze Belichtungs- zeit hat, fällt das überhaupt nicht auf. weil das einfach zu kurz ist, dieser Messblitz also dieser Zwischenraum zwischen Messblitz und eigentlichem Blitz. Und wenn wir eine länger Belichtungszeit eingestellt haben, und ich habe jetzt dann mal auf den zweiten Vorhang den Blitz eingestellt, das heißt, er blitzt am Ende der Belichtung und ich nehme jetzt einfach mal eine relativ lange Zeit und löse das aus. Und ihr seht, erster Blitz, dann fällt der Vorhang und dann kommt später nochmal ein Blitz und dann macht es wieder dieses Klack-Geräusch und der Spiegel geht hoch Der Vorhang geht zu und der Spiegel geht wieder hoch. Also zwei Blitze. Der erste ist der Messblitz und der zweite ist der eigentliche Hauptblitz. Und wie das jetzt in unserem Fall aussieht, schauen wir uns jetzt einmal in der Praxis an. Ich mache die Kamera mal hier auf das Stativ. Stelle noch mal scharf. Und ich stelle eine ausgewogene Belichtung ein. Ich fotografiere jetzt gerade in M. Eine ausgewogene Belichtung, das heißt, es ist keine Über- und keine Unterbelichtung Die Blende ist jetzt auch relativ egal. In dem Falle ist das Blende 9 und ein Zehntel Belichtungszeit und der Blitz nur drauf gesteckt. Er ist nicht manipuliert. Er steht in TTL. Also auf TTL und er soll... Dieses System soll das alles richten - sozusagen. Ich löse das jetzt aus. Und wir sehen... ... dass ... der Blitz unser Objekt ... Es ist kein verblitzter Raum da, das Objekt ist auch nicht verblitzt. Ich habe überhaupt nichts eingestellt. Es ist sehr ausgewogen belichtet. Ohne mein Zutun, also im TTL Messverfahren, in dieser TTL Automatik hat der Blitz und die Kamera das möglich gemacht, dass das Objekt ausgewogen belichtet ist.

Blitz-Fotografie: Systemblitz auf der Kamera

Lernen Sie, wie Sie Ihre Bilder mit einem Systemblitz, der immer auf der Kamera montiert ist, spannend ausleuchten und interessante Lichtstimmungen erzeugen.

2 Std. 12 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.02.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!