Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Maya 2017: Neue Funktionen

Texturing und Animationseinstellungen bei SVG- und Type-Tool

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anhand des SVG-Nodes werden hier die Möglichkeiten erläutert, die Ihnen SVG- und Type-Tool-Node unter der Kategorie "Texturing und Animation" bieten.
04:58

Transkript

Das SVG- und Type-Tool, das Polygon-Type-Tool, teilen sich im Prinzip auf deren Nodes dieselben Einstellungen, zumindest was die Reiter Geometry, Texturing, und Animation angeht. Ich nutze hier wieder den Node svg1 von meinem SVG-Beispiel, um als Nächstes auf den Reiter Texturing einzugehen, und hier auch noch ganz kurz auf den Reiter Animation einzugehen, und was ich hier mit den Einstellmöglichkeiten für Optionen habe, und wie ich hier mit meinem Node arbeiten kann. Das ist auch relativ flott gemacht. Gerade Texturing ist schon sehr schnell abgehakt eigentlich. Weil wir können hier nur wirklich sagen, welche Shader ich diesem Objekt zuweisen möchte. Default Shader: blinn, lambert, phong und so weiter, die kann ich alle zuweisen. Und standardmäßig ist auch schon svgBlinn1 zugewiesen. Ich habe hier zwei Icons, mit denen ich dafür sorgen kann, dass den einzelnen Elementen dieses Polygonobjekts auch einzeln Shader zugewiesen werden, also Caps, Bevels, und Extrusions bekommen mit einem Klick hierauf einen einzelnen Shader zugewiesen. Bevel ist jetzt hier nicht hier nicht drauf. Wir werden das einfach mal als Beispiel anhaken, damit man sieht; an dieser Stelle bekommt das Bevel hier auch eine andere Textur zugewiesen. Jetzt müssen wir hier wieder hochscrollen. Texturing. Und auch hier hochscrollen. Dann sehe ich, Blau ist dann typeExtrusionShader1. Wir können hier draufklicken und dann sehen wir auch, dass dieser Shader wirklich hier entsprechend zugewiesen ist. Wieder auf das Objekt, Strg+A für den Attribute Editor. Und wenn ich das alles so gar nicht brauche, dann kann ich hier sagen: Ich möchte dem Ganzen wieder nur einen zugewiesen haben. Und dann ist es hier der typeShader1, der für alle Elemente an dieser Stelle einfach dann gleich bleibt. Jetzt schalten wir das Bevel wieder aus, Enable Bevel, der Haken weg. Wir scrollen nach oben. Damit sind wir beim Bereich Texturing auch schon durch. Wie gesagt, das geht relativ flott. Dann kann ich noch hier die einzelnen Pfade animieren. Das ist auch für das Polygon-Type-Tool gleich. Ich hier auf Animate klicken. Und dann kann ich und hier Keys setzen. Ich habe hier sehr rudimentäre Animationsmöglichkeiten. Das heißt, ich kann zum Beispiel dafür sorgen, dass all das hier zum Beispiel um -10 nach hinten auf der Z-Achse skaliert wird. Natürlich damit es eine Animation wird, sollte ich hier das erste Mal einen Key setzen und dann die Anzahl der Bilder nach vorne gehen, wo ich die Animation stattfinden lassen will. Sage hier -10. Sage Set Keys. Spiele das Ganze ab. Und dann sehe ich, was passiert. Es wird offenbar in einer bestimmten Reihenfolge und zeitversetzt jeder einzelne Pfad hier, jedes einzelne Polygonobjekt, das aus einem einzelnen Pfad besteht, animiert. Schön und gut. Aber wenn ich das zum Beispiel gar nicht will; und ich komme ja jetzt hier irgendwo bei Bild 100 raus und meine Animation ist erst zu Ende, obwohl ich den Key bei Bild 50 eigentlich gesetzt habe. Ist natürlich schon wieder sehr seltsam. Ich muss hier ein bisschen runterscrollen und stelle dann fest, dass ich zum einen hier eine umgedrehte Reihenfolge auslösen kann. Und ich kann natürlich auch das Delay, weil das führt dazu, dass hier die einzelnen Pfade zeitversetzt animiert werden, ausstellen. Also hier sind standardmäßig 50 Frames für das Delay untergebracht. Und wenn ich das auf 0 setze, dann bewegt sich das gesamte Objekt hier -10 Einheiten auf der Z-Achse nach hinten, und zwar in der Zeiteinheit, die ich eben hier auf dem Time Slider animiert habe. Und das fasst eigentlich auch schon die Möglichkeiten bei Texturing und Animation zusammen. Beim Polygon-Type-Tool sind es dann die einzelnen Buchstaben oder die einzelnen Zeilen, die hier animiert werden können. Das sind also die Möglichkeiten, die hinter diesen beiden Reitern stecken für das SVG- und das Polygon-Type-Tool.

Maya 2017: Neue Funktionen

Lernen Sie die Neuerungen und Verbesserungen in der Version 2017 von Autodesk Maya kennen.

2 Std. 1 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.07.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!