Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Affinity Designer: Neue Funktionen

Textstile organisieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Schriftformatierungen lassen sich nun zentral im Dokument speichern und anwenden. In Textstilen können Sie komplexe, aufeinander aufbauende Hierarchien von Absatz- und Zeichenformaten anlegen.
05:13

Transkript

Um sich das Formatieren von Texten zu vereinfachen, können Sie in Affinity Designer 1.5 Textstile erstellen. Die Textstile werden in Ihrem eigenen Panel gespeichert unter "Ansicht" "Studio" "Textstile". Hierin können Sie drei verschiedene Arten von Textstilen erstellen. Das sind Absatzstile, Zeichenstile und Gruppenstile. In Affinity Designer können die Textstile aufeinander aufbauen, d.h. Sie können Stile erstellen, die bestimmte Eigenschaften von anderen Stilen übernehmen und, wenn in dem anderen Stil diese Eigenschaften geändert werden, dann werden auch alle abhängigen Stile aktualisiert. Um einen Stil zu erstellen, können Sie entweder diesen Button klicken und alle einzelnen Formatierungen neu eingeben oder Sie aktivieren einen Text, der bereits die Formatierung besitzt, die Sie übernehmen möchten. Die werden hier oben im Menü auch angezeigt und Sie können hier noch einmal durchscrollen und klicken dann auf den Button "Absatz" oder "Zeichenstil" bzw. "Gruppenstil", um diese Formatierung als Stil zu speichern. Hier wäre es z.B. schön, einen Zeichenstil zu erstellen, denn es sollen damit nur einzelne Wörter ausgezeichnet werden. Also werde ich das mal als "Rote Auszeichnung" bezeichnen. Es gibt hier noch eine weitere Formatierung und diese Formatierung ist eine Fließtext-Formatierung und die soll auf ganze Absätze angewandt werden. Deswegen werde ich davon einen Absatzstil erstellen und nenne das "Fließtext". Sie sehen jetzt schon an den Hervorhebungen, das ist ein Zeichenstil, das ist ein Absatzstil, das hier können wir jetzt mal wieder einklappen. Und wenn ich jetzt den Cursor einfach hier hineinsetze und auf einen Absatzstil klicke, dann wird dieser Absatzstil dem gesamten Absatz zugewiesen. Ein Zeichenstil, wenn der Cursor hier in diesem Wort sitzt, dann kann ich einen Zeichenstil zuweisen, der wird dem gesamten Wort zugewiesen. Oder wenn einzelne Buchstaben aktiv sind, dann wird es diesen beiden Zeichen zugewiesen. Soll nun ein Stil erstellt werden, der abhängig ist von dem Fließtext-Stil, dann kann ich auch hier wieder einen neuen Absatzstil erstellen, kann sagen, basiert auf Fließtext und dann z.B. eine andere Farbe angeben. Und man könnte den dann "Fließtext Gelb" nennen. Auch hier könnte ich vielleicht noch andere Formatierungen, etwa eine andere Ausrichtung, auswählen, je nachdem, welche Änderung erfolgen soll. Sie sehen auch hier, dass das ein abhängiger Text ist durch diese Einrückung. Die Formatierung von diesen Texten ist damit ziemlich einfach. Man kann jetzt hier einfach durchgehen und die Dinge durchformatieren. Für die Textstile haben Sie noch weitere Optionen im Menü "Text" "Textstile". Und Sie können hier z.B. Textstile aus anderen Dateien importieren oder Textstile als Standard speichern. Diese Standard-Textstile werden dann beim Erstellen einer neuen Datei automatisch angelegt. Auch das ist natürlich sinnvoll, wenn Sie z.B. eine Corporate Design-Schrift haben und die in jeder Datei gerne angelegt haben möchten. Gruppenstile können Sie selbst keinem Text zuweisen, die dienen nur als Eltern-Stile für abhängige andere Stile. Die Stile tauchen auch noch an anderer Stelle auf. Dazu gehe ich nochmal in "Ansicht" "Studio" "Absatz". Und Sie sehen, dass hier in diesem Menü der "Fließtext" und der "Fließtext Gelb" auftaucht, d.h. er kann auch aus dem Absatz-Panel verwendet werden. Und wir kommen hier noch zu einer Besonderheit. Und dazu gehe ich nochmal in die Optionen des Fließtexts rein. Dafür ist es aber am besten, das Objekt vorher zu deaktivieren, denn ansonsten würde der Stil zugewiesen werden. Mit einem Doppelklick hinein und unter "Stil" haben Sie die Möglichkeit "In beiden Panels anzeigen". Das ist ein Absatzstil und ich rufe jetzt einmal das Panel "Zeichen" auf. Sie sehen hier in "Zeichen", in diesem Menü, dass der Fließtext hier auftaucht als Vorlage für die Formatierung von Zeichen. Das bewirkt diese Option "In beiden Panels anzeigen". Sie sehen also, dass Sie in Affinity Designer auch sehr effizient mit Textstilen arbeiten können, um auch große Mengen von Texten durchzuformatieren.

Affinity Designer: Neue Funktionen

Lernen Sie anhand praktischer Beispiele die neuen Features von Affinity Designer kennen, verstehen und anwenden.

1 Std. 11 min (19 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.04.2016
Aktualisiert am:18.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!