InDesign CC Grundkurs

Textrahmenoptionen

Testen Sie unsere 1953 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch die Textrahmenoptionen legen Sie fest, wie sich der Text innerhalb eines Textrahmens verhalten soll. Dabei ist wirklich vieles möglich.

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen die Textrahmenoptionen erklären. Insbesondere die Art und Weise, wie InDesign mit Spalten umgeht, darum soll es nun gehen. Hier habe ich bereits einen Textrahmen ausgewählt. Ich gehe nun hier oben über das Menü "Objekt", "Textrahmenoptionen", und dann bekomme ich dieses Dialogfeld. Auch hier wieder der Hinweis: Ich empfehle Ihnen, die Vorschau zu aktivieren; dann werden Sie das, was wir hier einstellen, direkt nachvollziehen können. Hier oben steht erstmal "Spalten". Jetzt habe ich hier die Anzahl der Spalten, und die kann ich zum Beispiel auf zwei erhöhen. Dass das jetzt hier so perfekt läuft, liegt an den Grundeinstellungen zu unserem Dokument. In den Dokumenteneinstellungen ist mal festgelegt worden, dass auf der Seite sechs Spalten sind. Mein Textrahmen geht über vier Spalten, und da die Spaltenabstände hier mit den Spaltenabständen des Dokumentes exakt übereinstimmen, läuft der Text hier wirklich schön über diese zwei Spalten weiter in diese zwei Spalten. Was Sie im Moment sicherlich sehen, ist, dass hier diese Überschrift überhaupt nicht schön läuft. Das muss man woanders festlegen, weil die Textrahmenoption sagt: Dieser Textrahmen hat zwei Spalten, Punkt, Ende, Aus. Diese Textrahmenoption, diese Objektoption, die interessiert es erstmal überhaupt nicht, ob da nun letztendlich eine Überschrift drin ist oder nicht. Das Ganze kann man jetzt natürlich erhöhen. Hier kann man den Spaltenabstand einstellen. Hier kann man nun die Spaltenbreite einstellen, genauso, wie man es möchte. Im Moment haben wir hier unten relativ viel Luft, relativ viel Raum. Wenn man das nicht möchte, dann kann man hier sagen: "Spalten ausgleichen". Dann sorgt InDesign dafür, dass das so Pi mal Daumen gleich ist. Hier gibt es jetzt eine unschöne Sache. Weil wir das Grundlinienraster nicht eingeschaltet haben, deshalb läuft diese Zeile immer genau so um eine halbe Zeile versetzt. Wenn das Grundlinienraster jetzt eingeschaltet wäre, wäre dem natürlich nicht so. Gut, machen wir hier dieses "Spalten ausgleichen" wieder aus. Dann schauen wir uns an, was wir hier oben festlegen können. Dort haben wir eine Unterscheidung zwischen "Feste Anzahl", "Feste Breite" und "Flexible Breite". Wenn ich hier etwas ändere, passiert erstmal überhaupt nichts. Wo dran liegt das? Diese Einstellungen, wenn Sie wollen, treten erst dann so richtig in Kraft, wenn ich aus diesem Dialogfeld wieder rausgehe, und die Größe meines Textrahmens verändere. Achten Sie drauf: Im Moment ist "Feste Anzahl" zwei. Wenn ich nun hier die Breite meines Textrahmens verändere, dann sehen Sie, nun habe ich immer noch zwei Spalten, aber jede einzelne Spalte wird breiter, und, man kann es hier noch erahnen, jetzt haben wir wirklich zwei Spalten. Der komplette Text passt in die erste Spalte, und hier haben wir nun die zweite Spalte. Gehe ich nun wieder in die Textrahmenoptionen zurück, rufe das erneut auf, dann kann ich hier auch sagen: Feste Breite. Das setze ich hier einfach mal auf 40 Millimeter feste Breite, klicke nun hier auf OK, und dann sieht man nun, was passiert, wenn ich hier die Breite verändere: Dann ist es so, dass die Breite der einzelnen Spalten immer exakt 40 Millimeter ist. Da ich den Textrahmen aber verbreitert habe, habe ich nun nicht mehr zwei Spalten wie vorher, sondern vier Spalten. Der Textrahmen kann nun sinnvollerweise auch nicht mehr beliebig einrasten, was die Größe betrifft, sondern entweder der Textrahmen ist so groß, dass drei Spalten reinpassen, oder der Textrahmen ist so groß, dass vier Spalten reinpassen. Aber nicht genau dazwischen, was die Größe des Textrahmens betrifft. Schauen wir uns noch die letzte Option an, die wir hier zur Verfügung haben, nämlich die Option "Flexible Breite". Da kann ich jetzt zum Beispiel sagen: Die Breite darf minimal 40 Millimeter sein, und maximal 50 Millimeter. Dann passiert folgendes: Wenn ich hier die Breite meiner Spalten verändere, dann passiert erstmal gar nichts - ich mache es hier nochmal etwas breiter - und irgendwann wird es dann so sein, dass wir eine zusätzliche Spalte hinzubekommen haben, und das ist genau jetzt der Fall, weil nun bei dieser Breite nicht mehr drei mal vierzig Spalten reinpassen beziehungsweise drei mal fünfzig Millimeter Spalten reinpassen, so dass eine neue Spalte aufgemacht werden muss. Das sind die Möglichkeiten, die wir hier oben bei diesen Textrahmenoptionen haben, bei "Flexible Breite". Dann können wir hier noch sagen: "Abstand zum Rahmen", können hier den Abstand festlegen: links, rechts, oben, unten, damit der Text möglicherweise nicht genau am Rahmen dran klebt. Das ist zum Beispiel dann wichtig, wenn ich vielleicht eine Rahmenflächenfarbe habe. Das kann ich hier ja grade mal einstellen. Stellen wir für diesen Rahmen hier mal so eine Farbe ein, und dann kann man es sich leicht vorstellen, dann möchte man nicht, dass der Text wirklich ganz hier oben dran klebt. Das sind die Sachen, die man dort einstellen kann. Dann haben wir jetzt hier noch die vertikale Ausrichtung, das heißt, dass das Ganze von oben nach unten fließen soll. Dann haben wir jetzt hier den Bereich Grundlinienoptionen. Dort haben wir die Möglichkeit, ein Grundlinienraster einzuschalten, zu aktivieren, welches nur für diesen Textrahmen gilt. Dann wird also das dokumentenweite Grundlinienraster überschrieben. Dann haben wir hier oben noch den Reiter "Automatisch Größe ändern". Damit kann man die Größe des Textrahmens verändern, abhängig von äußeren Parametern. Das ist in erster Linie dann wichtig, wenn man beispielsweise für elektronische Geräte publiziert, und man möchte, dass sich dieser Textrahmen automatisch in der Größe ändert, wenn man beispielsweise von einem horizontalen Design in ein vertikales Design umschaltet. Gut, das soll es hier an dieser Stelle erst einmal gewesen sein; mit einer Ausnahme. Eine Sache gefällt mir nämlich noch nicht. Und zwar habe ich hier oben noch diese Schrift, die läuft hier noch ziemlich unschön. Ich möchte nämlich, dass diese Schrift nun hier wirklich drüber läuft. Auch, damit man das besser sehen kann, werde ich die Hintergrundfarbe hier nochmal ausschalten, und ich stelle jetzt hier meine Rahmenoptionen nochmal so ein, dass das jetzt hier so läuft. Aber wie gesagt - ich möchte, dass diese Überschrift jetzt hier komplett drüber läuft. Und ehrlich gesagt, das gefällt mir hier so überhaupt nicht. Also gehe ich in diesen Absatz hinein, das ist dann nämlich eine Absatzeinstellung, und das finde ich dann hier oben; entweder hier unter "Spalten" oder, die andere Variante, wenn Sie mit dem Absatz-Bedienfeld arbeiten, dann findet man das hier. Und dann hat man jetzt hier den Punkt "Spalten". Dort kann man jetzt die sogenannte Spaltenspanne einschalten. Im Moment ist das auf "Absatzlayout: Einzelne Spalten" gesetzt. Jetzt kann ich hier sagen "Spaltenspanne". Beispielsweise dann über alle Spalten hinweg, oder eben auch nur über eine bestimmte Anzahl von Spalten soll das Ganze nun gemacht werden. Also schalten wir das Ganze hier ein. Jetzt sieht das hier aber immer noch nicht ganz schön aus. Wo dran könnte das liegen? Naja, im Zweifelsfall ist hier einfach die Schriftgröße noch etwas zu groß. Also setzen wir sie hier vielleicht auf 24 Punkt. Nun habe ich genau das erreicht, was ich wollte, nämlich, dass meine Überschrift nun wirklich über beide Spalten drüber läuft. Hier an der Stelle finde ich das vielleicht noch nicht so schön. Dass hier unten soviel Luft ist, das könnte ich entweder jetzt über die Textrahmenoptionen regeln, oder was man natürlich auch machen kann: Man sorgt einfach dafür, dass der Textrahmen jetzt hier ein bisschen kleiner ist, und nun ist der Text schön auf beide Spalten verteilt. Und meine Überschrift sieht genau so aus, wie sie soll. In diesem Video haben Sie gelernt, was man bei den Textrahmenoptionen alles einstellen kann, und insbesondere, wie InDesign mit den Spalten umgeht.

InDesign CC Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen zu InDesign CC vertraut, um anschließend Ihre Publikationen in gedruckter oder elektronischer Form zu veröffentlichen.

12 Std. 58 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!