Excel 2016 für Mac Grundkurs

Textfunktionen: Texte verketten und filtern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Excel kann auch mit Text "rechnen". Lernen Sie hier die Textfunktionen kennen, mit denen Sie Text verketten oder Textpassagen herausfiltern können. Nehmen Sie dazu auch die Unterstützung des Verkettungsoperators in Anspruch.
08:05

Transkript

Auch wenn es in Excel hauptsächlich um das Rechnen mit Zahlen geht, stellt das Programm auch eine Reihe von Textfunktionen zur Verfügung. Im Folgenden möchte ich Ihnen ein paar dieser Textfunktionen exemplarisch vorstellen. Angenommen, Sie haben in Ihrem Arbeitsblatt eine Liste, wie Sie sie hier am Bildschirm sehen, hier eine Spalte mit Nachnamen und hier eine Spalte mit Vornamen. Und Sie hätten gerne Vor- und Nachnamen in einer Zelle, und zwar zuerst den Vor- und dann den Nachnamen. Hier hilft die Funktion Verketten, die möchte ich hier in die Zelle C2 eingeben. Ich beginne mit dem Gleichheitszeichen, dann gebe ich den Funktionsnamen ein, Excel bietet mir den Namen hier in der alphabetischen Funktionsliste an, ich klicke hier drauf, dann sehe ich die Syntax. Die Syntax ist recht einfach, erster Text, Semikolon, zweiter Text und so weiter. Der erste Text ist der Vorname, der ist in der Zelle B2, das ist mein erstes Argument, ich gebe das Semikolon ein, dann brauche ich ein Leerzeichen, mit dem Vor- und Nachname voneinander getrennt werden. Das Leerzeichen ist Text, deswegen muss es in Anführungszeichen stehen. Ich gebe ein Anführungszeichen ein, drücke die Leertaste, und gebe noch ein Anführungszeichen ein. Das ist mein zweites Argument. Dann fehlt noch der Nachname, der steht hier in der Zelle A2. Damit ist die Formel beendet, ich übernehme sie in die aktuelle Zelle, und Sie sehen Vor- und Nachname stehen in einer Zelle und sind korrekt durch Leerzeichen miteinander getrennt. Alternativ zur Funktion VERKETTEN, kann ich auch mit dem Verkettungsoperator arbeiten, das ist das kaufmännische &. Die Formel gebe ich hier in die Zelle F2 ein, beginne mit dem Gleichheitszeichen, dann kommt der erste Text, das ist der Vorname, dann folgt der Verkettungsoperator, das kaufmännische &, dann das Leerzeichen, was wieder in Anführungszeichen stehen muss, wieder das kaufmännische &, und dann der dritte Textbestandteil, das ist der Nachname. Ich klicke hier auf Eingabe und Vor- und Nachname werden korrekt angezeigt. Angenommen, Sie haben eine Liste mit Vor- und Nachnamen in einer Zelle, und möchten das Ganze trennen, damit in einer Zelle der Vorname und in der anderen der Nachname steht. Dazu können Sie mehrere Textfunktionen ineinander verschachteln. Um den Vornamen aus der Zelle E2 herauszuziehen, arbeite ich mit den beiden Funktionen LINKS und SUCHEN. Ich beginne mit LINKS, gebe das Gleichheitszeichen ein, gebe die ersten Buchstaben des Funktionsnamen ein, und klicke dann hier in der Liste auf die Funktion. Die Funktion LINKS benötigt zwei Argumente, zum einen den Ausgangstext und dann die Anzahl der Zeichen. Der Ausgangstext ist klar, das ist die Zelle C2, gebe ein Semikolon ein, und dann muss ich die Anzahl der Zeichen berechnen, und zwar suche ich dann in der Zelle C2 nach dem ersten Leerzeichen, dann ziehe ich einen Buchstaben wieder ab, dann befinde ich mich praktisch am Ende des Vornamens, und alles was links davon sich befindet, sprich der gesamte Vorname, wird dann als Ergebnis in der Zelle ausgegeben. Ich gebe hier die ersten Zeichen für die Funktion SUCHEN ein, wähle sie hier, dann sehe ich die Syntax, ich brauche zunächst den Suchtext, das ist das Leerzeichen, das gebe ich hier in Anführungszeichen ein, ich gebe ein Semikolon ein, dann brauche ich den Gesamttext das ist C2, dann gehe ich hier zwischen die zwei Klammern und ziehe von dem Ganzen noch einen Buchstaben ab, und übernehme die Formel und dann wird mir hier der Vorname ausgegeben. Beim Nachnamen ist es noch ein bisschen komplexer, da brauche ich gleich drei Textfunktionen, nämlich die Funktionen RECHTS, LÄNGE und SUCHEN. Ich gebe hier zunächst das Gleichheitszeichen ein, dann den Funktionsnamen, klicke in der Liste. Für die Funktion RECHTS brauche ich wie bei der Funktion LINKS den Text und die Anzahl der Zeichen. Text ist wieder hier in C2, gebe ein Semikolon ein, dann muss ich die Anzahl der Zeichen wieder berechnen. Diesmal ermittle ich die Gesamtlänge des Textes in C2, und ziehe davon den gesamten Text bis zum ersten Leerzeichen ab, bleibt nur noch der Nachname, und alles was praktisch rechts daneben ist, das ist der Nachname, wird dann als Ergebnis ausgegeben. Das klingt komplex, aber wenn man ein- zweimal dann darüber nachdenkt, dann macht es Sinn. Gut, dann ermittle ich die Gesamtlänge mit der Funktion LÄNGE, ich klicke hier drauf, die Funktion LÄNGE braucht nur den Text an sich, das ist in C2, das ist machbar, und davon ziehe ich dann mein Suchergebnis ab, und zwar suche ich, nach dem Leerzeichen, das ist das erste Argument von SUCHEN, gebe das Semikolon ein, und wo suche ich, in C2. Das ist die ganze Formel, dann bestätige ich, und dann gibt Excel mir hier den Nachnamen aus. Dann habe ich hier unten noch ein kleines Beispiel vorbereitet, Sie sehen hier eine Liste mit Teilenummern. Die Nummern setzen sich zusammen aus drei Buchstaben, die für den Firmennamen stehen, und dann aus der eigentlichen Nummer. Wenn ich die Teilenummer trennen möchte nach Firmenbuchstaben und nach eigentlichem Nummernanteil, kann ich auch wie oben mit der Funktion LINKS und RECHTS arbeiten, ich habe das hier schon vorbereitet, in der Zelle B10 steht die Formel, die Sie hier oben in der Funktionsleiste sehen, da werden einfach von der Zelle A9, die ersten drei Buchstaben ausgegeben, das ist ganz simpel. Das Gleiche ist hier in der Zelle C9, da sieht die Formel genauso aus, nur wird hier die Funktion RECHTS verwendet, da werden einfach die ersten drei Buchstaben rechts in der Zelle A9 verwendet. Angenommen, Sie haben ein großes Lager mit ganz vielen Teilen, und verschiedenen Teilenummern und das ganze System soll umgestellt werden, die Teilenummer soll nicht mehr so aussehen, sondern sie soll so aussehen. Das heißt, der Firmenanteil und der Nummernanteil die sollen, durch einen Bindestrich voneinander getrennt werden. Wenn Sie mit sehr vielen Nummern arbeiten und das Ganze umstellen müssen, kann es sehr viel Handarbeit bedeuten, aber die Funktionen helfen Ihnen hier, Sie können es automatisch ersetzen lassen. Ich habe hier die Formel schon vorbereitet, und zwar arbeite ich hier mit der Funktion ERSETZEN, und der Funktion LINKS. Die Formel möchte ich hier in der Zelle D10 mit Ihnen zusammen nachbauen. Ich beginne also mit dem Gleichheitszeichen, ich gebe die ersten Buchstaben für die Funktion ERSETZEN ein, klicke hier drauf und dann sehe ich die Syntax. Die Funktion benötigt zunächst den alten Text, der steht hier in A10, dann muss die Funktion wissen, ab welchem Zeichen ersetzt werden soll, wie viel Zeichen ersetzt werden sollen, und Sie müssen den neuen Text angeben. Der alte Text steht, wie gesagt in A10, da klicke ich hier drauf, das ist das erste Argument, ich möchte ab dem ersten Zeichen ersetzen, deswegen gebe ich hier eine 1 ein, ich möchte drei Zeichen ersetzen, nämlich die drei Buchstaben AAB, deswegen gebe ich hier eine drei ein, und dann muss ich den neuen Text definieren. Und in dem Fall möchte ich die ersten drei Buchstaben AAB einfach durch die Kombination AAB plus dem Bindestrich ersetzen. Dazu verwende ich die Funktion LINKS. Ich klicke hier drauf, ich suche die ersten drei Zeichen in dieser Zelle, das ist mein erstes Argument, ich suche die drei Zeichen, das ist mein zweites Argument, und dann habe ich als Ausgabe wieder die Buchstaben AAB, und dann nehme ich den Verkettungsoperator, dass kaufmännische &, und füge da noch den Bindestrich ein, der ist Text und muss deswegen in Anführungszeichen stehen, dann bestätige ich das Ganze, und Sie sehen, die Teilenummer wird entsprechend neu dargestellt. Sie haben jetzt ein paar Möglichkeiten kennengelernt, Text mit Textfunktionen zu bearbeiten. Die Formeln, die Textfunktionen enthalten, sind meist etwas komplexer, da Textfunktionen oft verschachtelt werden müssen.

Excel 2016 für Mac Grundkurs

Meistern Sie die Tabellenkalkulation Excel 2016 für den Mac. Sie lernen den Umgang mit dem Programm von Grund auf kennen und erkunden die ganze Funktionsvielfalt des Programms.

7 Std. 43 min (101 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!