Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

AutoCAD 2018: Neue Funktionen

Texterkennung von SHX-Schriften

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sogar eine Texterkennung gibt es nun in AutoCAD: SHX-Schriften aus PDF-Dateien werden zuverlässig erkannt.
06:41

Transkript

Autodesk hat jetzt begonnen mit der AutoCAD Version 2018 auch eine Texterkennung einzubauen, zumindest was die SHX-Schriften anbelangt, und das auch meistens beim Import von PDF-Dateien. Ich möchte so etwas nun zeigen. Also, wenn ich hier eine Datei öffne die auch SHX-Schriften besitzt, wie zum Beispiel hier Beispiel fuer Modell und Layout, dann kann ich hier hineinzoomen und hier gibt es eine Menge SHX-Schriften, das sind also Schriften die Linienschriften sind aus dem AutoCAD. Und ich kann hier auch nachlesen, welcher Text-Stil das ist, das ist Standard_TXT, und wenn ich hier auf Beschriften gehe und die Textstil Dialoge aufrufe, dann kann ich nachlesen, dass das die txt.shx Schrift ist. Standardmäßig ist es so, dass jetzt PDF-Drucker diese Schrift nicht in eine TrueType oder eine PDF-Schrift umwandeln können, und deswegen gelangen diese Schriften dann als Linien in das PDF, und natürlich auch so, wenn ich so eine PDF in mein AutoCAD importiere. Das ist natürlich ein Problem, weil dann solche Einträge nicht mehr geändert werden können, respektive nur als einzelne Linien angeklickt werden können. Und wie das jetzt aussieht kann ich an einem Beispiel zeigen. Ich habe also hier dieses Layout A0 ausgedruckt als PDF und möchte jetzt diese PDF-Datei in einer leeren Zeichnung einfügen. Deshalb kann ich also diese Datei jetzt schließen ohne speichern. Und hier habe ich schon eine leere Zeichnung, die Zeichnung2 und sicherheitshalber schaue ich da noch mal nach welche Einheiten hier eingetragen sind. Das sind Millimeter. Das ist auch immer gut so, wenn man dann vorhat auch weitere Daten zu importieren. Nun kann ich auch die PDF-Datei importieren. Und das finde ich in der Registerkarte Einfügen, und zwar hier unter Importieren PDF importieren. Wenn ich hier draufklicke macht sich noch einmal ein Menü auf und ich kann hier auch auswählen das es eine PDF ist, die ich hier importieren möchte. Hier ist sie schon. Und neu ist auch eine große Voransicht dieser PDF-Dateien, damit ich gleich entscheiden kann, ob das die richtige ist. Mit einem Klick auf Öffnen bekomme ich diesen Dialog in dem ich sehr viele Einstellungen machen kann. Aber ich möchte hier eigentlich nichts verändern und sage OK und es wird natürlich auch direkt auf den Nullpunkt eingefügt. Ich sehe hier, dass 16.000 Objekte umgewandelt werden und schon ist das Ergebnis hier zu sehen. Natürlich möchte ich gleich abmessen, ob das auch mit den Importeinheiten funktioniert hat. Und hier wäre schon ein Maß, und zwar auch in einer Darstellung 1:1. Und das messe ich hier einfach ab, indem ich unter der Start-Registerkarte das Messen aufrufe. Von hier bis hier stelle ich fest, dass es 280,0024 sind. Und das ist natürlich typisch für PDF-Dateien. Diese sind natürlich auf dpi gerastert, also dots per inch, und weil Inches eine andere Einheit ist als Millimeter, gelingt es dem PDF-Reader oder dem PDF-Writer nur auf dots per inch, also auf Bruchteile von Inches zu rastern und das ergibt natürlich einen anderen Millimeterwert. Dennoch ist das Ganze sehr gut reingekommen und offensichtlich auch im richtigen Maßstab. Was ich sehe ist, dass diese Schriften der Bemaßung tatsächlich auch Arial-Schriften sind, also AutoCAD-Schriften. Natürlich ist eine Bemaßung keine Bemaßung mehr, das müsste ich dann umwandeln oder neu eintragen. Was ich aber sehe ist, dass diese Schriften die als SHX definiert waren, im AutoCAD nicht erkannt wurden oder nicht umgewandelt wurden, und das liegt daran, dass ein PDF-Drucker SHX-Schriften nicht übernehmen kann. Dafür gibt es jetzt ein neues Werkzeug im AutoCAD, das ich ebenfalls finde unter Einfügen, und hier unter Importieren gibt es die SHX-Texterkennung. Gleichzeitig kann ich auch unter den Erkennungs-einstellungen einstellen, welche Texte überhaupt erkannt werden sollen. Ich kann neuerdings auch sagen, mit welchem Erkennungsschwellenwert dies gemacht werden soll. Und ich kann auch unter allen diesen Schriften die beste mit der Übereinstimmung hier auswählen lassen. Ich werde allerdings hier nichts verändern. Ich habe gemerkt, dass das ganz gut geht, und zwar wenn ich hier ein Fenster über alle diese Schriftelemente abschlage und ein Enter hier eingebe, dann bekomme ich recht rasch die Meldung, dass 6 Textobjekte erstellt wurden. Hier sage ich einmal Schließen und schaue mir die Ergebnisse an. Und tatsächlich, das ist jetzt Text und dieser Text ist auch editierbar, als wäre es ein AutoCAD-Text. Ein wenig aufpassen sollte man allerdings bei der Auswahl der Objekte. Das heißt, wenn ich hier zum Beispiel versuche solche Textobjekte umzuwandeln, dann kann ich das natürlich am besten tun, wenn ich nur jene anwähle die auch wirklich umgewandelt werden sollen. Also, das wäre unter Umständen so und so am besten. Wenn ich zu viel auswähle, sagen wir einmal so viel oder vielleicht noch das hier dazu, dann kann es sein, dass etwas nicht erkannt wird. Respektive auch jene Teile nicht, die eigentlich Texte bedeuten. AutoCAD sucht jetzt natürlich auch, um zusammenhängende Schriften in diesen Geometrien zu finden, und das kann natürlich nicht funktionieren. Und jetzt sieht man, dass nicht wirklich alle Objekte umgewandelt wurden, vielleicht nur ein Teil davon. Also die Objektauswahl ist entscheidend, und deshalb sollte man bei dieser Operation immer aufpassen, dass nur jene Objekte angewählt sind, die auch wirklich umgewandelt werden sollen. Aber dennoch ist diese Funktion sehr, sehr hilfreich, vor allem dann, wenn man aus anderen Programmen SHX-Schriften des AutoCAD importiert bekommt, wie zum Beispiel aus dem PDF-Format.

AutoCAD 2018: Neue Funktionen

Lernen Sie, die Neuerungen der Bedienoberfläche, erweiterte Möglichkeiten bei X-Refs, Pan und Zoom bei der Fensterauswahl und die neuen Textfunktionen einzusetzen.

51 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!