Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2013: Power Pivot

Textdateien importieren und verbinden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auch normale TXT- oder CSV-Dateien lassen sich auf einfache Weise in Power Pivot importieren. Lernen Sie hier die dazu erforderlichen Schritte kennen.
04:17

Transkript

Auch Textdateien, wie TXT- oder CSV-Dateien, lassen sich ganz einfach importieren. Lernen dies nun Schritt für Schritt. Wir möchten gerne eine TXT-Datei in unser Datenmodell einbinden. Dazu wechsle ich auf die "Home"-Registerkarte und wähle da den Befehl "Aus anderen Quellen". In diesem Dialog stehen mir ja alle Importmöglichkeiten zur Verfügung. ich scrolle ganz nach unten, weil "Textdatei" ist der letzte Eintrag in diesem Dialog. Ich bestätige mit "Weiter". Nun müssen wir bei "Durchsuchen" angeben, wo unsere Textdatei liegt. Ich wähle das an, wechsle in den entsprechenden Ordner und wähle die Textdatei aus. Mit "Öffnen" bestätige ich den Dialog und die Daten werden nun hier angezeigt. Das ist aber jetzt noch nicht brauchbar, denn was Sie unbedingt angeben müssen, ist das Spaltentrennzeichen. Sie sehen hier unten in den Daten, dass diese Datei die Daten mit Semikolon trennt und hier oben eingestellt ist, dass ein Komma das Ganze trennt. Jetzt hat er hier unten, wo im Firmennamen ein Komma war, das so aufgeteilt, was natürlich falsch ist. Darum wechsle ich jetzt hier auf Semikolon und Sie sehen, das sieht doch schon viel besser aus. Dann müssen wir noch das Häkchen setzen für die Spaltenüberschriften, weil das ja die erste Zeile in der Textdatei war und damit er die als Überschrift nimmt. Das hat er jetzt aber schon automatisch korrigiert. Wir müssen jetzt nur noch sagen, welche Spalten wir haben möchten. Das heißt, hier vorne brauchen wir die Straße nicht, die Region auch nicht, die Postleitzahl. Wir nehmen also überflüssige Spalten heraus, wie Telefon, Telefax, das braucht man in der Pivot-Auswertung sicher auch nicht. Ich entferne auch Homepage und so weiter. Alle überflüssige Spalten entfernen und wenn ich das gemacht habe, dann sage ich "Fertig stellen". Das war nur eine kleine Textdatei mit 29 Zeilen, daher ist er bereits fertig. Sie könnten hier natürlich auch Tausende von Datensätzen über eine Textdatei einlesen. Ich sage "Schließen" und die Daten sind da, ich mache noch eine Optimierung. Oben links markiere ich alles, gehe schnell dazwischen, Doppelklick, sodass ich die Daten hierin jetzt auch sehr übersichtlich habe. Haben Sie wieder eine Spalte zu viel importiert, kein Problem einfach einen Rechtsklick "Spalte löschen", bestätigen und diese Information wird herausgelöscht. Oder wenn eine Spalte fehlt, auf "Entwurf" und über die "Tabelleneigenschaften" können Sie wieder weitere Spalten aus dem Textfeld ergänzen. Was ich Ihnen noch empfehlen würde, vielleicht hier unten auch wieder eine Kennzeichnung, ein Präfix zu geben, damit man sieht, dass das eine Textdatei ist, die man importiert hat. Ich mache hier einmal einen Doppelklick Das kann man wie in Excel hier einfach umbenennen, dass ich hier vielleicht noch ein "txt_" mache, dann weiß ich diese Daten kommen aus einer Textdatei. Ich kann diese Daten aktualisieren. Stellen Sie sich vor, Sie kriegen diese Lieferanten-Textdatei jeden Monat neu, dann möchte ich die Schritte, die wir jetzt gemacht haben, nicht jedes Mal machen. Müssen Sie auch nicht, Sie gehen nur auf das "Home"-Tab und sagen dort "Aktualisieren", ein Klick und jetzt liest er die Daten neu ein. Wenn Sie in der Zwischenzeit die Textdatei im Dateisystem ausgetauscht haben, dann wird es automatisch jetzt hier neu eingelesen. "Schließen" und die Daten sind auf dem neuesten Stand. Sie sehen, eine Textdatei zu importieren ist gar nicht schwer. Versuchen Sie es nun doch gleich selbst einmal.

Excel 2013: Power Pivot

Nutzen Sie Power Pivot in Excel 2013 und lernen Sie Daten aus verschiedensten Datenquellen zu importieren und diese untereinander in einem Datenmodell zu verknüpfen.

2 Std. 45 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!