After Effects CS6 Grundkurs

Textanimationen

Testen Sie unsere 1958 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Textebene stellt eine große Auswahl an Parametern zur Verfügung, um Bereiche des Textes zu animieren. Diesen Parametern können weitere Eigenschaften hinzugefügt werden.
07:32

Transkript

Jetzt gibt es innerhalb einer Textebene ja eine ganze Reihe verschiedener Parameter, mit denen ich Bereiche des Textes animieren kann, und die finde ich hier, unter dem Animieren-Befehl, hinter diesem kleinen Dreieck. Da kann ich mir als erstes mal überlegen, was möchte ich jetzt eigentlich für meinen Text? Animieren, und ich möchte hier ganz gerne mal die Position meines Textes oder meiner Buchstaben verändern. Machen wir das mal. Wir bekommen jetzt zwei Dinge, einen Animator und eine Bereichsauswahl mit der entsprechenden Eigenschaft, hier, die Position. Momentan mein Animator 1, und dem kann ich, wenn ich möchte, hier einen Namen geben, drücke die Returntaste und nenne ihn jetzt einfach mal Positionsanimation, finde ich mich nachher besser zurecht. Innerhalb eines Textes kann ich auch beliebige, weitere Animatoren haben, das heißt, ich kann hier oben nochmal hingehen und sagen, ich möchte auch die Drehung animieren. und da bekomme ich da unten, wie man jetzt sieht, einen neuen Animator, und den nenne ich jetzt Drehung. Und auch dieser Animator besteht aus der Bereichsauswahl und jetzt hier der Eigenschaft, der Drehung, die ich verändern möchte. Jedem Animator kann ich jetzt weitere Eigenschaften hinzufügen. Das heißt, für die Positionsanimation, wo momentan nur die Eigenschaft Position ist, kann ich auf Hinzufügen gehen, und sagen, ich möchte eine weitere Eigenschaft oder eine weitere Auswahl. Ich könnte jetzt zum Beispiel sagen, hier möchte ich die Eigenschaft der Skalierung hinzufügen. jetzt kann ich auch die Skalierung ändern, innerhalb dieses Bereiches. Und hier bei der Drehung, möchte ich nicht nur die Drehung ändern, sondern ich möchte ganz gerne hier auch eine neue Auswahl hinzufügen, das heißt, ich könnte mir vorstellen, hier so eine Verwackelungsauswahl hinzuzufügen. das heißt, ich lösche mal die ursprüngliche Bereichsauswahl, und animiere jetzt die Drehung auf Basis eines Verwackeln-Befehls. Was bedeutet das überhaupt? Als allererstes ändern wir jetzt den Wert für die Drehung, passen das mal hier an, und man sieht schon, Verwackeln heißt, das hat irgendwas mit Zufälligkeiten zu tun, hier wird sozusagen alles jetzt ein bisschen verwackelt. Wie das jetzt wackelt, das hängt davon ab, was ich hier in der Verwackeln-Auswahl für Parameter habe, und da sieht man hier beispielsweise den minimalen und den maximalen Betrag, wie viele Verwackelungen pro Sekunde ich habe, vielleicht sollen das nicht ganz so viele sein, möchte ich das auf Basis von Zeichen oder Wörtern machen, kann ich hier auch sehen, ich wackele jetzt beide Wörter unabhängig voneinander, also es werden zwar die einzelnen Zeichen verändert, aber immer alle Zeichen innerhalb eines Wortes gleichmäßig, oder wirklich, ja, auf Basis von Zeichen. Dann sehe ich, dass die Buchstaben wirklich unterschiedlich hin- und herwackeln. Vielleicht wollen wir der Verwackeln-Auswahl auch noch einen neuen Parameter hinzufügen? Neben Drehung vielleicht auch noch die Skalierung. Also machen wir das mal, Eigenschaften Skalierung und jetzt ändern wir den Wert hier ein bisschen, sagen vielleicht, okay, die Buchstaben sollen unterschiedlich groß sein. Wieder Animieren , und schon sehen wir, per Zufall werden jetzt hier einzelne Buchstaben gedreht und verzerrt. Das wäre also jetzt hier mein Drehen-Parameter, mit einer solchen Verwackeln-Auswahl, die sozusagen per Zufall diese Werte für die entsprechenden Parameter, Skalierung und Drehung oder was immer ich hier an Eigenschaften hinzufüge, dann einstellt. Ich möchte den ganzen Animator Drehung nochmal löschen, dafür wähle ich ihn an, und drücke die Entfernen-Taste. Bleibt also jetzt die Positionsanimation mit der Bereichsauswahl. Hier kann ich jetzt selber genau bestimmen, welchen Bereich ich mit der Position und der Skalierung verändern möchte. Wählen wir als allererstes mal den Bereich aus, und der Bereich soll mal das erste Wort sein. Das heißt, ich setze jetzt hier die Eigenschaft für das Ende so ein, dass hier diese Hantel - die kann man auch oben anfassen - das erste Wort markiert, es gibt jeweils eine Hantel für den Anfang, das ist hier die Eigenschaft Anfang, die bestimmt die Position dieser ersten Hantel, und die Eigenschaft Ende bestimmt die Position der zweiten Hantel. In dem Fall ist das hier genau 50%, und jetzt ist das erste Wort markiert. Das heißt, wenn ich jetzt hier weiter runtergehe, und beispielsweise die Position ändere, ich nehme mal die Y-Richtung, dann sieht man, alles was innerhalb dieses Bereiches ist, wird jetzt entsprechend animiert. Texte außerhalb des Bereiches werden nicht mehr verändert. Da können wir zum Beispiel Skalierung nehmen, und machen die Buchstaben jetzt kleiner - vielleicht so. Damit habe ich sozusagen jetzt einen zweiten Parameter genommen, also Position und Skalierung, und über einen Bereich eingestellt, wo das Ganze wirkt. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, was ich hier animieren kann. Ich kann natürlich die Skalierung animieren, um jetzt den Text größer werden zu lassen, insgesamt. Aber in der Regel will man ja nicht alle Buchstaben gleichmäßig variieren, sondern ich will den Bereich verändern, auf den die Position, die Skalierung angewendet wird. und das mache ich, indem ich jetzt hier diese Hantel verschiebe. Kann also sagen, wir fangen mal so an, dass alle Buchstaben klein sind, also wir markieren hier einen Bereich von Anfang 0 bis Ende 100%, und dann überlege ich mir, dass ich hier anfange, langsam nach rechts rüber ziehe. Wir setzen für die Eigenschaft Anfang ein Keyframe, gehen jetzt hier vielleicht zu 4 Sekunden, und schieben jetzt die Anfangshantel, und damit diesen Wert hier, nach rechts rüber. Damit werden die Buchstaben jetzt einzeln groß. Kannste abspielen, dann sieht man hier sehr schön, wie sozusagen die Buchstaben hier noch klein sind, und jetzt nacheinander wachsen. Was mir nicht gefällt, ist das tatsächlich auch das Leerzeichen wächst, wir können es nicht sehen, aber - wenn man genau kuckt, scheint es hier eine kurze Pause zu geben, und das liegt daran, dass momentan das Leerzeichen tatsächlich auch mit in die Berechnung der Zeit einfließt, und das sieht man ja auch, wenn ich hier diese Hantel bewege, kann sie ja vor oder nach das Leerzeichen setzen, was hier noch nicht viel Sinn ergibt. Es gibt aber auch noch Erweiterte Eigenschaften, und dort kann ich hier sagen, Worauf basiert diese Auswahl, diese Bereichsauswahl, wir sind immer noch hier im Feld der Bereichsauswahl. Da steht auf allen Zeichen, wenn ich möchte, kann ich aber sagen, Zeichen ohne Leerzeichen, das heißt, wenn ich das Ganze jetzt noch mal abspiele, dann überspringt er dieses Leerzeichen einfach, und tut nicht so, als würde er das mit skalieren, das heißt, die Animation läuft jetzt hier deutlich flüssiger als vorher. Wir haben jetzt gesehen, dass man die Möglichkeit hat, über verschiedene Animations-Parameter, wie eben Drehung, Skalierung, Position, zu bestimmen, was möchte ich eigentlich animieren, und ich kann entweder über eine Verwackeln- oder eine Bereichsauswahl definieren, welcher Bereich von diesem Parameter betroffen wird, und durch Verändern dieses Bereiches über die Zeit, indem ich die Anfasser für Anfang und Ende animiere, hab ich die Möglichkeit zu definieren, dass sozusagen diese Animation den Bereich wechselt, und dadurch eben mal auf Textteile wirkt, und auf andere Textteile nicht so stark wirkt.

After Effects CS6 Grundkurs

Erstellen Sie mit After Effects CS6 eindrucksvolle Grafikanimationen und kinoreife visuelle Effekte für die Präsentation am Fernseher, am PC oder auf mobilen Endgeräten.

5 Std. 23 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!