Photoshop für Designer: Schrifteffekte

Text zerschneiden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Heutzutage werden nicht nur Haare oder Filme geschnitten – Martin Dörsch macht hier nicht einmal vor Text halt!

Transkript

Nun möchte ich einen zerschnittenen Text erstellen. Und zwar starte ich, indem ich hier jetzt einfach einmal einen Text erstelle und den nenne ich, oder da schreibe ich einmal SCHNITT rein und ich möchte da einmal den Text anpassen. Ich greife hier wieder auf meine Typekit-Schriften zu und nehme mir zum Beispiel... ja, was nehmen wir denn? Ja, ich nehme hier diese Acumin Pro Wide im Schriftschnitt Ultra Black. Ja, genau! Δhm... vielleicht jetzt in Schwarz und in Großbuchstaben. Das ist schon ok, so! Jetzt mache ich das ein wenig kleiner und platziere das einmal hier mittig auf meiner Arbeitsoberfläche. Ja, damit ich das jetzt flexibel bearbeiten kann, und auch bei Textänderungen nicht sehr viel verändern muss, nehme ich jetzt diese Text-Ebene und wandle sie in ein Smart Objekt um. Rechtsklick, in Smart Objekt konvertieren. So, und jetzt möchte ich da drüber ein Rechteck erstellen und zwar hier über das Rechteck-Werkzeug, denn dieses Rechteck soll dann meine Vektor-Maske werden. Ich kann das eigentlich gleich als Vektor-Maske erstellen, indem ich hier einen Command Klick oder Strg Klick auf Windows, auf das Ebenenmasken Symbol mache, dann wird das nämlich eine Vektor-Maske. Ich habe hier jetzt eine Vektor-Maske erstellt. Und das Rechteck stelle ich jetzt vom Modus Form auf den Modus Pfad um. Gut, hier im oberen Bereich möchte ich jetzt die Formen kombinieren und erstelle mir da jetzt einfach einmal so ein Rechteck hier. Zack! Und sehe jetzt natürlich auf dieser Ebene nur noch diesen Bereich hier meines Rechtecks. Und wenn jetzt diese Form hier aktiv ist, kann ich hier jetzt mit Command+T diese Form natürlich noch in der Größe anpassen. Was ich aber zuvor noch machen möchte ist, dass ich sie mir mit dem schwarzen Pfeil kopiere, also einmal Command+C oder Strg+C auf Windows und mit Command+V einfüge und jetzt kann ich sie mit dem schwarzen Pfeil da einfach nach oben schieben. Zum Beispiel hier hin. Und habe da jetzt diesen Schnitt. Den kann ich natürlich noch ein wenig anpassen. Zum Beispiel so nach unten verschieben. Mittels Commad+T kann ich das natürlich auch noch in der Größe anpassen und kleiner erstellen, zum Beipspiel so. Und jetzt markiere ich das da unten ein zweites Mal und Command+C, Command+V, verschiebe das hier nach oben und habe da jetzt auf dieser Vektor-Maske drei Rechtecke. Wenn ich jetzt auf das Direkt-Auswahl-Werkzeug wechsle, kann ich hier diese beiden Ankerpunkte markieren und verschieben. Jetzt sieht man, dass hier dieser Dialog aufgeht, und Photoshop will mir damit jetzt sagen, dass diese Rechtecke jetzt in normale Formen umgewandelt werden. Das passt mir soweit, möchte ich haben. Mit gedrückter Shift-Taste und Cursor nach unten kann ich das jetzt so verschieben. Das Gleiche da oben. Shift nach oben, der Dialog kommt wieder. Ja, das möchte ich haben! Und kann das jetzt so nach oben schieben und einmal ins Leere klicken. Und da habe ich jetzt so einen Schnitt. Ja, das ist schon einmal eine ganz interessante Idee! Ich ändere einmal die Hintergrundfarbe zum Beispiel auf so einen gelb-grün Ton. Der hat mir eigentlich ganz gut gefallen. So irgendwo, bestätige das mit OK und habe jetzt diesen Schnitt. Und wenn ich den jetzt anpassen will, kann ich jederzeit einfach die Ankerpunkte nehmen und irgendwo hin verschieben. Ja, was jetzt aber interessant und spannend wäre ist natürlich, dass ich hier vielleicht den Text ein wenig versetzen würde. Und wie funktioniert das? Ich brauche da einfach diese Ebene ein zweites und ein drittes Mal. Also kopiere ich mir das zwei Mal nach oben und fange jetzt mit der untersten Ebene an, dass ich hier diese Elemente meiner Vektor-Ebene entferne. Zuvor, zur Sicherheit, entsperre ich aber auch alle Ketten. Das sehen wir dann gleich, warum, ok. Dann den schwarzen Pfeil auswählen. Ich bin jetzt auf der untersten Vektor-Maske. Und diese beiden Pfade brauche ich dann nicht mehr. So, jetzt auf der mittleren Ebene. Da nehme ich jetzt diesen und diesen Pfad. Und auf der obersten Ebene markiere ich die beiden unteren und lösche sie und habe jetzt auf diesen drei Ebenen jeweils eine Vektor-Maske und kann jetzt den Inhalt, also hier jetzt diese Text-Elemente verschieben. Und weil ich ja zuvor die Kette aufgelöst habe, wird ja jetzt der Pfad, also meine Vektor-Maske nicht mit verschoben. Also, Verschieben-Werkzeug, bin auf der unteren Ebene und die schiebe ich jetzt einfach ja ein wenig nach rechts rüber. Jetzt gehe ich auf die oberste Ebene. Die schiebe ich auch ein wenig nach recht rüber und vielleicht auch ein wenig nach oben, so. Und die in der Mitte kann ich eigentlich lassen, aber ich schiebe sie ein wenig nach links, so. Jetzt habe ich hier diese drei Elemente, die jeweils auf das gleiche Smart Objekt verweisen. Und wenn ich da jetzt einen Doppelklick drauf mache, dann bin ich ja jetzt in meinem Smart Objekt, in meiner Text-Ebene, und die kann ich jetzt auch umändern. Zum Beispiel... Was könnte sich ausgehen? SCHNITT und ich sage da jetzt einfach TEST, damit man es sieht, Command+Enter speichern, Command+S. Ich gehe da jetzt rein. Da sieht man, dass jetzt TEST genauso funktioniert. Wenn ich da jetzt wieder rein gehe und sage jetzt S... SCHNITTIG Enter sieht man natürlich, dass dieser Bereich etwas zu groß ist. Ich speichere das ab. Das wird jetzt natürlich außen abgeschnitten. Da gibt es jetzt zwei Möglichkeiten. Möglichkeit eins ist, dass ich jetzt den Text einfach kleiner skaliere. Möglichkeit zwei, und da muss man immer ein wenig aufpassen, ist, dass ich über Bild, Alles einblenden sage, dann wird nämlich dieser Bereich größer gemacht. Ich speichere hier mal, Command+S und jetzt sieht man natürlich, dass hier der Text ein wenig zu groß ist. Das heißt, ich müsste jetzt T Command+Klick oder eingentlich Shift+Klick die und die Ebene mittels Command+T da jetzt wiederum rein transformieren. Aber so kann ich das natürlich in der Größe auch noch anpassen. Ich mache das aber zwei Mal rückgängig oder so lange rückgängig, bis hier wieder SCHNITT da steht und ja, möchte da einfach mit diesem Beispiel zeigen, dass man mit einer schlauen Kombination aus Smart Objekten und Vektor-Masken sehr, sehr flexibel hier in Photoshop arbeiten kann.

Photoshop für Designer: Schrifteffekte

Lernen Sie mit Transparenzen und Blendmodi, Masken, Filtern und eigens erstellten Pinseln Ihre eigenen attraktiven Texteffekte zu erzeugen.

3 Std. 34 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!