Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Text in Tabellen umwandeln und formatieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt, wie Sie Text in Tabellen umwandeln können. Die Möglichkeit, Tabellenzellen und Tabellen anschließend über die Tabellenoptionen strukturiert zu formatieren, erhöht die Funktionalität von Tabellen deutlich.

Transkript

Häufig ist es so, dass man Tabellen, die man in seinem Dokument einfügen möchte vielleicht auf anderen Programmen bekommt. Und jetzt möchte man die natürlich nicht händig mit Copy and Paste jetzt wirklich Zelle für Zelle hier hineinkopieren. Und dankenswerterweise kann InDesign etwas, nämlich InDesign ist in der Lage, wenn Texte in einer bestimmten Art und Weise strukturiert sind, diese automatisch in eine Tabelle zu überführen. Und wenn wir uns diesen Text hier einmal anschauen, dann sehen wir, dass es hier diese kleinen Zeichen gibt. Diese kleinen Zeichen, die Sie dort sehen, das sind Tabulatoren, Tabulatorzeichen. Und fast alle Programme, die intern mit Tabellen arbeiten und in der Lage sind Tabellen zu exportieren, sind dann auch in der Lage Tabellen in diesem Textformat zu exportieren. Meistens wird das Ganze dann auch als CSV-Datei bezeichnet. Damit man das Ganze gleich hier ein bisschen besser sehen kann, werde ich das jetzt hier mal umwandeln in Fließtext-Kasten, dann sieht das Ganze ja ein bisschen größer aus. Zuerst gilt es aber hier mal diesen Bereich zu markieren und dann habe ich hier oben über das Мenü Тabelle, die Möglichkeit das Ganze eben umzuwandeln. Dort gibt es die Funktion Text in Tabelle umwandeln und jetzt muss ich hier sagen, was ist denn mein Spaltentrennzeichen. In meinem Fall ist das der Tabstop. Möglicherweise exportiert Ihr System das Ganze aber auch so, dass es vielleicht ein Komma ist oder ein Absatzendezeichen ist. Dann können Sie das hier jeweils auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Das Zeilentrennzeichen ist in meinem Fall hier der Absatz, weil das der jeweils ja das Ende der Zeile sein soll. So weit, so gut, dann klicken wir jetzt hier einfach auf OK und schwuppdiwupp ist das Ganze hier in eine Tabelle überführt worden. Jetzt sieht das Ganze noch nicht so gut aus hier oben, diese lehren Absätze, die können wir direkt einmal wegnehmen und hier oben die Schrift werden wir hier der Einfachheit halber ein bisschen verkleinern. 13 Punkte ist ohnehin ein bisschen groß, dann reduzieren wir das jetzt hier, Moment mal, auf 10. Hier ist etwas passiert, was ja gerne mal passiert, wir haben hier eine Zeile zu viel. Kein Problem, Zeile einfach markieren und dann kann man hier oben über Tabelle, Löschen diese Zeile, die in diesem Fall zu viel ist, einfach herausnehmen. Jetzt sieht man, so ganz schön ist das hier noch nicht. Und ähnlich wie an anderen Stellen auch kann man auch hier wieder mit Absatzformaten arbeiten. Ich würde Ihnen jetzt hier an dieser Stelle wenigstens zwei Absatzformate ans Herz legen, zum Einen ein Absatzformat für diesen Tabellenkopf. Das hier ist jetzt im Moment noch nicht als Tabellenkopf markiert. Das wollen wir mal kurz in den Tabellenkopf überführen. Dafür markiere ich das Ganze und sage jetzt hier Tabellenkopfzeilen umwandeln und jetzt ist das hier intern der Tabellenkopf. Fangen wir damit an, dass wir dafür erst einmal einen Absatzformat definieren, ja und sagen dann jetzt hier einfach Tabelle-Kopf "Wird getippt" und weil ich das hier schon weiß, dass diese Zeichenformate hier mit 13 ein bisschen groß sind, werde ich das hier direkt auf 11 reduzieren. Ich klicke jetzt hier auf OK und dann kann ich das jetzt hier markieren und kann jetzt hier mit einem Klick direkt sagen, hier du bist ein Tabellenkopf. Das Ganze brauchen wir jetzt auch für den Tabellen-Fließtext noch. Da sagen wir jetzt ebenfalls neues Format erstellen, nennen das Ganze hier Tabellen-Fließtext und auch hier weiß ich, dass die Schriftart ehrlich gesagt ein bisschen groß ist. Deswegen werde ich das hier ebenfalls mal auf 11 reduzieren, können sogar noch ein bisschen kleiner werden, sagen wir hier das Ganze soll 10 werden. Dann markieren wir hier wieder alles und sagen Tabellen-Fließtext. Gerade hier bei solchen Zahlenwerten bietet es sich natürlich an, dass das hier nicht linksbündig ist, sondern dass das hier rechtsbündig ist und dann sagen wir hier ebenfalls, das Ganze soll rechtsbündig sein. Ich mag es persönlich bei diesen kleinen Tabellen überhaupt nicht, wenn man hier diese Konturlinien sehen kann, deswegen möchte ich das ebenfalls ändern. Also markiere ich hier diesen Bereich, jetzt ist wirklich alles mit Blau hinterlegt. Dann klicke ich jetzt hier auf Null Punkte und damit sind meine Konturlinien verschwunden. Wenn ich jetzt jedoch in die Vorschau wechsle, dann sieht man nicht mehr besonders gut, dass es sich hierbei um eine Tabelle handelt. Das möchte ich gerne ändern. Und das möchte ich an dieser Stelle mal über ein anderes Prinzip ändern und zwar möchte ich jetzt hier in die Tabellenoptionen hineingehen. Das mache ich hier oben über den Punkt Tabelle. Dort habe ich den Punkt Tabelle einrichten. Dort kann man unter anderem sagen, dass man bestimmte Flächen unterschiedlich definiert haben möchte. Hier kann ich zum Beispiel sagen, ich möchte ein abwechselndes Muster bei den Flächen haben, zum Beispiel nach jeder Zeile und jetzt sehen Sie, was passiert. Jetzt sieht das Ganze hier so aus. Gefällt mir jetzt ehrlich gesagt grundsätzlich schon ganz gut. Jetzt wäre einfach nur die Schriftfarbe anzupassen, die jetzt in dem Fall nicht so ist, wie ich sie gerne hätte. Nur um das zu erläutern, dieses Grau, was Sie hier sehen, ist in Wirklichkeit ein Schwarz, welches mit Hilfe des Farbtons auf 20 Prozent reduziert wurde und das gibt oft ganz schöne Effekte. Ich könnte jetzt hier zum Beispiel auch ein Schwarz nehmen, welches auf 5 Prozent oder auf 40 Prozent reduziert wird und dann haben Sie hier zwei unterschiedliche Grautöne, das funktioniert dann in der Tat oft ganz gut. Ich klicke jetzt hier auf OK. Das Einzige, was ich jetzt in meinem Fall jetzt hier wirklich ändern möchte, dass es hier den Tabellen-Fließtext, da möchte ich, dass die Zeichenfarbe jetzt an der Stelle in der Tat Schwarz ist und dann sieht das Ganze nun so aus. Mit diesen Tabellenformaten, da kann man jetzt natürlich wahnsinnig intensiv rumspielen, dass an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Ähnlich wie Absatzformate und Zeichenformate gibt es auch Tabellenformate, so dass man auch das standardisieren kann, dass man auch da dafür sorgen kann, dass es immer wieder gleich ausschauen soll. Aber für den Einstieg möchte ich das Thema Tabellen hier einmal beenden. Das Thema Tabellen kann sehr, sehr komplex werden. Man muss mitunter ein bisschen um die Ecke denken. Erfahrungsgemäß wird man da aber erst wirklich gut mit klarkommen, wenn man mal so ein paar Stunden wirklich intensiv mit InDesign gearbeitet hat und wenn man sich mit InDesign selber erst mal wirklich fit fühlt, dann kann man sich mit dem Thema Tabellen noch einmal beschäftigen und dann eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten rund um das Thema Tabellen.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Sehen Sie in diesem Video-Training, wie InDesign funktioniert und was Sie damit machen können.

6 Std. 36 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.06.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!