Muse: WordPress-Funktionalität mit MusexPress 2

Text in MusexPress formatieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch den Einsatz von MusexPress ist es möglich, Texte auf dem Server zu bearbeiten und zu formatieren.

Transkript

Einen wichtigen Teil der Formatierung muss man beziehungsweise will man möglicherweise auch in Adobe Muse machen. Aber einen anderen Teil der Formatierung, den kann man selbstverständlich und das ist ja auch gerade das Tolle jetzt, In MusexPress sprich in dem WordPress-Teil davon machen. Dazu wechsle ich hier mal in meinen Bereich "Pages" und wähle jetzt hier alle Seiten und wie widmen uns jetzt hier einmal diesem Artikel. Und wenn ich jetzt hier hineingehe, dann habe ich jetzt hier meinen Text und man sieht, dieser Text, der ist jetzt im Moment erst einmal noch komplett unformatiert. Im Übrigen kleiner Tipp, wenn Sie bei sich hier nur die oberste Zeile sehen, dann liegt das daran, dass Sie hier nur ein Teil der Werkzeugleiste sehen. Hier kann man nämlich sagen, bitte zeige mir alle Elemente an beziehungsweise zeige mir nur ein Teil der Elemente an. Das allererste was man jetzt sicherlich machen möchte ist, man möchte mal hier oben diese Überschrift auch zur Überschrift machen. Also markiere ich sie jetzt hier und dann kann man jetzt hier sagen, um was für eine Art von Text es sich hierbei handelt. Und ich wähle jetzt hier direkt mal "Überschrift 1" aus und jetzt sehen Sie, ist mein kompletter Text jetzt hier in "Überschrift 1" gelandet. Da habe ich nicht aufgepasst, also machen wir das ganz schnell wieder rückgängig. Gehen wir hier wieder auf die Variante "Absatz". Man sollte mit dem Cursor einfach nur in der Zeile drin stehen. Und muss gegebenenfalls hier am Ende der Zeile einfach einmal die Enter-Taste drücken. Jetzt habe ich hier einen doppelten Umbruch, deswegen entferne ich das Ganze jetzt hier wieder, aber jetzt sieht man eigentlich ganz gut, hier zwischen der ersten und der zweiten Zeile, da ist jetzt wirklich ein echter Umbruch. Also setzen wir das Ganze jetzt wieder auf "Überschrift 1" und jetzt schaut das Ganze so aus. Wenn ich jetzt hier auf meiner Homepage gehe und jetzt hier diese Seite aktualisiere sehe ich überhaupt keine Änderung. Warum? Naja, weil ich vergessen habe hier auf "Aktualisieren" zu klicken. Also klicken wir jetzt hier auf "Aktualisieren" und gehen dann wieder zurück auf diese Homepage-Seite und aktualisieren das Ganze nun. Und wenn man das Ganze jetzt mal sich wirklich so ein bisschen im Vergleich anschaut, ich hüpfe mal zwischen diesen beiden Seiten hin und her. Dann sehen Sie, dass wir hier eine andere Schriftart haben und wenn man jetzt genau hinschaut, auch die Schriftgröße ist nicht exakt identisch. Das, was wir jetzt hier in dieser Voransicht haben, das ist eben wirklich nur so eine Voransicht, sodass man das Ganze so ein bisschen einordnen kann. Wenn wir jetzt hier hingehen, dann werden Sie wahrscheinlich Recht geben, nein, das ist viel zu groß. Und deswegen müssen wir das Ganze jetzt hier einmal ausprobieren, Überschrift erster Ordnung ist ein bisschen groß. Ich vermute Überschrift zweiter Ordnung ist ein bisschen groß, aber wissen tue ich es nicht, aber ich probiere jetzt hier einfach mal Überschrift dritter Ordnung aus. Diesmal vergesse ich es nicht, ich klicke hier auf "Aktualisieren". Dann gehe ich auf meine Seite und auch diese Seite wird jetzt aktualisiert Und jetzt sieht das schon besser aus, es ist aber immer noch zu groß. Also wieder zurück. Jetzt Überschrift vierter Ordnung und jetzt sehen Sie hier, wird das Ganze sogar nur in Großbuchstaben geschrieben, aber keine Sorge. Wenn ich das Ganze jetzt aktualisiere, auf meine Webseite gehe, jetzt sieht das einigermaßen ordentlich von der Größe her aus und jetzt haben wir das so, wie wir das eigentlich auch ganz gerne im Text haben wollen, auch was die Größe dieser Überschrift betrifft. Gehen wir jetzt hier einmal ein bisschen weiter nach unten. Dann gibt es nämlich hier unten eigentlich einen Link. Weitere Informationen finden Sie auf der Anmeldeseite, das hier soll eigentlich ein Link sein. Und auch hier wieder, achten Sie da drauf, dass Sie hier wirklich ein Absatzende haben, also gegebenenfalls hier einmal auf die "Enter"-Taste drücken. Sollten Sie dann so einen doppelten Umbruch haben, dann hier dieses Umbruchzeichen wieder herausnehmen. Was ich nämlich hier bei dieser Zeile ganz gerne habe möchte, ist ich möchte, dass das hier nach rechts eingerückt ist und ich möchte hier einen Link einfügen. Setzen wir das Ganze hier erst einmal auf "rechtsbündig". Man sieht, das funktioniert schon mal direkt. Und dann fügen wir jetzt hier noch einen Link ein. Und dazu klickt man hier oben auf dieses Kettensymbol. Und damit kann man jetzt hier einen Link einfügen, Wichtig, jetzt muss man hier in der Tat die URL einfügen, man kann jetzt nicht die WordPress-Funktionalität benutzen. Also gehe ich jetzt hier wieder oben zurück und wähle dann beispielsweise mal hier oben die Seite "Anmelden". Die ist im Moment noch leer, das soll aber jetzt nicht das Thema sein, sondern ich kopiere jetzt hier oben diese Internetadresse heraus. Achten Sie, hier muss wirklich ".php" stehen, nicht dass da noch "html" steht, also ab in die Zwischenablage. Dann wechseln wir hier wieder in diese Seite hinein und klicken hier auf "Einfügen". Jetzt haben wir hier diesen Link drin und jetzt können wird das Ganze hier übernehmen. Schauen wir uns einmal an, wie das Ganze jetzt hier ausschaut. Dafür gehe ich hier wieder zurück auf die Startseite. Ich aktualisiere diese Startseite. Scrolle ein bisschen nach unten und dann haben wir das jetzt hier leider noch nicht. Warum? Naja, ich habe mal wieder vergessen auf "Aktualisieren" zu klicken. Diesmal habe ich es wirklich vergessen und nicht nur um es Ihnen vorzuführen. Glauben Sie mir, im Alltag vergesse ich das ständig. Jetzt gehen wir hier wieder zurück auf die Homepage. Und klicke jetzt hier auf "Aktualisieren" und jetzt sehen Sie, jetzt funktioniert das Ganze auch. Probieren wir hier diesen Link aus und Sie sehen, wir landen hier oben auf "Anmeldung.php". Und so kann man das Ganze jetzt hier formatieren. Vielleicht wundern Sie sich, aber warum ist das jetzt hier dieser Blauton, diese Farbe, dieses Verhalten? Naja, jetzt kommt wieder Muse ins Spiel. Das ist nämlich in der Tat eine Einstellung, die man innerhalb von Muse festlegt. Wenn ich hier wieder zurückgehe, dann haben wir hier den Punkt "Page content" und dann sehen Sie hier "Links Style Settings". Und hier kann ich jetzt eben die Farben auswählen, die ich gerne haben möchte. Wenn ich jetzt hier eine andere Farbe auswähle für meine Links, dann bitte dran denken, dann haben Sie das Ganze nur in Muse verändert. Sie ahnen es schon, dann muss man hier oben wieder auf "Datei" gehen, dann muss man "Auf FTP-Host hochladen" gehen. Dann muss man wider zurück ins MusexPress wechseln und dann muss man wieder seinen Page Converter anschmeißen. Sie sehen aber oder ich glaube, Sie kriegen jetzt auch ganz gut ein Gespür dafür, einen Teil der Einstellung muss man in der Tat in Muse machen. Einen Teil der Einstellungen muss man in MusexPress machen. Im Alltag zeigt sich allerdings, die Dinge, die der Autor gerne machen möchte, Schriftgröße festlegen, da kommt ein Link hin, das kann man in der Tat innerhalb von MusexPress machen, hier oben in diesem Pages-Bereich und damit habe ich halt wirklich hier die Funktionalität von WordPress, insbesondere für Redaktionsworkflows für den Redeaktionsalltag. Ich habe eine Trennung zwischen Content, Inhalt und Darstellung.

Muse: WordPress-Funktionalität mit MusexPress 2

Erweitern Sie mit MusexPress 2 Ihre Muse-Seite um WordPress-Funktionalität und profitieren Sie von den Vorteilen einer dynamischen Website.

2 Std. 35 min (22 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
MusexPress MusexPress 2
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!