Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop für Designer: Vektorformen

Text in Form schreiben

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Verfolgen Sie in diesem Video, wie Sie eine Form mit Text füllen. Martin Dörsch setzt dabei auf Textwerkzeug, Arbeitspfad und Formebene, um die Kontur auszufüllen.
07:55

Transkript

Hier möchte ich nun zeigen, ganz nach "arte idem" Publishing, wie man eine "be a T-shape" Grafik bauen kann. Kurz dazu, die I-Shape, also ein "i", das ist dann eine Person, die sich sehr in der Tiefe auskennt. Das Gegenteil ist eine Person, die sich in der Breite auskennt aber in der Tiefe wenig hat, quasi hier so die Minus-Form. Und ein "T" kombiniert beides. Und das möchte ich jetzt einfach mit dieser Hintergrundgrafik illustrieren. Eine Hintergrundgrafik braucht man eigentlich nur für die Farbe. Also mache ich da einen Rechtsklick und sage das ganze Ding soll ein Smart-Objekt sein. Das nenne ich jetzt einfach mal: "Hintergrund Kamera". Und jetzt kann ich hier den Filter, Weichzeichnungsfilter, Gaußschen Weichzeichner darauf anwenden und zwar so stark, dass man nichts mehr davon sieht. Ich möchte einfach nur hier so einen Farbklecks haben. Das Ganze möchte ich jetzt noch umfärben. Dazu gehe ich jetzt über Bildkorrekturen in Farbton/Sättigung und jetzt sieht man, weil es ja ein Smart-Objekt war, dass Farbton/Sättigung, quasi als Smart-Filter angewendet wird. So, nun ziehe ich das hier rüber, dass das irgendwie einen witzigen Farbton hat und mit der Sättigung ein bisschen raufgehen und die Helligkeit ein bisschen runternehmen. Ja, vielleicht so. Das kann man ja jederzeit wieder ändern. Gut, und nun möchte ich hier einmal ein großes T mit dem Text reinschreiben. Ich verwende hier die "Open Sans", das passt eigentlich ganz gut gleich von der Form. So da mache ich hier ein riesengroßes T, passt. Schreibe das mal rein. Ich möchte das Ganze mit "Text bestätigen". Da oben schreibe ich rein, " be a", also "sei eine" T-Shape, und das "shape" möchte ich dann in dieses T reinschreiben. Damit ich da das in ein "T", also in einen Text reinschreiben kann, muss ich diesen Text zuerst in einen Arbeitspfad umwandeln. "Arbeitspfad erstellen". So, das heißt ich kann hier jetzt dieses T einmal ausblenden und man sieht in den Pfaden, wie ich da jetzt diesen Arbeitspfad aus meinem "T", aus meinem Text erstellt habe. Und jetzt kann ich hier innerhalb von diesem Pfad schreiben. Und zwar nehme ich mir jetzt das Textwerkzeug "shortcut + T". Und wenn ich jetzt innerhalb von diesem Pfad, also mit meinem Mouse-Cursor reinfahre, dann sieht man wie sich die Form ändert. Aktuell außerhalb ist es ein Quadrat oder ein Rechteck um dieses Symbol. Wenn ich jetzt darum Fahrrad fahre bekomme ich jetzt das Symbol, dass ich am Pfad schreiben kann. Das möchte ich aber nicht, ich möchte innerhalb vom Pfad schreiben. Da wird das Symbol kreisrund und wenn ich jetzt klicke, kann ich innerhalb vom Pfad schreiben. Ich möchte ja schreiben: "be a T-shape". Das heißt, ich nehme hier "shape" und ein Leerzeichen, kopiere mir das und füge das jetzt ganz oft ein. Ich füge es noch öfter ein. Bestätige das mit "Command + Enter" und kann jetzt mit der Taste "T" hier die Größe von meinem Text anpassen. Da mache ich das eher klein, so 6-Punkt zum Beispiel. Gehe vielleicht auf linksbündig, das passt mir gerade nicht, das ist zu gleichmäßig. Schauen wir mal, ob wir es weniger gleichmäßig bekommen, gut, so vielleicht. Jetzt kopiere ich mir das: "Command + C", "Command + V", "Command + V", "Command + V". Füge das jetzt ein paarmal wieder ein, das passt. Jetzt schaue ich mal in der Ausrichtung, dass ich das hier vernünftig ausrichte. Beziehungsweise, wenn das hier noch ein wenig kleiner wäre, das ist vielleicht ein bisschen zu klein. Ja, vielleicht machen wir es so, 3-Punkt. Das heißt, ich kann hier jetzt wieder alles kopieren. "Command + C" und füge das hier paarmal wieder ein, damit ich hier wirklich genügend Text vorhanden habe. Jetzt habe ich quasi geschrieben, "be a shape", das verstehen wir vielleicht erst dann, wenn man das auszoomt, weil dann ja die Form des "T' s" vorhanden ist. Wenn ich diese Form noch etwas mehr betonen möchte, kann ich natürlich da das "T" wieder einblenden, also den Buchstaben "T" Und das beispielsweise in der Deckkraft ein wenig zurücknehmen. Das wäre eine Möglichkeit. Eine weitere Möglichkeit ist, dass ich hier um diese Form rundherum, also um einen Arbeitspfad, das "T" das aufnehme und daraus quasi die Kontur erstelle. Wie geht das wiederum? Ich habe hier den Arbeitspfad markiert und jetzt kann ich über das Ying Yang-Symbol gehen und mir eine Farbfläche erstellen. Wenn ich das mache, wird eben dieser Arbeitspfad auf meiner Farbfüllung zum Formpfad. Sprich, das wird eine Vektor-Maske, die kann ich jetzt beliebig anpassen. Beliebig heißt folgendes, wenn ich da jetzt auf ein Vektor-Werkzeug gehe, sieht man, da nimmt die Flächenfarbe, die brauche ich aber nicht und ich möchte hier die Kontur nehmen, ich nehme hier ein Weiß. Kann da jetzt die Konturstärke anpassen, ich gehe vielleicht auf 2 Pixel. Das passt soweit. Und jetzt kann ich natürlich noch die Form anpassen, und zwar möchte ich da ein bisschen nach oben gehen. Also direkt "Auswahlwerkzeug" und hier auf der richtigen Ebene. "T-Form Ebene". Also dieser Ebene nehme ich mir diese beiden Ankerpunkte und verschiebe sie mit der Cursor-Taste nach oben. Jetzt nach unten gefahren, diese beiden markieren nun mit der Cursor-Taste und dann nach unten verschoben. Das passt so eigentlich ganz gut. Jetzt möchte ich vielleicht den Hintergrund noch anpassen. Und zwar stelle ich mich da jetzt rein und mache hier wiederum, dass ich hier eine Gradations-Kurve anwende und das Weiß soll hier grau werden, so nach unten. Und das Schwarz soll auch eher grau werden, so nach oben. Weil ich das jetzt auf das Smart-Objekt angewendet habe, habe ich hier jetzt den Gradationskurven-Filter in meinem Smart-Objekt, ich kann den jetzt nach unten ziehen. Jetzt kann ich in die Farbton/Sättigungs-Einstellung gehen. Das Ganze vielleicht etwas stärker gesättigt machen, bis ich unglaublich spannende Tonabrisse habe, was eigentlich gar nicht so schlecht ausschaut. Aber für den jetzigen Anwendungsfall vielleicht ein bisschen zu extrem ist. Also nehme ich die Sättigung wieder zurück und schieb meinen Farbton hier hinüber. Und jetzt gehe ich hier auf meinen Text hier im oberen Bereich "Textwerkzeug". Das möchte ich jetzt auf "light" setzen und ein wenig größer skalieren und vielleicht ein bisschen aus der Mitte bringen, damit das vielleicht ein bisschen spannender wird da mache ich es wieder ein bisschen kleiner. Jetzt nehme ich diese drei Elemente zur Sicherheit mit meinem "T", falls ich das irgendwann wieder brauche und verschiebe das hier so ein wenig aus der Mitte heraus. Also das werde ich jetzt einfach nur visuell, optisch angleichen. Auch ein guter Trick: zweimal auf die Taste "F" drücken, dann sieht man das nämlich ohne störende Hintergrundelemente. Genau, ich schiebe das mit der der Cursor-Taste ein wenig herum, bisschen rauf noch und vielleicht runter. Ich bin mir ein wenig unsicher, wo ich es haben möchte. Ich glaube ich lasse es vertikal in der Mitte und schiebe es dann ein bisschen horizontal aus der Mitte raus. Ja, so kann man einen Text verwenden und mit diesem Text eine Form bauen und diese Form, dann einfach wiederum mit Textelementen füllen.

Photoshop für Designer: Vektorformen

Lernen Sie, was Vektorformen sind, wie Sie sie erstellen und bearbeiten und wie Sie die gelernten Techniken in der Praxis umsetzen.

2 Std. 10 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:10.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!