Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Access: Abfragen mit SQL

Text gleich Wert

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Text-Datenfelder können Sie filtern, indem Sie diese mit einer Zeichenkette in Anführungszeichen vergleichen.

Transkript

Neben dem Sortieren ist in einer Datenbank natürlich das Filtern eines der zentralen Themen, gerade wenn Sie mit vielen Daten zu tun haben. Diese Beispieldatenbank ist natürlich nicht besonders groß. Deswegen wähle ich jetzt einfach schonmal mit SELECT die größte Tabelle aus. Das sind die Schüler. Also, SELECT Sternchen FROM Tabelle Schueler, erst einmal ungefiltert. Sie sehen, es sind 525 Datensätze. Und jetzt kommt das passende Schlüsselwort. Das muss nicht in eine eigene Zeile, aber Sie werden sehen, das ist übersichtlicher. Es heißt WHERE. Und danach kommt die eigentliche Bedingung. Die besteht typischerweise aus drei Teilen, nämlich dem Feldnamen, dem Operator und dem Wert. Der Feldname, nach dem ich filtern will, ist hier der Ort, also, die Felder hier... der Ort. Dann muss ich nicht, aber ich darf mit Leerzeichen Abstand halten. Das ist einfach übersichtlicher. Das ist der Operator gleich und jetzt kommt der eigentliche Wert und weil es sonst eine Verwechslung mit dem Feldnamen geben könnte, müssen Sie den Wert in Anführungszeichen setzten. Also, nehmen wir Berlin und nicht vergessen, die Anführungszeichen wieder schließen. Jetzt wird, wenn ich das aktualisieren lasse, aus den 525 Datensätzen nur noch 14 übrig bleiben, nämlich alle die, die aus Berlin sind. Das kann für beliebig andere Orte auch funktionieren. Also, nehmen wir mal Hamburg, im Vergleich, und es ist nicht groß-, kleinschreibungsempfindlich. Wenn es also welche aus Hamburg gibt, dann wird das auch so funktionieren. Sie sehen, es ist hier großgeschrieben. Und es ist trotzdem in Ordnung, wenn ich es klein schreibe. Es kann auch passieren, dass gar kein Ergebnis zurückkommt. Es gibt zum Beispiel keine Aachener Adressen. Das ist im Sinne einer Datenbank auch in Ordnung. Wenn Sie etwas filtern, und diese Tabelle oder Abfrage keine Ergebnisse liefert, damit muss man immer rechnen, dann ist das ja auch eine Antwort. Wenn die Frage war, "Gibt es hier jemanden aus Aachen?", lautet die Antwort jetzt, "Nein!". Also, der Filter für einen Textdatentyp, das kann man dem Feldnamen so ja nicht ansehen, das muss man wissen, ist ein Vergleich, Gleichheitszeichen mit einer Zeichenkette, so nennt sich das hier, in Anführungszeichen. Und das ist nicht ganz richtig. Denn die Anführungszeichen sind nicht so alleine gültig, wie das jetzt eben klang. Ebenfalls gültig ist das Hochkomma. Das ist auf der Tastatur neben dem Ä. Achtung! Es ist nicht einer von den Akzenten, sondern es ist wirklich dieses Hochkomma. Und damit Sie sehen, dass es funktioniert, nehme ich natürlich auch mal einen Ort, der darin vorkommt. Und wenn Sie sich jetzt fragen, warum eigentlich beide erlaubt sind, das Gänsefüsschen und das Hochkomma, das scheint ja eins überflüssig zu sein, das ist sehr sehr praktisch, wenn Sie innerhalb von zum Beispiel VBA Programmierung eine Zeichenkette schreiben, Gänsefüsschen außen, die innen eine SELECT Anweisung enthält, und das heißt, innerhalb der äußeren Gänsefüsschen, innen dann eben die einfachen Hochkommata benutzt. Das ist deutlich übersichtlicher. SQL ist da also sehr entgegenkommend und erlaubt, einfache und doppelte sozusagen, also die Hochkommata, diese, die neben dem Ä liegen, und die Gänsefüsschen, die doppelten.

Access: Abfragen mit SQL

Nutzen Sie die mächtige Abfragesprache SQL in Microsoft Access. Anhand einer Beispiel-Datenbank lernen Sie die Möglichkeiten und Finessen von SQL im Detail kennen.

3 Std. 14 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Training ist für alle Access-Versionen verwendbar. Das vermittelte SQL-Wissen lässt sich mit geringen Abweichungen auch für andere relationale Datenbanksysteme nutzen.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!