Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Office 365: Word Grundkurs

Text erfassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Texte zu schreiben und zu korrigieren, ist eigentlich nicht schwierig. Lassen Sie sich in diesem Video die grundlegenden Funktionen zeigen, um einfache Texte zu erfassen.
08:40

Transkript

Nun geht es los, meine Reise startet. Okay, ich habe Word aufgemacht. Ich möchte ein paar Notizen zu dieser zukünftigen oder vergangenen Reise machen. Also, wir fangen einfach mal an, Costa Rica, ich drücke ein Enter, drücke die Enter-Taste, die Return-Taste, und schreibe weiter. Ich freue mich auf meine nächste Reise. Ich möchte nach Costa Rica fahren. Punkt - Es wird sicherlich eine tolle Reise! Und wie Sie hier sehen, ich drücke am Ende der Zeile keine Enter-Taste, sondern schreibe einfach fortlaufend weiter, ich kümmere mich erst mal nicht da drum wie er schreibt, wo er schreibt, sondern erstelle einfach nur mal den Text. Ich möchte dort - ich habe übers Internet einen jungen Mann kennengelernt, der heißt Ramon, Ram - upps, und der hat doch so ein Strich, ein Accent auf dem o. Wie machen wir denn das? Da muss ich mal einen Blick auf meine Tastatur werfen. Wir Deutsche oder Österreicher, wir würden nun Folgendes machen: Wir würden hier den Accent erzeugen, er sitzt über der Taste ü, indem wir entweder den aigu drücken und danach den Buchstaben, in dem Fall ein o, oder Großschreib, den anderen Accent, den grave drücken und dann den entsprechenden Buchstaben. Es gibt noch einen dritten Accent auf der Tastatur, der befindet sich ganz links draußen, das ist dieser circonflex, dieses Dach, dieses Karree, gleiches Spiel, das ist eine tote Taste, wenn Sie diese Taste drücken, dann wartet er darauf welcher Buchstabe als nächstes kommt, und setzt eben dieses Dach über einen der fünf Vokale drüber. Die Schweizer haben es hier ein klein bisschen leichter, ich zeige Ihnen mal ganz kurz eine schweizer Tastatur, die sieht folgendermaßen aus: Dort befinden sich bei einigen der Vokale, die entsprechenden Buchstaben mit den Accents schon auf der Tastatur, hier das e oder das a, bei den anderen müssen die Schweizer auch den entsprechenden Accent drücken, so wie die Deutschen und die Österreicher, und dann den entsprechenden Vokal unten drunter. Das heißt also, ich muss hier an dieser Stelle erst den Accent drücken, was passiert - gar nichts - aber wenn ich jetzt das ó schreibe, ah, dann setzt er es mir obendrüber, nett von ihm. und weiter geht es, treffen möchte ich schreibe - treffen, Punkt. Ich habe ihn über ein Forum - Ich habe ihn über ein Forum kennengelernt. Er wohnt in Canas - oh, da ist so ein Bogen auf dem n, eine Tilde, so eine Schlangenlinie, wie bekomme ich denn die drauf, wie kann ich mein Espana oder Espanol und so weiter schreiben. Wenn auf Ihrer deutschen oder schweizer Tastatur ein Buchstabe fehlt, wenn Sie einen Buchstaben nicht haben, den aber ganz gerne hätten, nun, dann bekommen Sie alle Buchstaben, indem Sie über die Registerkarte Einfügen wechseln auf Symbol, dort auf und darauf achten, dass Sie im normalen Text sind. Wenn Sie hier in dieser Liste nun ganz nach oben fahren, dann haben Sie erst mal alle Zeichen, die Sie sowieso auf der Tastatur haben, dass was ich Ihnen eben gerade gezeigt habe, das heißt, hier haben Sie alle Zahlen, alle Satzzeichen, alle Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, schauen wir mal weiter, ja das Dollarzeichen haben wir doch eigentlich auch, das Paragraphenzeichen, Prozentzeichen, kein Problem, noch weiter, aha, und dann kommen alle Buchstaben von allen nord-, süd-, west-, mitteleuropäischen Sprachen, die vielleicht nicht mehr auf Ihrer Tastatur sind, zum Beispiel das dänische Ø, das könnte man auch als Durchschnittsymbol verwenden, das O mit Tilde, das A mit Tilde, französisch das A/E zusammengefasst, das schwedische O und so weiter und so weiter, ach, da sehe ich gerade das französische c drille, und hier natürlich, was für ein Zufall, das spanische enje, das klicke ich an, Einfügen - und dann wäre es im Text, könnte ich das Schließen. Wenn wir weiter schauen, wenn wir noch ein bisschen weiter nach unten fahren, dann kommen alle osteuropäischen Sprachen, also Türkisch, Polnisch, Ungarisch, Tschechisch und so weiter, wenn Sie dort einen Buchstaben brauchen, wenn Sie noch ein Stückchen weiter fahren, dann wird es schon sehr speziell, aber ich will Ihnen zeigen, dann kommt das griechische Alphabet, wer von Ihnen mal ein Sigma, ein Epsilon, ein Gamma, ein Phi ein Pi braucht, hier finden Sie es. Oder, vielleicht sehr selten, wer mal einen kyrillischen Buchstaben, wer mal ein russisches Wort schreiben möchte, oder eine andere slawische Sprache die mit der kyrillischen Schrift geschrieben wird, hier finden Sie alle diese Buchstaben oder noch weiter unten, sehen Sie alle möglichen Zeichen, aus allen möglichen Schriften, zumindest europäischen Schriften, und ich schätze mal, die wenigsten davon werden Sie brauchen, diese diakritischen Zeichen, aber immerhin am oberen Rand, ziemlich weit oben, befinden sich alle Buchstaben, und wenn Sie so wie hier im Spanischen eines dieser Zeichen brauchen, suchen Sie es, wählen Sie es aus. Nachdem Sie es einmal ausgewählt haben, finden Sie dieses Zeichen - Symbole - hier gleich am Anfang. nett von ihm, er hat sich es gemerkt, und dann brauche ich nur noch draufklicken, und dann kann ich es gleich verwenden. Aber schreiben wir noch ein kleines bisschen weiter, Cañas - einem kleinen Ort - einem kleinen Ort, zirka 200 Kilometer von der Hauptstadt - ach, da fällt mir ein San José schreibt man natürlich auch mit Accent, aber das haben wir ja gelernt, erst den Accent, dann das e für mich als Deutschen, entfernt - kein Problem, das kann ich jetzt. Also, werfen Sie einen Blick auf Ihre Tastatur, schauen Sie welche Zeichen dort alle noch drauf sind, einige Tasten werden dreifach belegt, beispielsweise hier die hochgestellte 2, oder 3, die eckige Klammer, die geschweifte Klammer, der Klammeraffe für E-Mail-Adressen, das Euro-Symbol, der senkrechte Strich, sind vielleicht seltene Zeichen, aber immerhin interessant zu wissen, die sind auch auf der Tastatur und die kann ich auch erzeugen, indem ich Alt Gr, alternate graphic, plus die entsprechende Taste drücke, oder auch mit gedrückter Strg+Alt-Taste, ich drücke die beiden Tasten zusammen, halte sie gedrückt, und drücke dabei zum Beispiel die 2 oder das E, oder den Buchstaben Q und bekomme eben das dritte Symbol von meiner Tastatur. Alles was ich nicht finde, kann ich über Einfügen Symbol erzeugen, muss dort ein klein bisschen auf die Suche gehen, aber das finden Sie schon, und diese Zeichen erscheinen dann hier in der Liste. Wenn Sie so etwas häufig brauchen, zum Beispiel wenn Sie ab und zu spanische Texte schreiben, werfen Sie einen Blick ins Internet, alle diese Zeichen sind codiert, das heißt, würde ich die Alt-Taste, die alternate-Taste gedrückt halten, und dann, Achtung - auf dem rechten Zahlenblock nicht hier oben, auf dem rechten Zahlenblock, die Zahlenkombination tippen, also beispielsweise 164 für das spanische "enje", dann kann ich auch den entsprechenden Buchstaben erzeugen. Ein Tipp zum Schluss, manchmal passiert mir Folgendes, ach, ich habe einfach falsch geschrieben, ich habe vergessen die Großschreibtaste zu drücken, das große M sollte ja am Anfang des Wortes stehen, ich habe aus Versehen ein kleines m geschrieben. Macht das was? Nein! Mit meiner Lieblingstastenkombination Shift+F3 - Umschalt+F3, können Sie ganz schnell das Wort in Großbuchstaben verwandeln, oder noch mal Shift+F3, alles in Großbuchstaben schreiben, Shift+F3, oder wieder zurück in die Kleinschreibung. Also, falls Sie beim Tippen eines Wortes merken, oh, oh, ich habe ja den ersten Buchstaben aus Versehen kleingeschrieben, oder aus Versehen alles groß geschrieben, oder zwei Buchstaben groß geschrieben, Shift+F3 springt durch diese drei Varianten, und so können Sie schnell zwischen Groß- und Kleinschreibung hin und her springen.

Office 365: Word Grundkurs

Meistern Sie die Windows-Version von Microsoft Word in Office 365 von Grund auf und lernen Sie alles, was für die Arbeit mit dem Textverarbeitungsprogramm wichtig ist.

7 Std. 22 min (104 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!