Muse CC 2018 Grundkurs

Text einfügen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die meisten Webseiten enthalten auch Text. In diesem Video sehen Sie, wie Sie Texte erstellen und positionieren.

Transkript

Nachdem ich nun die Visitenkarte jetzt hier so grundsätzlich, wenn man so will, vom Rahmen erstellt habe, muss hier natürlich nun noch auch noch ein wenig Text auf diese Visitenkarte. Und auf der linken Seite habe ich hier das „Textwerkzeug“. Beachten Sie bitte, das Textwerkzeug kann bei Ihnen möglicherweise ein wenig anders ausschauen. Bei dem Textwerkzeug genau wie bei den beiden Rechteck- Werkzeugen, gibt es nämlich rechts unten ein kleines Dreieck und das verrät Ihnen, hey, da ist nicht nur ein Werkzeug, sondern da sind mehrere Werkzeuge. Wenn ich nämlich jetzt hier auf diesem Textwerkzeug drücke und halte, dann sehen Sie ich bekomme hier noch ein zweites Textwerkzeug, das vertikale Textwerkzeug. Und Adobe Muse merkt sich immer, welches Werkzeug Sie als letztes verwendet haben. Wenn Sie also gleich in der Vergangenheit mal das vertikale Textwerkzeug verwendet haben, dann steht das hier immer noch. Wenn Sie nun das normale Textwerkzeug benutzen möchten, da müssen Sie erneut drücken und halten auf dem Werkzeug und dann das „Textwerkzeug“ auswählen und ich benötige hier in der Tat dieses Textwerkzeug. Ich ziehe jetzt hier mal, so grob einfach einen Rahmen auf. Die genaue Position und die Größe dieses Rahmens, das werden wir gleich noch verändern. Nun soll hier in diese Visitenkarte, natürlich mein Name und meine Funktion hinein. Damit Sie mir nicht beim Eintippen des Textes zuschauen müssen, habe ich diesen Text bereits einmal im Vorfeld vorbereitet. Darüber hinaus, glauben Sie es mir, wenn man sowas in einem Video-Training macht, man vertippt sich eigentlich immer. Deswegen gehe ich hier oben in das Menü „Bearbeiten“, kopiere das Ganze nun in die Zwischenablage, gehe nun hier in Adobe Muse hinein und jetzt kann ich hier wieder über das Menü „Bearbeiten“, „Einfügen“ den Text einfügen. Selbstverständlich können Sie das auch über die üblichen Tastenkombinationen. „Strg+C“, „Strg+V“ unter Windows oder „cmd+C“ „cmd+V“ auf dem Macintosh machen. Nun habe ich jetzt hier diesen Text, der sieht jetzt noch nicht ganz so gut aus und deswegen kann ich jetzt hier, auf der rechten Seite, einmal das Bedienfeld „Text“ öffnen. Den Text können Sie auch einstellen, hier oben über diesen Bereich. Sollten Sie das Bedienfeld „Text“ hier auf der rechten Seite nicht haben, so müssen Sie in das Menü unter „Fenster“ gehen und dort den Punkt „Text“ aufrufen. Ich werde das Ganze hier einmal über das Bedienfeld „Text“ machen. Und innerhalb des Bedienfeld Textes, verhält sich jetzt Adobe Muse so ähnlich wie letztendlich jede Textverarbeitung. Soll heißen, um etwas zu ändern muss ich das, was ich ändern möchte zuerst markieren. Dann wähle ich jetzt hier einmal eine andere Schriftart aus und für dieses Projekt wähle hier einmal die Schriftart „Lucida Sans“ aus. Wähle die jetzt hier aus und auch die Schriftgröße möchte ich hier ändern. Ich stelle sie jetzt erst einmal hier auf 40. Sie sehen hier in der Liste ist aber keine 40, deswegen nehme ich den nächsten Wert, nämlich 36 und dann kann ich das hier über diesen kleinen Pfeilen noch erhöhen. Man kann das Ganze natürlich auch von Hand eintippen. Darüber hinaus möchte ich das Ganze nicht linksbündig haben, sondern rechtsbündig, so wie man das auf vielen Visitenkarten sieht. Des Weiteren möchte ich das jetzt hier mein Name und naja, das was ich eben mache, nicht gleich groß ist, deswegen werde ich jetzt hier dieses „New York Reisen“ ein wenig kleiner setzen und das setze ich in der Tat jetzt hier auf 32 Punkte und jetzt hat man hier eine ganz gut erkennbare Hierarchie. Ich verlasse nun einmal das Textwerkzeug, indem ich wieder hier das Auswahlwerkzeug benutze und damit das Ganze ein bisschen übersichtlicher ist, werde ich jetzt mal hier fürs erste Mal dieses Bedienfeld auf der linken Seite schließen. Wenn ich das Auswahlwerkzeug habe, dann kann ich jetzt hier dieses Textobjekt verschieben, ganz so wie man es möchte. Man kann darüber hinaus auch noch die Größe dieses Textobjektes verändern und wenn ich jetzt hier mit der Maus hier unten in die Mitte, auf dieses kleine Quadrat drauffahre, dann bin ich in der Tat, hier in der Lage, dieses Objekt jetzt zu verkleinern. Wenn ich das Objekt jetzt hier verkleinere und zwar deutlich kleiner mache, als der Text es benötigt, also ich brauche einfach mehr Raum, als ich jetzt hier dieses Objekt verkleinert habe, dann sieht man, dass man jetzt hier so eine horizontale Linie bekommt und wenn ich jetzt die Maustaste loslasse, dann sieht man auch diese horizontale Linie, aber das Objekt bleibt ebenso groß, wie es nur notwendig ist um den kompletten Text anzuzeigen. Also hier empfiehlt es sich in der Regel, gerade wenn man jetzt so was macht wie wir hier, dass man das Objekt so klein wie nötig macht und nicht so klein wie möglich. Also ziehe ich das Objekt hier einfach mal, hier so hin. Im Übrigen das, was Sie gerade gesehen haben, das funktioniert bei der Höhe aber bei der Breite funktioniert das Ganze ein wenig anders, wenn ich das Objekt schmaler mache, als es jetzt hier für meinen Text notwendig ist, dann sehen Sie, jetzt bekomme ich Zeilenumbrüche und jetzt sieht man auch wieder, jetzt habe ich wieder so eine horizontale, gestrichelte Linie. Weil ich ja vorhin das Objekt auf diese Höhe von 87 Pixel gestellt habe, ich aber nun dadurch, dass ich jetzt drei Zeilen habe, eben entsprechend mehr Platz benötigt. Und ich möchte dieses Objekt jetzt hier einmal, naja, so klein wie möglich, aber so groß wie nötig machen. Jetzt möchte ich hier dieses Objekt ausrichten. Ich will, dass das Objekt in etwa so ausschaut wie eine Visitenkarte, also ziehe ich das mal hier oben, auf diese rechte obere Kante. Weil, da wird sich dieses Objekt, durch so einen Magnetismus hier oben, automatisch andocken. Und jetzt kann ich hier oben auf „Transformieren“ gehen, weil ich möchte nämlich, dass das Objekt jetzt hier einen bestimmten Abstand hat und zwar einen festgelegten Abstand, sowohl horizontal als auch vertikal, möchte ich einen Abstand hier, von dem Rand meiner Visitenkarte haben. Und hier kann ich jetzt das Ganze relativ einfach machen und ich muss auch gar nicht rechnen, das übernimmt nämlich Adobe Muse für mich. Hier habe ich jetzt diese X-Position, aber das bezieht sich ja auf diesen Wert. Natürlich könnte ich jetzt hier einfach mit dem Kopf ausrechnen, naja, minus 10 Pixel, also nicht 419, sondern 409, aber wie schon gesagt, Sie müssen gar nicht rechnen, sondern in Adobe Muse rechnet für Sie. Ich kann also jetzt hier mit dem Minus, einfach „-10“ eintippen und nun die „Enter“-Taste drücken und jetzt hat Adobe InDesign das Ganze für mich ausgerechnet. Minus 10 ist ein bisschen wenig Abstand. Ich möchte, dass es weitere „-10“ sind. Also in Gänze Minus 20 sind. Und jetzt habe ich hier einen Abstand von Minus 20, auch bezüglich der X-Achse und ich will auch, dass dieses Objekt nun nach oben, ebenfalls 20 Pixel Abstand von dieser oberen Kante hat. Bei dem Y-Wert da darf man jetzt allerdings nicht Minus 20 rechnen. Da muss man jetzt Plus 20 rechnen und dann sehen Sie es, jetzt habe ich hier einen perfekten Abstand von 20 Pixel und hier ebenfalls einen perfekten Abstand, von ebenfalls 20 Pixel. Nun möchte noch ein bisschen weiteren Text hier auf meine Webseite bringen. Also ich ziehe erneut ein Rechteck auf und jetzt sieht man auch, ich bekomme hier sogar schon Hilfslinien angezeigt, die mir das Leben erleichtern, dann weiß ich, dass diese Objekte jetzt hier in der Flucht liegen. Jetzt nehme ich hier einfach meinen Text und zwar ist das jetzt hier in meinem Fall, hier meine Adresse, wieder das gleiche Prinzip. „Kopieren“ in die Zwischenablage, in Adobe Muse hineingehen und an der entsprechenden Stelle einfügen. Auch hier will die Schriftart nun ändern. Diesmal mache ich hier oben, über diesen Bereich. Ich wähle auch hier die „Lucida Sans“ aus und auch hier möchte ich nun die Schriftgröße ändern und das sollen hier einmal 20 Punkte sein. Also wähle ich jetzt hier 18 aus und nehme dann hier 20. Hier fehlt jetzt, so auf den ersten Blick, die Möglichkeit, das Ganze rechtsbündig zu machen. Deswegen kann ich hier auf das unterstrichelte „Text“ draufklicken und dann kann ich das Ganze hier, ebenfalls nun auf „Rechtsbündig“ einstellen. Auch hier möchte ich das erreichen, was ich vorhin hatte. Ich möchte diesen Rahmen so klein wie möglich, aber so groß wie nötig haben. Also reduziere ich jetzt hier die Größe, kurz bevor ich hier diese gestrichelte Linie bekomme. Und in der Breite mache ich das gleiche, ebenfalls so, dass ich keinen Zeilenumbruch bekomme, also hier in etwa. Und jetzt möchte ich auch nach unten, dass das genau 20 Punkte Abstand von der unteren Linie hat. Hier den Abstand nach rechts, den kann ich letztendlich dadurch machen, weil ich ja hier ohnehin Hilfslinien angezeigt bekomme, aber den Abstand nach oben, den muss ich in der Tat, über die Funktion „Transformieren“ erneut machen. Und hier muss ich bei dem Y-Wert nun „-20“ Pixel rechnen und dann sieht das Ganze nun so aus. Und jetzt habe ich den Text hier auf meiner Webseite, sowie das Ganze eben für die Visitenkarte ausschauen soll.

Muse CC 2018 Grundkurs

Lernen Sie mithilfe von Muse CC 2018 Websites zu gestalten ohne Programmier-Vorkenntnisse haben zu müssen.

7 Std. 0 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.03.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!