InDesign lernen

Text aus fremder Quelle in InDesign einfügen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sehen Sie, wie Text aus einer fremden Quelle importiert wird. Häufig wird Text nicht in InDesign oder von Dritten erstellt und muss dann nach InDesign überführt werden.

Transkript

Wenn man im Alltag mit InDesign arbeitet, dann ist es ganz häufig so, dass man nicht jedes kleine Textfitzelchen selber schreibt, sondern möglicherweise bekommt man Texte von anderen. Man muss die Texte, die man von anderen bekommen hat jetzt hier in das InDesign-Dokument einfügen. Und bei unserer Speisekarte für unser Burger-Restaurant ist das in der Tat genauso. Und zu allererst werde ich allerdings hier mal meine Dummy-Texte löschen. Dazu wähle ich jetzt hier den ersten Textrahmen aus. Ich drücke auf der Tastatur die Rückschritt-, beziehungsweise die Entfernen-Taste. Jetzt ist alles hier in diesem einen Textrahmen drin. Und wenn ich diesen letzten Textrahmen jetzt ebenfalls noch lösche, dann ist mein Text wirklich weg. Wollen wir nun erst einmal einen neuen Textrahmen erstellen. Da kommt dann gleich unser Text hinein. Und dazu wechsle ich hier einmal auf Seite 2 und Seite 3. Und hier werde ich zuerst einmal so zoomen, dass man den kompletten Druckbogen im Fenster sieht. Das mache ich über das Menü "Druckbogen in Fenster einpassen". Und Sie sehen, jetzt sehen wir wirklich die linke und die rechte Seite. Und ich werde jetzt hier direkt einen Textrahmen erstellen. Ich gehe jetzt hier auf meinen Rahmen drauf und wenn man das mit der Maus macht, dann müssen Sie keine Sorge haben, dass Sie jetzt hier wirklich ganz präzise hinklicken müssen. Wenn man nämlich jetzt hier den Mauszeiger sich so ein bisschen anschaut, dann sehen Sie, da bekomme ich dann auf einmal keine schwarze Spitze mehr, sondern eine durchsichtige, nicht komplett ausgefüllte Spitze. Und wenn ich das mache und jetzt hier hinklicke, dann ist das auch genau oben. Und jetzt mache ich hier einen zweiten Textrahmen. Und ich möchte später erreichen, dass dieser Textrahmen mit diesem Textrahmen verknüpft ist. Also mache ich das doch direkt hier. Ich bin ja schon dabei. Also kann ich jetzt hier hineingehen, klicke jetzt hier und wenn ich mit dem Mauszeiger jetzt hier nach rechts gehe, dann erkennt das System, hier ist ja schon ein Textrahmen und deswegen habe ich jetzt hier diese Kette. Wenn ich da draufklicke, dann sehen Sie, sind diese beiden Textrahmen miteinander verknüpft. Und das will ich jetzt für den dritten auch noch machen. Diesmal mache ich es auf eine etwas andere Art und Weise, diesmal klicke ich hier hinten hin. Dann habe ich wieder mein Textwerkzeug. Und jetzt kann ich den Text hier hineinziehen. Und was ich jetzt machen möchte ist, ich möchte hier Text einfügen. also gehe ich hier mal auf die zweite Seite und wenn man jetzt hier Text hineinsetzen möchte, dann gibt es viele Wege, die nach Rom führen. Unter anderem kann ich jetzt hier einfach hineinklicken und jetzt habe ich ja hier einen Cursor drinstehen. Und weil ich jetzt hier einen Cursor drinstehen habe, kann ich natürlich ganz klassisch über "Bearbeiten" und "Einfügen" meinen Text hier in mein Dokument hineinbringen. Und das Ganze habe ich konzeptionell schon mal so ein bisschen vorbereitet. Wenn ich nämlich jetzt hier eine Textdatei habe, die ziehe ich mal hier in meinen Bildschirm hinein, und hier muss ich natürlich zuerst einmal den kompletten Text markieren. DAs mache ich jetzt in meinem Fall über eine Tastenkombination Command + "A", beziehungsweise Strg + "A" auf einem PC. Und jetzt könnte ich hier die dazugehörige Tastenkombination benutzen oder ich kann es hier eben auch über ein Rechtsklick machen. Dann kann ich hier auf "Kopieren" klicken und dann kann ich jetzt hier in mein InDesign-Dokument hineingehen Hier ebenfalls wieder einen Rechtsklick machen und dann habe ich hier die Möglichkeit auf "Einfügen" zu gehen. Et voilà, jetzt habe ich hier meinen Text drin. Ich will Ihnen auch noch einen anderen Weg zeigen, um Text einzufügen. deswegen gehe ich hier nochmal auf "Bearbeiten" "Rückgängig". Eine andere Möglichkeit, um Text einzufügen ist, dass ich hier oben, - und dazu habe ich hier erst einmal nochmal das normale Auswahlwerkzeug verwendet und ich deaktiviere hier diese Boxen, so dass jetzt keine Box markiert ist - und dann kann ich hier oben über das Menü "Datei" "Platzieren..." gehen, - und "Platzieren" heißt jetzt in diesem Fall in der Tat, dass ich den Text importiere - und dann klicke ich hier einmal auf "Hauptbereich-Text". Wen ich jetzt hier auf Öffnen klicke, dann habe ich hier ebenfalls wieder so einen geladenen Mauszeiger. Und wenn ich mit diesem geladenen Mauszeiger außerhalb von einem Textrahmen bin, kann ich ja einen neuen Textrahmen aufziehen. Das will ich aber nicht. Ich will in diesem Textrahmen das Ganze jetzt hier einfließen lassen. Und dann sieht man ebenfalls: Der Mauszeiger ändert sich ein klitzekleines bisschen. Wenn ich das jetzt hier einmal mache, dann stelle ich hier aber fest, das hat nicht so richtig gut geklappt. Was ich damit meine zeige ich Ihnen, wenn ich hier mal ein bisschen hineinzoome. Dann sehen Sie nämlich überall da, wo Umlaute waren, sind diese Umlaute jetzt zerschossen worden. Und auch noch andere Sachen sind jetzt hier sehr unschön. Das muss natürlich nicht so sein, deswegen gehen wir jetzt hier wieder auf "Rückgängig". Achtung, wenn man nur einmal auf "Bearbeiten" "Rückgängig" geht, hat man diesen Text immer noch in dem geladenen Mauszeiger drin. Deswegen drücke ich jetzt mal die Escape-Taste, und jetzt hat man den Text aus dem geladenen Mauszeiger wenn man so will rausgeschmissen. Wenn ich nämlich hier auf "Datei" "Platzieren..." gehe, dann habe ich hier unten den Punkt "Optionen". Unter Windows sieht das ein klitzekleines bisschen anders aus, aber das Grundprinzip ist das gleiche. Wenn ich nämlich hier die Optionen habe, dann kann ich hier sagen, "Importoptionen anzeigen". Ich wähle jetzt hier wieder meinen Text, Importoptionen anzeigen, klicke auf Öffnen, und jetzt bekomme ich auf einmal ein Dialogfeld, das ich vorher so nicht hatte. Das System erkennt, dass es sich hierbei jetzt um einen Textimport handelt und jetzt kann man hier in der Tat den Zeichensatz auswählen. Und wenn hier der falsche Zeichensatz ausgewählt ist, dann gibt es eben solche unschönen Dinge, die dann nachher nicht passen. In meinem Fall hier muss ich Unicode UTF8 benutzen. Gegebenenfalls muss man damit so ein bisschen herumexperimentieren. Je nachdem, von wem man das Dokument bekommt, muss man da eben mal den ein oder anderen Zeichensatz ausprobieren. Heutzutage ist Unicode UTF8 eigentlich immer zumindest mal eine gute Idee, um es auszuprobieren. Weil es gibt ja hier wirklich sehr viele Möglichkeiten, und die will man natürlich nicht alle ausprobieren. Jedenfalls kann ich jetzt hier auf OK klicken und das Prozedere ist jetzt hier wieder genau das Gleiche. Wenn ich jetzt hier hineinklicke, dann habe ich jetzt hier meinen Text drinstehen. Und Sie sehen, jetzt funktioniert das Ganze auch hier mit den Umlauten. In den letzten Minuten haben Sie gesehen, wie man Text in InDesign hineinbekommt. Entweder ganz klassisch via Copy & Paste oder über das Menü "Datei" "Platzieren...". Und da sollte man immer einen Blick auf die Importoptionen werfen, weil die Importoptionen sehr die Dinge verändern, wie Text, wie Dokumente in InDesign importiert werden. Wenn dort, warum auch immer, etwas falsches eingestellt ist,, dann funktioniert das Ganze nicht. Es ist auch für jeden Fall immer mal einen Blick wert.

InDesign lernen

Lernen Sie die grundlegende Bedienung von InDesign, damit Sie schnell erste Designs zusammenstellen können.

3 Std. 22 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.12.2016
Aktualisiert am:27.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!