Scribus 1.4 Grundkurs

Text an Bildkonturen anpassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Text kann Bildrahmen und deren Inhalt in unterschiedlicher Weise umfließen. Wenden Sie die passenden Optionen unter "Text umfließt Rahmen" für unterschiedliche Bildtypen an.
05:56

Transkript

Etwas spezielles haben wir vor mit dem Bild, welches auf Seite zwei bei den Einleitungen eingefügt werden soll. Es handelt sich um eine Karte von Südamerika und wer die Form kennt, weiß, dass die so in eine Spitze verläuft und das hat uns auf die Idee gebracht, das Bild zwischen den Spalten einzufügen und den Text darum herumfließen zu lassen. Das kann eine Hürde sein, wenn man den folgenden Schritt nicht beachtet. Wichtig ist jetzt, dass wir vorgängig, wenn wir solche Sachen machen wollen, im "Dokument einrichten" unter "Werkzeuge" den Bilderrahmen aufrufen und dort definieren, dass wir jeweils den eingebetteten Pfad verwenden möchten. Viele solche Bilder, die freigestellt, also ausgeschnitten wurden, in einem Bildbearbeitungsprogramm, wie GIMP oder Photoshop, kommen mit einem Pfad daher und den können wir als Form verwenden, um den Text um das Bild rum zu führen. Wichtig ist, dass diese Option angekreuzt ist, aktiviert ist. bevor wir das Bild importieren Wenn es einmal aktiviert wurde, gilt das ja sowieso dann für das ganze Dokument, für alle solche Fälle. Also ich bestätige diese Voreinstellung, ziehe dann den Bilderrahmen auf, ungefähr dort, wo ich den möchte, hole mir das Bild, "karte_ suedamerika.tif" Datei mit Transparenz, ob es einen Pfad hat, habe ich da nicht gesehen, hoffen wir es doch mal Bild, "Bild an Rahmen anpassen" ein bisschen verschieben, schon, wie wir das etwa positioniert möchten das Bild, so, und jetzt schauen wir mal, wie wir da den Text unter dem Bild wegkriegen. Im Moment ist das Bild einfach auf den Text raufgestellt und der Text verschwindet darunter, das soll sich jetzt ändern, indem wir in den Eigenschaften auf "Form" gehen und hier dank der vorher gemachten Einstellungen die Option zur Verfügung haben "Beschneidungspfad verwenden", und siehe da, der Text hat bereits den Weg um das Bild herum gefunden. Weil es hier nicht Blocksatz ist, sieht es natürlich so aus, dass links generell die größeren Abstände erscheinen als rechts. Und um das auszukorrigieren, wird es ein bisschen heikel die ganze Sache. Ich kann zwar versuchen mit Bearbeiten des Pfades den noch zu verschieben, es hat also Verschiebungsoptionen, es ist auch möglich den Pfad ein bisschen, um 10 Prozent zum Beispiel, größer zu machen. Aus meiner Erfahrung sind dies Unterfangen, die nicht unbedingt zum Ziel führen. Trotzdem noch kurz: Was passiert, wenn ich Form als Beschneidungspfad wähle? Dann sehe ich effektiv den Pfad, wie er um das Bild rumgeht und könnte da nochmal versuchen mit großen Veränderungen den ein bisschen rauszunehmen. Mal schauen wir das aussieht. Klick ins Leere, also Bearbeitung beenden, ja ist eine Möglichkeit. Wenn mal da alle Stricke reißen und das nicht so ganz zum Erfolg führt hatte ich da noch eine zweite Möglichkeit, die ich gerne zeige. Ich gehe da nochmal zurück auf "Deaktiviert", also wir haben wieder den Originalzustand, dass das Bild noch nicht vom Text umflossen wird und wenn die Form nicht zu komplex ist, hätten wir doch die Möglichkeit mit der Feder, da mit dem Besie-Zeichnungswerkzeug ganz einfach die Form nachzuziehen. Das muss ja nicht so exakt sein, es geht nur drum, den Text drum herumzuführen. Also ich komme da mit diesem Werkzeug und zeichne ganz einfach die Form nach, ich könnte das auch mit Kurvenformen noch machen, ich mache es jetzt wirklich mit ein paar Klicks da drum herum, hole die Form raus mit ein bisschen Abstand schon, Klick, Klick, Klick, bis ich da am Anfang bin, Doppelklick und Esscape gedrückt. Wichtig ist natürlich, dass man diese Linie nicht sieht, also bei Linien, noch schauen, dass da die Linienbreite nicht ist, ist aber eigentlich nicht das Thema, das Thema ist die Farbe, Kontur, Keine, so ist die weg. Und verwenden können wir sie trotzdem. Und jetzt zurück zur Form und diese Konturlinie benutzen, und sie sieht doch viel besser aus. Wenn ich mal die Kontur noch nachbearbeiten müsste, kann ich jederzeit der wieder eine Farbe geben und das noch machen, wenn es nötig ist, die Form noch nach verändern. Aber so haben wir auch eine recht gute Situation. Wichtig ist noch ein Letztes, dass wir mit dem Auswählen, da Auswahlwerkzeug, drüberfahren komplett über diese zwei Elemente, Bild und Rahmenform, dass wir diese über das Objekt-Menü noch gruppieren. Damit haben wir eine ganz gute Methode gefunden, um dieses Umfließen des Bildes individuell lösen zu können.

Scribus 1.4 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training, wie Sie mit Scribus 1.4 Layouts für Printprodukte aller Art erstellen.

6 Std. 3 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!