Fotorezepte: Still-Life mit Weitwinkelobjektiv

Tethered Shooting: Funken fotografieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nun fehlt nur noch der Funke: Mit einem durchlöcherten Pappkarton und etwas Vaseline ist der trickreich und schnell simuliert.
03:08

Transkript

Zu der Aufnahme der Zündkerze fehlt uns jetzt noch unser spannender Funke, der letztendlich das ganze Bild ja bestimmen soll. Und da wir schon mal so einen schönen Aufbau hier gemacht haben, können wir den Funken sehr authentisch mit der gleichen Brennweite am gleichen Set direkt hinterher fotografieren. Natürlich nicht, indem wir die Zündkerze zum Funken bekommen, sondern indem wir einfach mal einen Funken separat fotografieren. Dazu baue ich einfach mal die Zündkerze ab, nehme mal das Stativ, also das lasse ich stehen, die Folie weg und meinen schwarzen Karton, das brauchen wir nicht mehr. Und ich nehme einen etwas größeren schwarzen Karton, und in diesen schwarzen Karton habe ich ein ganz kleines Loch reingemacht, und den lege ich jetzt an die richtige Stelle hier drunter, und zwar schaue ich durch die Kamera, und den lege ich jetzt an die Stelle, dass ich durch dieses Loch genau unten in meine Lampe reinschaue. Möglichst so, dass die ganz, ganz hell ist, das kann ich auch einmal testen, wenn ich das so hingelegt habe, indem ich eine Belichtung mache, und da sieht man, dass ich wirklich genau in meine Blitzröhre reinfotografiere. So und jetzt kommt etwas, vielleicht weiß es der ein oder andere schon, ich hole meine Vaseline, und es kommt aber noch etwas viel Schlimmeres, dazu sage ich ein, zwei Sätze zu den Frontlinsen der modernen Objektive. Die sind nämlich wirklich gut vergütet, und die halten eine Menge aus, und aus dem Grund nehme ich mir einfach ein bisschen, ganz wenig, Vaseline, wirklich nicht zu viel, verreibe die ein bisschen, und werde jetzt durchschauen, durch die Kamera, und mit meinem spitzen Finger mit Vaseline auf die Frontlinse einen waagrechten Streifen machen, einen senkrechten und eins, zwei quer, und werde jetzt mal eine Belichtung damit machen, und man wird schauen und hoffentlich sehen, da ist unser Funke, der ist noch ein bisschen übertrieben, das heißt, ich versuche mal etwas abzublenden, dann wird der etwas intensiver, wunderbar. Und ich blende nochmal etwas ab, und bin jetzt bei 7,1. Wunderschön, wobei mir der vorherige besser gefällt, der wird ja noch ein bisschen kleiner, und so schnell ist unser Funke zur Zündkerze fotografiert, also man sieht, man muss einfach nur das Prinzip verwenden, und ganz toll ist, dass es auch mit diesem Objektiv so gut funktioniert, da haben wir einen echten Weitwinkel-Funken fotografiert, und alles weitere ist jetzt wirklich nur noch die Dinge zusammenzubringen.

Fotorezepte: Still-Life mit Weitwinkelobjektiv

Erfahren Sie, wie sich Weitwinkelobjektive für die Still-Life-Fotografie einsetzen lassen. Nah dann und trotzdem viel im Blick – entdecken Sie neue Perspektiven.

58 min (10 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!