Project 2013 Grundkurs

Terminkonflikt

Testen Sie unsere 2009 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Können Termine, die zu einem fix festgelegten Zeitpunkt stattfinden müssen, aufgrund von Verzögerungen im Projektablauf nicht eingehalten werden, liefert Project 2013 automatisch eine Warnung über einen Konflikt im Terminplan.
10:27

Transkript

Unabhängig was Sie planen, ob Sie einen Neubau eines Hochhauses planen oder wenn Sie eine neue Maschine entwickeln, oder ein neuen Automobiltyp entwickeln oder die Neubaustrecke von Ulm nach München planen, Sie geben Ihre Vorgänge ein, dass was Sie zu tun haben, Sie schätzen den Aufwand oder die Dauer, die Sie hier eingeben, Sie bilden den Ablauf ab, den Prozeß, ein Projekt ist für mich ein Prozeß, dass sind hinter einander gelagerte Aktivitäten und Sie ordnen die Ressourcen mit Ihren Zeitkapazitäten zu und das Programm errechnet Ihnen die Termine. Das ist die Planungphase, so sollten Sie mit dem Einsatz des Tools umgehen, erstmal eine saubere Planung machen. Die Planung koordiniert die Termine hier, und wenn Sie eben andere Vorgangsdauern haben, dann lönnen Sie die eingeben und, da habe ich mich vertippt, und die Termine werden vom Projekt aktuell berechnet. Das ist bis jetzt, eigentlich, ein Termin neutraler Plan, ich kann natürlich immer alles ändern, wenn ich den Keller 10 Tage, dann ist das so. Wenn ich nicht am 28.8. anfangen kann, dann kann ich hier im Menüpunkt "Projekt" "Projektinformationen", dass muß ich sogar hier, immer einen Anfangstermin eingeben, er hat nämlich diesen Termin genommen weil es das aktuelle Datum ist. Sagen wir, wir fangen am, naja, in Süddeutschland hat man ja am 06.Januar noch, ich muss in den Januar gehen, haben wir am 06.Januar ja noch einen Feiertag, sagen wir,hm hm hm, gut wir sind nicht abergläubisch, fangen wir am 13.Januar an. Okay, und Sie sehen alle Termine werden neu berechnet ausgehend von diesem Anfangstermin, in der Projektinfo. Das ist die Planungsphase, in der Planungphase geben Sie ein, welche Vorgänge Sie haben, wie lange die dauern, wie der Ablauf ist, wie die Verknüpfungen sind und welche Ressurcen Sie zurVerfügung haben und fas Programm errechnet Ihnen die Termine. Ergebnis der Planung, dass ist die Methode der Planung, sind die berechneten Termine. Und nun haben Sie, warscheinlich ja, Termin vorgaben. In unserem Beispiel wollen wir ein Richtfest feiern, ein Richtfest, sehen Sie. Ein Richtfest, werden wir wohl einen Tag feiern, nicht weil wir so ein schönes Häuschen hier bauen, ich verknüpfe das Richtfest mit dem Vorgänger, dass ist dann hier und Sie sehen, der fühstmögliche Termin, für das Richtfest ist der 11.03. Ich will zwar Richtfest einen Tag feiern, aber das soll ein Meilenstein sein, also Doppelklick, mit einem Doppelklick bekommen Sie die Information zum Vorgang, und mache hier im Register "Erweitern" ein Häckchen für Vorgang als Meilenstein darstellen, jetzt wird es als Meilenstein dargestellt. Die Planung sagt mir, wenn ich mit meinem Vorhaben, hier am 13.01. beginnen kann, dann kann ich frühestens, so früh wie möglich, werden eben im Projekt alle Termine im standart berechnet, am 11.03. mein Richtfest feiern. Eingebaut im Projekt ist ja diese Berechnunhsmethode des kritischen Weges, dass Gantt-Diagramm ist ja nichts anderes, als die Adition dieser einzellnen Zeiten, eben in den Ablauf, was durch die Vorgangsbeziehung dargestellt wird, dass wird entsprechend addiert und die Termine berechnet. Der kritische Weg, ist der Weg der den Endtermin bestimmt, ich habe hier im Register "Format" die Möglichkeit es mir anzeigen zu lassen, ich setzte die Option, das man die kritischen Vorgänge anzeigt und die werden im Standart, und dass ist auch ganz sinnvoll, eben rot gezeichnet. So, jetzt haben wir die Planungsphase, ein kleiner Tip schon mal vorab, planen Sie nie kritisch, kritisch heißt, Sie haben keinerlei Zeitreserve. Wenn sich nur ein Vorgang um einen Tag ändert, dann verschieben sich alle Termine, dass wäre natürlich ganz schlimm für ein reales Projekt. Der kritische Weg, die Methode des kritischen Weges ist eine Methode der Terminberechnung, aber das dürfen Sie nicht, natürlich, so in Ihrer Planung für ein reales Projekt machen. Jetzt müssen wir uns festlegen für das Richtfest. Richtfest, da muss viel Vorbereitung getroffen werden, da müssen Leute eingeladen werden, Musik und Getränke bestellt werden, also nach der Planung und das ist das methodische dabei, nach der Planung reden Sie über Termine, nicht vor der Planung. Wo kommen denn Termine her die nicht geplant werden, also nach der Planung, das ist die Projektmethode, nach der Planung legen wir uns auf einen Termin fest, Doppelklick auf diesen Vorgang, im "Information zum Vorgang" im Register "erweitert", haben Sie hier die Einschränkungsart und Sie sehen im Standart werden alle Termine berechnet, so früh wie möglich, dass ist keine Einschränkung, so spät wie möglich wäre auch keine Einschränkung, dann wird nur das Ende seiner Möglichkeiten gelegt. Hier können Sie, beachten Sie das Wort " Einschränkung" das Programm, einschränkend den Termin frei zu berechnen. Sie können ihn nicht früher legen, Anfang nicht früher, dann kann das Programm diesen Termin nicht früher berechnen oder nicht später, Ende nicht früher nicht später und jetzt wollen wir uns ganz fest legen, ganz fest legen können wir uns mit "muss" anfangen am oder "muss" enden am, ich sage, muss anfangen am und hier haben Sie den Einschränkungstermin, den muss man dann eingeben, wenn ich keinen eingebe wird im Projekt immer der einfachste berechnete Termin genommen. Der berechnete Termin ist der 11.03. im Jahr 2014, dass müsste ich mir eigentlich mal anzeigen lassen, dass war der berechnete Termin, wäre der berechnete Termin der 11.03. im Jahr 2014, lassen wir uns und das ist der Trick, etwas Pufferzeit. Immer wenn wir spätere Termine uns auf spätere Termine festlegen als der berechnete Termin, wird diese Differenz zu unserer Zeitreserve. Ich nehme jetzt mal Freitag den 21.03.2014, freitags kann man gut feiern. Also hier bitte okay und die Firma Microsoft warnt Sie, Sie haben für das Richtfest eine Einschränkung, "muss anfangen am" festgelegt. Dieser Meilenstein ist ja verknüpft mit anderen Vorgängen und deshalb könnte es jetzt oder später ein Konflikt im Termin hervorrufen, weil dieser Vorgang mit, mindestens, einem anderen vorgang verknüpft ist. Sie können abbrechen, Sie können fortfahren jedoch ersatzweise die Einschränkung, Anfang nicht früher dann dürften wir alle Zeit der Welt hätten wir danach, aber nicht früher, nein wenn Sie wissen was Sie tun, fortfahren, die Einschränkung muss festgelegt werden. Okay, so, Sie sehen den Farbwechsel hier, dadurch das diese Termin später liegt, haben die alle eine Zeitreserve, sind blau, sind nicht mehr rot und Sie sehen dieses Symbol, dass ist ein Kalendersymbol in der Indikatorspalte, die die wichtigste ist,am meisten unterschätzt, aber muss anfangen am so und so vielten, dass ist eine ganz Festlegung. So, und wenn sich jetzt in Ihrem Terminplan etwas ändert dann sehen Sie immer "A" die berechneten Termine und die Konklikte, jetzt habe ich noch, ich tue mir die Spalte, gesamte Pufferzeit, einfügen, Spalte einfügen, hier die gesammte Pufferzeit, jetzt hätte ich noch sechs Tage Pufferzeit, sehen Sie bei fünf waren es eben noch acht, aber wenn ich das jetzt erhöhe, ich geh mal auf zehn, dann hätte ich nur noch drei und wenn ich 13 Tage für den Keller brauche, es hat fürchterlich viel geregnet und die Kellergrube ist nicht trocken geworden, also jetzt sind wir sozusagen am Anschlag, wir brauchten, jetzt, wenn das so weiter ginge und das Programm berechnet es eben, als ob es soweiter ginge, dann bräuchten wir bis zum 20.03. und wir haben unser Richtfest auf den 21. festgelegt. Das ist auch kein Konflikt, jetzt haben wir nur keine Pufferzeit mehr und das ist eben die Definition von kritisch. Jetzt brauchen wir noch einen Tag mehr und was passiert jetzt, diese Aktion wird einen Konflikt im Terminplan hervorrufen. Jetzt erkennen Sie ob Ihre Aktivitäten terminlich noch hinhauen, mir Ihrer Terminfestlegung oder ob Sie schon einen Konflikt haben. Leben Sie mit Konflikten, hier okay und Sie sehen negative Pufferzeit, minus einen Tag, dass müssen Sie einsparen.

Project 2013 Grundkurs

Lernen Sie Ihre Projekte mithilfe von Microsoft Project 2013 zu verwalten, angefangen von den ersten methodischen Planungsüberlegungen bis hin zur effektiven Projektüberwachung.

7 Std. 31 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!