Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Inventor Grundkurs

Teileübergreifende Informationen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In der Baugruppenumgebung haben Sie die Möglichkeit, Geometrieinformationen von einem Bauteil auf ein anderes zu übertragen.
06:13

Transkript

Auf einzelnen Komponenten unseres Rollers fehlen noch Bearbeitungen. Beispielsweise benötigen wir am Trittbrett natürlich noch eine Bohrung, damit wir unsere Passschraube später durchstecken können. Hier nutzen wir nun den Vorteil der Baugruppenumgebung. Auf unserem Rad ist natürlich die Bohrung und auch das Lager schon platziert. Das heißt, hier ist die genaue Position, wo auch die Bohrung am Trittbrett sein muss, definiert. Deshalb werden wir jetzt aus der Baugruppe heraus das Trittbrett bearbeiten. Mit einem Doppelklick auf das entsprechende Bauteil, also auf das Trittbrett, aktivieren wir das Bauteil zur Bearbeitung in der Baugruppe. Sie sehen im Browser, unser Trittbrett ist nun weiß hinterlegt und alle anderen Komponenten sind grau hinterlegt. Jetzt können wir also eine 2D-Skizze hier auf die Außenseite dieser Versteifungsrippe legen und mit dem Befehl "Geometrie projizieren" klicke ich hier einfach auf den äußersten Kreis des Rades. Durch das Projizieren dieses Kreises von einem anderen Bauteil in unserer Skizze des Trittbrettes erhalten wir hier den Mittelpunkt des Kreises, und diesen Mittelpunkt können wir für eine Bohrung verwenden. Wir brauchen in dieser Skizze auch keine Bemaßungen oder Abhängigkeiten zu platzieren, da die genaue Positionsinformation vom Rad kommt. Wir können also direkt diese Skizze fertigstellen und mit dem Bohrungsbefehl hier eine durchgängige Bohrung auf diesen Punkt mit einem Durchmesser von 10 Millimeter erstellen. Mit dem Befehl "Zurück" kommen wir direkt zurück in die Baugruppe, und natürlich sitzt die Bohrung genau an der richtigen Position. Genauso funktioniert das Ganze auch hier vorne an unserem Radhalter. Auch hier benötigen wir noch zwei Bohrungen, um das Lenkrohr später mit dem Radhalter verschrauben zu können. Mit einem Doppelklick aktiviere ich wieder das entsprechende Einzelteil, und ich setze hier auf der Innenseite meine neue 2D-Skizze. Nun drehe ich in der Skizze unser Modell, und jetzt sehen wir hier bereits die beiden entsprechenden Gewinde im Rohr, also wähle ich den Befehl "Geometrie projizieren", klicke auf die Kreiskanten und schon haben wir wieder auf dem Radhalter die genaue Position für unsere Bohrungen. Das heißt, wir können hier die Skizze beenden und starten erneut den Bohrungsbefehl. Ich wähle diese beiden Mittelpunkte für die Bohrung aus, wechsle auf die konische Senkung und wähle hier unten die Normoption. Als Norm verwenden wir natürlich wieder die DIN-Norm. Ich hätte gerne eine Senkung für eine Linsenkopfschraube mit dem Gewindedurchmesser M6. Wir gehen wieder zurück in die Baugruppe und unsere Bohrungen passen von der Position her ganz genau zu den Gewinden im Lenkrohr. Nun können wir noch ein paar weitere Bauteile in unsere Baugruppe holen. Ich wähle hierfür den Befehl "Platzieren" und ich suche mir die beiden Sonderschrauben. Wir haben eine Sonderschraube mit der Länge 50 und eine mit der Länge 70 Millimeter. Wir können beide Bauteile direkt in unserem Fenster markieren. Danach klicke ich "Öffnen", und wir können diese Teile mit einem Linksklick und anschließend Rechtsklick "OK" in unsere Baugruppe einfügen. Die längere Schraube, also die Schraube mit 70 Millimetern, sollten wir an der Vorderseite verbauen. Ich wähle hierfür die "Skizzenabhängigkeit einfügen", suche mir die richtige Kreiskante, also diese Kante, und setze die Schraube auf die Kreiskante unseres Radträgers. Wenn wir kontrollieren, sehen wir, dass die Passschraube genau mit der anderen Seite des Radträgers abschließt, und später müssen wir nur noch eine Hutmutter an dieser anderen Seite platzieren. Mit "Anwenden" bestätige ich die Eingabe und beim hinteren Rad setzen wir nun die kleinere Schraube ein, also die Schraube mit 50 Millimeter Länge. Und die platzieren wir hier an dieser Kreiskante. Kontrollieren wir auch hier die andere Seite und wir sehen, auch hier passt die Länge ganz genau. Zu guter Letzt können wir auch diese beiden Hutmuttern noch platzieren. Die finden wir natürlich wieder im Inhaltscenter. Das heißt, ich wähle hier den Befehl aus "Inhaltscenter platzieren", gehe zu den Verbindungselementen, hier finden wir die Muttern, eine eigene Kategorie für die Hutmuttern, also mit einem Doppelklick auf diese Kategorie, und wir verwenden hier die DIN 1587. Ich platziere mit einem Linksklick irgendwo diese Voransicht der Mutter, und nun können wir die richtige Größe M8 auswählen. Mit "OK" die Eingabe bestätigen, und anschließend platzieren wir diese Mutter gleich zweimal in unserer Baugruppe. Das heißt, wir klicken zweimal mit einem Linksklick in den Raum, und über einen Rechtsklick "OK", können wir das Einfügen der Normteile beenden. Jetzt verwende ich wieder die "Skizzenabhängigkeit einfügen", und wir arbeiten wieder mit den Kreiskanten. Das heißt, hier auf der Mutter finden wir die entsprechende äußere Kreiskante zur Bohrungskreiskante am Trittbrett. Mit "Anwenden" bestätigen. Genau denselben Vorgang müssen wir nun am Vorderrad durchführen. Wir suchen hier die richtige Kreiskante. Und auch hier haben wir die Bohrungskreiskante an unserem Radhalter.

Inventor Grundkurs

Steigen Sie ein in die Welt der 3D-Konstruktion mit Autodesk Inventor und lernen Sie, wie Sie aus den modellierten Einzelteilen und Baugruppen normgerechte 2D-Zeichnungen erzeugen.

5 Std. 35 min (81 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!