Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

PowerPoint 2016: Visualisierung

Teile zum Ganzen zusammenfügen per Puzzle

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video erläutert, wie Sie mit den Befehlen von "Formen zusammenführen" ein einfaches Puzzle erstellen, das Sie vielfältig einsetzen können.
04:47

Transkript

Ein Puzzle, das sich Stück für Stück zusammenfügt, ist eine ideale Möglichkeit, Teile zu einem Ganzen zu visualisieren. Doch woher Puzzleteile nehmen, die sich individuell formatieren, beschriften und sogar auch noch animieren lassen? Ganz einfach, bauen Sie das Puzzle doch einfach selbst und zwar mit den Befehlen aus Formen zusammenführen. So geht es. Ich habe die Folie schon weitestgehend vorbereitet und habe vier gleich große Quadrate hier gezeichnet und Kreise, für die Ausbuchtungen und Einbuchtungen. Und da wir einmal die Ausbuchtungen und das andere Mal die Einbuchtungen brauchen, habe ich zwei Kreise exakt übereinandergelegt und damit ich nicht den Überblick verliere, habe ich mit unterschiedlichen Farben gearbeitet. Die Farben helfen einfach, mir den Überblick zu behalten und ich werde gleich für die blauen Kreise die Formenvereinigung wählen und für die orangefarbenen Kreise die Subtraktion. Ich fange an und markiere das erste Quadrat, ich halte die Umschalttaste und klicke diesen ersten Kreis an, erziele damit eine Mehrfachmarkierung, gehe damit auf Zeichentools Format wähle Formen zusammenfügen und wähle die Vereinigung. Wenn ich jetzt mal so ein bisschen schaue, habe ich die erste Ausbuchtung. Ich klicke auf rückgängig, damit das alles wieder an der richtigen Stelle steht. Ich mache es noch mal. Ich gehe jetzt hier auf das Quadrat, ich klicke den nächsten Kreis an mit gehaltener Umschalttaste, ich gehe wieder auf Formen zusammenführen und auf Vereinigung, mache das noch mal, noch mal und jetzt bin ich faul, ich wiederhole den letzten Befehl mit F4. Hier ebenso, ich markiere und F4 wiederholt den letzten Befehl. Im nächsten Schritt geht es jetzt an die Subtraktion. Ich lasse das markiert, ich markiere jetzt den orangefarbenen Kreis, gehe auf Formen zusammenführen und wähle Subtrahieren aus und gehe jetzt einfach einmal im Kreis herum und sage wieder, Subtrahieren, beziehungsweise, beim nächsten Mal bin ich wieder faul und wiederhole den Befehl mit F4 und hier genauso markieren F4. Und schon ist mein individuelles Puzzle fertig. Wenn ich es jetzt animieren möchte, klicke ich einfach mal so nacheinander die Puzzlestücke an, wähle Animation, wähle zum Beispiel Verblassen und sage, die sollen bitte per Mausklick verblassend erscheinen, Wenn ich mir das in der Bildschirmanimation anschaue, habe ich ein ganz kleines einfaches Puzzle ganz schnell erstellt. In rund funktioniert das Ganze auch. Schauen wir uns an, wie das funktioniert. Als Basis dient unser gerade erstelltes Puzzle und dann habe ich vier Kreise in der Größe des Quadrates schon vorbereitet und ich muss jetzt nichts Anderes tun, als überSchnittmenge bilden eben die Eckpunkte abzuschneiden. Ich klicke das erste Puzzlestück an, dann den großen Kreis, über Zeichentools Format, gehe ich nun auf Schnittmenge bilden und habe schon das erste Rundstück erstellt. Nun nehme ich hier den nächsten Kreis, das Entscheidende ist, dass ganz sauber positioniert wird. ich klicke wieder das Puzzlestück an, den Kreis und wähle wieder Schnittmenge bilden. Und das wiederhole ich jetzt noch zweimal, sauber positionieren,anklicken, Großschreibtaste drücken, Kreis anklicken, Formen zusammenführen und Schnittmenge bilden. Und ein letztes Mal: Positionieren, markieren nacheinander, Formen zusammenführen und Schnittmenge bilden. Und schon ist mein Rundpuzzle auch fertig. Sie haben gesehen, wie Sie mit dem Werkzeug Formen zusammenführen ein eigenes Puzzle erstellen können. Natürlich ist das nicht auf vier Puzzleteile begrenzt, Sie können auf die gleiche Art und Weise und mit anderen Formen auch durchaus komplexere Puzzles erstellen. Puzzles sind sehr beliebt und äußerst vielseitig einsetzbar und eigentlich immer eine gute Alternative für Visualisierungen von beispielsweise Baustein und Paketlösungen, Gliederungen, Produkteinführungen und viele mehr.

PowerPoint 2016: Visualisierung

Lernen Sie Tools, Tipps und Techniken kennen, um Zeichnungen, Bilder und SmartArt-Grafiken als Visualisierungsmittel in Ihren Folien zu verwenden.

3 Std. 7 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!