Project 2013 Grundkurs

Teamplaner

Testen Sie unsere 2014 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Vorgänge lassen sich jederzeit in einen Zeitraum verschieben, in dem die Ressource verfügbar ist. Im Teamplaner sieht man die verfügbaren Zeitfenster der Ressource und kann die Vorgänge darauf ziehen.
09:24

Transkript

Man kann natürlich auch versuchen, die Vorgänge von vorneherein dahin zu legen, wo die Ressourcen Verfügbarkeiten haben. Bisher sind wir ja so vorgegangen, dass wir Vorgänge hier eingegeben, verknüpft und so weiter haben und daran mussten die Ressourcen sich halten. Und bei Überlastung haben wir die Ressourcen ausgetauscht. Die umgekehrte Logik ist die, die Vorgänge so zu legen, wenn die Ressourcen eben Zeit haben. Ich will zwei Möglichkeiten kurz demonstrieren. Ich will hier einmal vielleicht einen Vorgang, einen neuen Vorgang einfügen. und, - gut hier müssen wir noch Elektroniktests machen - und ein Monat. Hier würde ich auch den Herrn Pfrang benötigen. Dadurch sind hier zwei Vorgänge mit dem roten Symbol, mit dem roten Personensymbol markiert, weil das natürlich eine Überlastung bedeutet. Die beiden liegen parallel. Das sehe ich ja. Nun diese Möglichkeit gibt es in verschiedenen Varianten. Ich habe mal das Kontextmenü gewählt, und hier gibt es Auf verfügbares Datum schieben. Dann wird eben dieser Vorgang von vorneherein dahin geschoben, wo die Ressource verfügbar ist. Das ist im Prinzip nichts anderes, wie der Kapazitätsabgleich für diese eine Ressource für diesen Vorgang. Sie werden sehen... Das kann er hier nicht, sagt er, am 27., am 28. auch nicht, am 29. auch nicht also man muss hier die ganze Zeit durchgehen, aber schauen Sie, das Ergebnis ist nicht mehr überlastet. Ud wenn man es optisch analysiert, sieht man: Aha, das ist hier tatsächlich nach hinten verschoben. Sie wissen, wenn wir uns die Spalte einfügen, Abgleichsverzögerung, - das ist nämlich wirklich nur die, der Kapazitätsabgleich eben, beim Eingeben - damit kann ich den Vorgang jetzt von vorneherein so legen, Gut, wenn ich damit zufrieden bin, ist gut. Ich muss aber wissen, dass hier die 28 Tage eben eine Verzögerung eingebaut ist, aus Ressourcengründen. Die zweite, mehr generelle Möglichkeit ist, wenn Sie - dann benötigen Sie allerdings die Professional-Version - - wenn SIe den Teamplaner benutzen. Der ist in der Standardversion nicht verfügbar, sondern nur in der Professional-Version. Hier haben Sie eine Ansicht, das ist mehr als eine Ansicht, die nennt sich eben Teamplaner. Lassen Sie uns diese Ansicht kurz anschauen. Links sehen Sie die Liste der Ressourcen. Unten sehen Sie hier nicht zugeordnete Vorgänge, Das heißt, das sind Vorgänge, wo bisher eben keine Ressourcenzuordnung da ist. Hier oben sehen Sie die Vorgänge, die diesen Ressourcen in diesem Zeitraum zugeordnet sind. Hier hat es eine Kategorie, die einfach falsch übersetzt ist. Das heißt "Nicht geplante Vorgänge" im Englischen. Und wenn wir das hier, FORMAT anklicken,, die Formatierung für den Teamplaner. Und dann haben Sie hier Häkchen und wir machen das Häkchen aus, für nicht geplante Vorgänge. Dann wird diese Spalte auch ausgeblendet. Wenn man mit manueller Planung arbeitet, gibt es auch Vorgänge, die kein Anfang, kein Ende haben. Die sind noch nicht geplant. Und daher kommt das - die würde man hier sehen - und dann könnte man die nicht Geplanten hier in die Zeitskala ziehen und dadurch planen. Aber das wollen wir nicht, weil wir hier gar keine manuelle Planung haben. Also das können wir weg machen. Das ist die Ansicht, die versucht die Ressourcen, eben die Ressourcentätigkeiten, nicht von der Vorgangsebene, sondern von der Ressourcenebene in Balken darzustellen, und kann schon mal ganz gut sein als Übersicht. Da ist jetzt Project 2013 besser als die Vorgänger. Sie können hier einen Vorgang, dem bisher keine Ressource zugeordnet ist, einfach anfassen und auf eine Ressource schieben. Sehen Sie, das hat geklappt. Die Gefahr ist, wenn man es auf einen anderen Termin zieht, dass es natürlich hier eine Einschränkung macht. "Anfang nicht früher als", weil wir es ja auf einen Termin ziehen. Aber wenn Sie das so gerade ziehen, dann ist das ja in Ordnung. Sie hätten natürlich, und dann ist man etwas sicherer, mit diesem manuellen Verschieben, Sie hätten natürlich auch einen Doppelklick auf den Vorgang machen können, und hier im Ressourcenkapitel einfach die Ressource zuweisen. Wir wollen das Pflichtenheft erstellen. Das soll der Herr Appru machen. Könnte ich hier machen. Mache ich mal hier. Ressourcen, "Appru" steht auch ganz schön oben und OK. Und sehen Sie, jetzt steht das hier. Wenn ich es sauber hier hingezogen hätte, wäre das auch okay gewesen. Also hier kann ich die Vorgänge gleich so legen, dass die Ressourcen Platz haben. Achtung: Es ist natürlich, es widerspricht unter Umständen der Logik der Vorgangsbeziehung, der Vorgangsverknüpfung. Wenn da jetzt ein Nachfolger in der Zeit früher liegen würde, als ein Vorgänger, dann hätten wir gewisse Probleme. Den "Prototyp", das soll mal der Özil machen. Ich schiebe das hoch. Und das klappt sogar, okay. Also ich habe hier jetzt noch nicht gegen die Logik der Vorgangsbeziehung verstoßen. Es kommt dann aber eine Meldung. Es kommt die Meldung, dass das bei diesen Vorgangsbeziehungen nicht aufrechterhalten wird. Hier sehen wir ja auch Überlastung. Pfrang hat hier, in diesem Zeitraum zwei Vorgänge: "Wettbewerbsprodukte" und "Risikobewertung". Ich will mir es mal einfach machen. Ich ziehe mal die Risikobewertung einfach hier runter. Aha, das har geklappt. Jetzt muss Rodrigez Risikobewertung machen Mal schauen was, der ist auch dabei, ist noch eine andere Ressource. Aber es hat geklappt, das ist nach wie vor "So früh wie möglich". Das ist eine wesentliche Verbesserung im Teamplaner von/in Project 2013. Hier haben wir die "Entwürfe", und die "Konstruktionsunterlagen". Es funktioniert alles, Es funktioniert alles, aber ist immer noch überlastet. wobei ich das nicht sehe, warum. Nun ja, sind wir mal experimentierfreudig. machen wir einfach hier vielleicht den Kapazitätsabgleich. RESSOURCE Ressource abgleichen. Aha, kann nicht beseitigt werden. Ja, gut. Ich will mal versuchen diesen Vorgang hier - die Konstruktionsunterlagen, Schüssler, ich verstehe nicht, warum es rot ist - auf einen anderen Termin zu schieben. Ich versuche es mal hier nach vorne zu schieben. Und hier kommt jetzt diese Warnung: "Wenn Sie "Konstruktionsunterlagen" hier platzieren möchten, müssen Sie eine Vorgangsverknüpfung entfernen". Genau das verstößt jetzt gegen den, in der anderen Ansicht aber natürlich inhaltlich ernst gemeinten Ablauf durch eine Vorgangsbeziehung. Das geht wohl nicht. Versuchen wir es mal nach hinten. Aha. Hier hätte ich einen Konflikt gegen einen Meilenstein. Gut das machen wir auch nicht. Lassen wir es hier, hier geht es ja offensichtlich. Der Vorgang ist, wenn man das hier ranstellt automatisch geplant. Er liegt so früh wie möglich, und Sie sehen ja unten auch den Pfad. Aspira Entwicklungsphase Konstruktionsunterlagen. Das hier, vielleicht so viel zum Teamplaner. Der Teamplaner ist meines Erachtens geeignet, für Projekte, die wenig Vorgangsbeziehungen haben, wo also relativ viel parallel liegen kann oder keine festen Abfolgen sind. Da kann man dann eine ressourcenzentrierte, oder ressourcengetriebene Planung machen. Ich glaube, dass das gut geeignet ist, für agile Projekte.

Project 2013 Grundkurs

Lernen Sie Ihre Projekte mithilfe von Microsoft Project 2013 zu verwalten, angefangen von den ersten methodischen Planungsüberlegungen bis hin zur effektiven Projektüberwachung.

7 Std. 31 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!