Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Teams aufbauen, entwickeln und zum Erfolg führen

Teamfähigkeit

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Teamfähigkeit ist ein Begriff, der sich heute in fast jeder Stellenanzeige findet. Doch was steckt dahinter? Was zeichnet teamfähige Menschen aus?

Transkript

Sie finden heutzutage kaum noch eine Stellenanzeige, in der das Stichwort "Teamfähigkeit" fehlen würde. Offensichtlich ist Teamfähigkeit eine Eigenschaft, die im Berufsleben zunehmend wichtig ist. Um also aus einer Gruppe von Menschen ein funktionierendes Team zu machen, muss jeder dieser Menschen bestimmte Eigenschaften mitbringen, die sich unter der Überschrift "Teamfähigkeit" fassen lassen. Aber welche Eigenschaften sind das? Wenn wir von Teamfähigkeit sprechen, dann meinen wir damit vor allem soziale Kompetenz. Die Kernfrage lautet: Wie verhält sich jemand, den wir als "teamfähig" bezeichnen, innerhalb der Gruppe? Nehmen wir uns erst einmal grob an. Teamfähigkeit bedeutet, dass ich meine persönlichen Eigenschaften entweder im Sinne des Teams einsetzen oder aber, falls im Team nicht gefragt sind, zurückstellen kann. Teamspieler statt Einzelkämpfer. Teamspieler müssen die Meinungen anderer schätzen und akzeptieren und sich einer demokratischen Entscheidungsfindung unterwerfen können. Sie müssen aber auch selbstbewusst genug sein, ihre eigene Meinung im Rahmen der Entscheidungsfindung zu vertreten und je nach Bedarf zu begründen. Sie müssen motiviert an die Aufgabenstellung gehen auch wenn sie wissen, dass das Lob am Ende unter allen geteilt wird. Dazu gehört auch Verantwortung zu übernehmen. Gerade dieser Punkt ist recht komplex. Zum einen muss ich als Teammitglied die Verantwortung für mich selbst und meine eigene Leistung übernehmen. Zum anderen muss ich möglicherweise auch Verantwortung für andere in meinem Team übernehmen. Wenn beispielsweise ein Teammitglied seine Teilaufgabe nicht oder nicht hinreichend erfüllen kann, gehört das auch zur Verantwortung der anderen einzugreifen. Das kann bedeuten die Gründe herauszufinden oder auch die Aufgabe selbst zu lösen. Ein gutes Teammitglied akzeptiert nicht nur die ihm zugewiesene Rolle innerhalb Systems. Teamfähig ist auch, wer Wissen und Können teilen kann. Wenn ich auf Informationen sitze, anstatt sie weiter zu geben und mir meine persönlichen Wissensvorsprung erhalten will, dann bin ich im Team falsch. Hinzu kommen Eigenschaften, wie Konflikt und Kritikfähigkeit und zwar im Geben genauso, wie im Nehmen von Kritik, Kommunikationsvermögen und der Wille zur Rücksichtnahme. Zwei Eigenschaften möchte ich noch hinzufügen, die nach meiner Erfahrung des öfteren vernachlässigt werden, Frustrationstoleranz und Neugier. Warum? Im Teams erleben wir es öfters, dass die Arbeit nicht so vorangeht, wie wir uns das wünschen. Das Team wird gebremst, alle einzelne Mitglieder mit ihrer Arbeit im Verzug sind, weil Informationen oder Ressourcen fehlen. Dann kommt schnell Frust auf und nicht selten drängt sich dem Einzelne der Gedanke auf, dass die Arbeit schon längst abgeschlossen sein könnte, könnte er doch nur alleine handeln. Eine hohe Frustrationstoleranz sorgt dafür, dass dieser Gedanke nicht zu schnell aufkommt. Und schließlich, die Neugier: Ich finde Neugier ist ein guter Antrieb auch in einem Team. Wenn ich neugierig bin, interessiere ich mich für Vieles, für Dinge, nie für Menschen. Bitte nicht falsch verstehen, es geht hier nicht um Indiskretion und andauerndes Nachfragen. Ich meine eine ganz positive Neugier. Sie sorgt dafür, dass ich offen und interessiert auf die Teammitglieder zugehe, dass ich darauf bedacht bin deren Meinung zu erfahren. Sie hilft auch Neues auszuprobieren, neue Wege zu gehen und trägt so letztendlich zu echten Innovationen bei. Für die Premium-Abonnenten unter Ihnen habe ich ein Arbeitsblatt mit dem Titel "Wie teamfähig bin ich" zusammengestellt. Nutzen Sie es und darüber nachzudenken, welche Ihre Eigenschaften, Ihre Fähigkeit zur Arbeit im Team mindern und welche davon Sie zu einem echten Teamplayer machen.

Teams aufbauen, entwickeln und zum Erfolg führen

Lernen Sie die Rahmenbedingungen für erfolgreiche Teams kennen und erfahren Sie, wie Sie solche Teams im beruflichen Alltag entwickeln.

1 Std. 14 min (22 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!