Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Basiswissen

Tastaturbefehle verwenden und anpassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Tastaturbefehlen, sogenannten Shortcuts, arbeiten Sie schnell und produktiv. Die Shortcuts lassen sich zudem individuell anpassen.

Transkript

Wenn man wirklich produktiven Photoshop arbeiten möchte, dann ist das wichtig, dass man mit Shortcut, also mit Tastaturbefehlen arbeiten kann. Und was sind jetzt solche Shortcuts? Beispielsweise bin ich aktuell hier auf dem "Hand-Werkzeug", Und das, wenn man da jetzt darauf mal auf den Tooltip, sieht man, in Klammer hat den Shortcut H. Wenn ich jetzt den Pinsel brauche, bewege mich mal hier, dann sieht man, dass der eine Shortcut B hat. Das heißt, ich kann entweder hierherfahren und klicken, und muss hier wirklich Mausmeter machen, mit der Maus ja genau zielen, oder ich bleibe einfach in meiner Arbeitsoberfläche und klicke auf die Taste B. Und habe so jetzt den Brush, also den Pinsel, "H", wie gesagt, das Hand -Werkzeug. Genauso, wie mit diesen Shortcuts, die hier eben, in der Klammer abgelegt sind, verhält es sich mit Menübefehlen. Wenn ich beispielsweise auf "Ebene" gehe und hier jetzt eine neue "Ebene" anlegen möchte, dann sieht man, dass das Shortcut hier aufgezeichnet ist, also "Command", auf Windows wäre das "Steuerung", Shift, die Großschreib-Taste und N. Damit erhalte ich den Ebenendialog, und kann mir hier jetzt eine neue Ebene anlegen. Ich lösche diese jetzt wieder. Zum Löschen übrigens, wenn ich jetzt eine neue Ebene angelegt habe, einfach auf die Löschen-Taste klicken, dann wird diese Ebene wieder gelöscht. Also eine Löschen -Funktion ist quasi auch wiederum das Shortcut, einfach löschen. Man könnte das, wie gesagt, auch hier über diesen Mülleimer machen. Ja, jetzt stellt sich natürlich die Frage. Ja, gibt es irgendwo eine Liste, wo man die wichtigsten Shortcuts sieht? Ja, so etwas gibt es, ich zeige es hier, aber von solch einer Liste halte ich eigentlich nicht viel. Warum halte ich nicht viel, das gleich. Wo ist die Liste, man findet die hier unter "Hilfe". Ja, und jetzt kann man hier eben sagen, dass man auf die "Photoshop-Online-Hilfe" geht, dann öffnet sich in einem Browser eben die Online-Hilfe, und hier kann man jetzt quasi suchen und man findet dann auch die Shortcutliste. Machen wir das einmal. tastaturbefehle Enter. Dann bekomme ich jetzt hier den Browser mit den Tastaturbefehlen, und da sieht man okay "Standard-Tastaturbefehle in Photoshop". Wenn man da jetzt darauf klickt, dann sieht man, dass ich hier eine "Referenz zu Tastaturbefehlen in Photoshop CC" als PDF herunterladen kann. Wie gesagt, ich halte davon eigentlich weniger. Warum? Weil es einfach eine viel zu umfangreiche Liste ist, und die lernt man ohne dies nicht auswendig. Was ich viel mehr empfehlen würde, ist Folgendes: Wenn man jetzt draufkommt, dass man schon fünfmal den Pinsel ausgewählt hat, und danach zum Beispiel aufs "Verschieben"-Werkzeug gegangen ist, dann wieder auf den Pinsel, dann vielleicht auf das "Hand"-Werkzeug. Bevor man das jetzt jedes Mal macht, wartet man einen Moment, und merkt sich genau hier diesen Shortcut für das "Verschieben"-Werkzeug, nämlich die Taste V. Und genauso, wie man hier die Taste V merkt, kann man beispielsweise sagen Okay: Ich habe jetzt schon zehnmal den Filter "Verflüssigen" aufgerufen, dann schaut man einfach, was der Shortcut für diesen Filter ist, und merkt sich diesen einfach. Denn so ist es so, dass man, wenn man regelmäßig das Programm verwendet, einfach auch wirklich merkt, welche Bereiche man oft braucht, und dann kann man sich davon, von diesen Bereichen eben die Shortcuts merken. Und so wird es wahrscheinlich vernünftiger sein, dass man wirklich das auswendig lernt, was man wirklich braucht. Wenn man Tastaturbefehle ändern möchte, kann man das natürlich auch tun. Und zwar findet man das im "Bearbeiten"-Menü, hier unter "Tastaturbefehle". Es gäbe natürlich auch einen Shortcut dafür, aber den braucht man wahrscheinlich nicht so oft. Also "Bearbeiten", "Tastaturbefehle", und jetzt kann man hier durch die verschiedensten Menüs durchgehen und zum Beispiel sagen: ich möchte für "Bearbeiten", wenn ich da nach unten scrolle, das "Suchen" ändern, dann klicke ich hier rein, und könnte da jetzt einfach einen anderen Shortcut eingeben. "Command F" war nämlich früher der Shortcut, um den letzten Filter erneut anzuwenden. Jetzt ist es "Command F", "Suchen". Und falls ich das so haben will, wie früher, könnte ich das hier einfach ändern. Da sieht man jetzt sie "Tastaturbefehle für die Anwendungsmenüs", also das hier oben. Ich kann hier jetzt aber hier darauf klicken, und zu den "Bedienfeldmenüs" gehen. Da unterscheidet sich nämlich Photoshop. Hier, nämlich, in den Ebenen, sieht man, aha. Im "Ebenen" Menü gibt es auch einiges, das man einstellen kann. Und wenn man noch weitergeht, sieht man hier jetzt bei "Werkzeuge", dass hier jetzt die Shortcuts für die Werkzeuge sind. Und die kann man sich natürlich alle entsprechend seinen Vorlieben einstellen. Wo sind jetzt diese Menüs? Hier im "Ebenen" Menü findet man hier durch dieses kleine Pfeilchen, das "Ebene" Menü. Ja, welche Shortcuts also für Ihren Workflow wichtig sind, finden Sie erst über das Arbeiten mit Photoshop heraus, und dann ist es eben wichtig, dass man sich merkt, welchen Befehl oder welches Werkzeug man öfter verwendet hat, und hier einfach schaut, ja, diesen Shortcut, den merke ich mir und verwende ihn ab jetzt.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Basiswissen

Lernen Sie Adobe Photoshop von der Pike auf. Entdecken Sie die Benutzeroberfläche, lernen Sie Ebenen, Masken und Auswahlen kennen, und erfahren Sie die wichtigsten Fachbegriffe.

4 Std. 28 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.11.2016
Laufzeit:4 Std. 28 min (50 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!