Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign lernen

Tabulatoren im InDesign-Dokument verwenden

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Tabulatoren sind eine Möglichkeit, Texte in der Darstellung zu strukturieren. Sehen Sie, wie dies genutzt werden kann.

Transkript

So, meine Titelseite sieht jetzt bereits so aus, wie sie ausschauen soll. Gehen wir doch mal auf die Seite 2. Dafür scrolle ich jetzt einfach hier nach unten und zoome mich mal bisschen hier in meinen Text hinein. Und damit man das hier gleich besser sehen kann, werde ich hier dieses Bedienfeld mit den Seiten einmal schließen. Ich gehe einfach mit dem Kursor hier hinein und dann erhöhe ich hier den Skalierungsfaktor auf 300% und ich werde auch mal hier aus diesem Vorschaumodus rausgehen in die normale Anzeige. Was mir jetzt sicherlich hier schnell auffällt, ist die Tatsache, dass hier die Preise nicht wirklich hier schön positioniert sind, dass wir jetzt hier nach unten gehen, die Preise hier so ein bisschen Kraut und Rüben ausschauen. Was allerdings hier schon eingefügt ist und das liegt daran, dass das in meinem Quelldokument bereits drinnen waren, dass hier hinter dem letzten Wort und dem Preis hier ein Tabulator ist. Sollten Sie in Ihrem Dokument keine Tabulatoren haben, so können Sie den Tabulator natürlich jederzeit händig einfügen, indem Sie einfach mit der Tabulatortaste hier hin klicken und wenn die nicht druckbaren Sonderzeichen hier eingeblendet sind, dann sieht man das Ganze hier auch durch diese 2, na ja so Pfeile, die jetzt hier nach rechts zeigen. Jetzt habe ich hier zwei überflüssige Tabulatoren eingefügt. Jetzt gehe ich hier wieder zurück, so dass wir jetzt hier wirklich nur einen Tabulator haben. Und wenn man nicht händig Tabulatoren gesetzt hat, so ist die Standardeinstellung bei den Tabulatoren, dass alle paar Zentimeter eben so ein Tabstop ist. Das Ganze möchte ich jetzt natürlich ändern und jetzt möchte ich definieren, wo der Tabstop sein soll. Und dazu gibt es hier die Funktion Tabulatoren, im Menü Schrift. Wenn ich das Ganze hier einmal auswähle, dann ist es hier bei mir schon genau so, wie es sein soll. Möglicherweise sieht das bei Ihnen dann aber eher so aus und das Menü ist jetzt auch hier an dieser Stelle. Was auffällt ist, dass dieses Lineal und das Lineal wird später noch wichtig, nicht genau über meinem Textrahmen drüber steht. Dafür gibt es hier auf der rechten Seite so eine Funktion Bedienfeld über Textrahmen positionieren, wenn ich da drauf klicke, passiert aber im Moment nichts. Das hat einen einfachen Grund, weil dieses Tabulatorfeld im Moment auf dem Textrahmen liegt. Also was muss ich machen? Ich muss hier ein bisschen nach oben scrollen und muss diese Feld hier wirklich oberhalb des Textrahmen positionieren. Jetzt kann ich das Ganze ausrichten. Und jetzt sehen Sie, hat es auch die richtige Breite und es ist auch mit dem Lineal genau da, wo es hingehört. Und jetzt kann ich wieder nach unten scrollen und jetzt kann ich meine Tabstops so setzen, wie ich sie gerne haben möchte. Mein Kursor ist jetzt hier bereits im richtigen Absatz drinnen und jetzt muss ich eben den Tabstop setzen. Im Moment ist jetzt hier ein linksbündiger Tabulator ausgewählt. Das wäre hier für meinen Preis aber nicht das, was ich haben möchte, weil abhängig davon, wie breit mein Preis hier ist, also ob ich jetzt hier zum Beispiel eine oder zwei Ziffern habe, würde das Ganze dann unschön laufen. Aber das Eurozeichen, das soll ja hier immer am Textrahmen liegen. Also muss ich hier das Ganze umstellen auf einen rechtsbündigen Tabulator. Und hier hätte ich es natürlich ganz gerne so, dass dieser rechtsbündige Tabulator möglichst weit hier auf der rechten Seite ist und das ist auch grundsätzlich keine Problem. Ich kann ihn hier so hineinsetzen. Jetzt habe ich hier diesen Tabulator gesetzt. Aber er ist noch genau da, wo er hingehört. Also kann ich diesen jetzt gesetzten Tabulator hier auch weiter nach rechts ziehen. Da muss man ein bisschen mit der Maus aufpassen, so dass man ihn genau da hinsetzt, wo man ihn hinhaben möchte. Jetzt kann ich ihn hier einfach loslassen und dann sehen Sie, ja, der ist ein bisschen zu weit rechts, ich kann nämlich diese Werte jetzt hier auch händig eingeben, so dass ich das Ganze jetzt hier wirklich exakt auf 103 mm setze und dann ist dieser Preis jetzt genau an dieser Stelle. Also habe ich jetzt hier einen Tabulator, hier rechtsbündigen Tabulator genau hier positioniert. Auch hier rein theoretisch müsste ich das wieder Absatz für Absatz, für Absatz machen, aber keine Sorge, das Ganze können wir natürlich mit den Absatzformaten machen. Also rufen wir die Absatzformate einfach mal auf, hier Formate, Absatzformate und Sie sehen, es gibt hier eine lokale Überschreibung und wenn ich jetzt hier drauf klicke, dann gibt es zwei Möglichkeiten, wenn ich jetzt hier drauf klicke. Ich kann sagen, die lokale Überschreibung soll, wenn man so will, gelöscht werden, nämlich wenn man hier auf Fließtext anwenden klickt, dann ist die lokale Überschreibung hier entfernt. Damit ist aber auch mein Tabstop entfernt. Also machen wir das Ganze schnell wieder rückgängig. Wenn ich jetzt hier mal erneut rechst drauf klicke, dann gibt es hier die Funktion Format neu definieren und damit läuft das Spiel genau umgekehrt, abhängig von diesem Absatzformat wird dieses Absatzformat jetzt hier neu definiert und damit werden sich natürlich auch alle anderen Absatzformate neu setzen. Also sage ich jetzt hier, Format neu definieren und jetzt hat sich diese lokale Überschreibung hier erledigt. Jetzt haben wir hier eben kein + Zeichen mehr, jetzt können wir auch hier dieses Bedienfeld schließen. Und jetzt sehen Sie, laufen hier meine Preise ganz ordentlich. Jetzt gibt es immer Situationen, wie diese hier, wo wir jetzt hier Zeilenumbrüche noch einfügen müssen. Jetzt ist man geneigt einfach in die Zeile hinein zu klicken und die Enter-Taste zu drücken. Sie sehen, was passiert. Das will man nicht haben. Was wir hier brauchen, ist, das was man hier, einen weichen Zeilenumbruch nennt. Und den kann man recht einfach eingeben. Nämlich indem Sie die Umschalt-Taste und die Enter-Taste drücken und jetzt haben wir das an einer Stellen, so dass das einigermaßen schön aussieht. So richtig schön schafft man es manchmal eben nicht immer, aber ich kann jetzt hier einfach die Umschalt-Taste und die Enter-Taste drücken und jetzt sehen Sie, habe ich jetzt hier einen weichen Umbruch eingefügt. Also hier steht dann kein Absatz-Ende-Zeichen, sondern hier steht jetzt die Information, hier soll ein Zeilenumbruch hin. Und das müssen wir möglicherweise eben auch noch an anderen Stellen machen, damit das Ganze schön ausschaut. Hier ist zum Beispiel das Euro-Zeichen in die nächste Zeile gerutscht. Da muss ich dann möglicherweise den Tabstop auch noch so ein klitzekleines bisschen weiter nach links setzen, so dass das dann auch entsprechend schön läuft. In den letzten Minuten haben Sie gesehen, wie Tabstops gesetzt werden, welche Funktionen Tabstops haben. Sie haben gesehen, dass es nicht nur linksbündige Tabstops gibt, sondern dass es auch rechtsbündige Tabstops gibt. Und Sie haben gesehen, wie man Absatzformate basierend auf dem aktuellen Absatz, neu definieren kann.

InDesign lernen

Lernen Sie die grundlegende Bedienung von InDesign, damit Sie schnell erste Designs zusammenstellen können.

3 Std. 22 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!