OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Tabs im Finder effizient nutzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nicht nur Safari kennt Tabs - auch der Finder kann effektiv damit arbeiten.

Transkript

Sicherlich kennen und nutzen Sie im Safari Browser die sogenannten Tabs. Damit können Sie platzsparend in einem Safari-Fenster mehrere Internetseiten zugleich begutachten. Natürlich können Sie die Reihenfolge der Tabs beliebig ändern, und über das Plus-Symbol einen weiteren Tab zum Vorschein bringen. Ich wähle hier aus der Liste der Top-Sites eine weitere Internetseite aus, um nun einen dritten Tab zu eröffnen. Somit haben wir also jetzt schon drei Tabs in einem Safari-Fenster untergebracht. Natürlich können Sie über das entsprechende X die einzelnen Tabs auch wieder schließen. Und sofern Sie einen neuen Tab eröffnen wollen, tun Sie dies vielleicht in Zukunft über die Tastenkombination Command+T. Und natürlich können Sie auch in diesen Tab eine neue Internetseite einladen. Die Funktionalität der Tabs im Safari-Browser können Sie auch im Finder anwenden. Ich lege also das Safari-Fenster beiseite und hole ein Finder-Fenster nach vorne. Ich verwende die Tastenkombination Command+T, um einen zweiten Tab zum Vorschein zu bringen. Aber Sie sehen, das war jetzt nicht besonders clever, denn der zweite Tab zeigt die gleichen Informationen wie der ursprüngliche Tab. Deshalb werde ich diesen erneut schließen. Besser ist es, einen anderen Ordnerinhalt als extra Tab darstellen zu lassen. Zum Beispiel, der Dokumente-Ordner soll in einem eigenen Tab erscheinen. Ich verwende die Command-Taste, klicke doppelt auf den Ordner Dokumente und Sie sehen, ich habe jetzt den Ordner Dokumente als eigenen Tab in einem Finder-Fenster erhalten. Ich wechsle nochmal zurück zu dem Benutzerordner anton und verwende eine alternative Möglichkeit Über das Kontextmenü, respektive die Ctrl-Taste, möchte ich nun den Ordner Bilder in einem neuen Tab öffnen lassen. Und Sie sehen, auch das ist gelungen. Die Analogie zum Safari: Sie können natürlich auch hier die Tabs beliebig in der Reihenfolge ändern. Und was im Finder wahnsinnig viel Sinn macht, ist, dass Sie dann auch damit Dateien jonglieren können. Hier ist zum Beispiel ein Bild gelandet, im Dokumente-Ordner, das aber eigentlich in den Bilder-Ordner gehört. Also nehme ich jetzt diese Datei und schiebe sie hoch auf den Bilder-Ordner. Fertig. Ich überprüfe das Ergebnis. Tatsächlich, die Datei ist nun im Bilder-Ordner gelandet. Und genauso wie im Safari können Sie die Tabs natürlich erneut schließen. Nochmal zur Wiederholung: Das Öffnen der Tabs. Sie wählen den entsprechenden Ordner aus, nehmen entweder die Ctrl-Taste, oder aber Sie nehmen den Aktionen-Button in der Symbolleiste des Finder-Fensters und wählen dort in einem neuen Tab öffnen aus. Statt den Tab über das X zu schließen, können Sie auch die Tastenkombination Command+W verwenden. Noch eine grundsätzliche Einstellung zu den Tabs: Sollte es an Ihrem Rechner nicht so funktionieren wie an meinem Computer, dann könnte es an den Finder-Einstellungen liegen. Denn dort muss die Einstellung Ordner in Tabs statt neuen Fenstern öffnen aktiviert sein, damit es meiner Funktionsweise entspricht. Sobald ich das Häkchen entferne, habe ich möglicherweise die Funktionalität wie es an Ihrem Computer funktioniert. Wenn ich jetzt mit der Command-Taste einen Doppelklick auf einen Ordner mache, erhalte ich ein zweites Fenster statt eines weiteren Tabs. Aktiviere ich die Funktion Ordner in Tabs statt in Fenstern wieder, und mache jetzt auf einen beliebigen Ordner mit der Command-Taste einen Doppelklick, so erhalte ich wie gewünscht einen neuen Tab. Übrigens: Wenn Sie beide Tabs, respektive das komplette Finder-Fenster schließen möchten, nehmen Sie entweder diese Schließen-Funktion oder verwenden die Tastenkombination Command+Alt+W. Denn damit schließen Sie alle Fenster in einem Schwung. Sie sehen also: Mit den Tabs haben wir eine sehr elegante Möglichkeit, im Finder oder auch in Safari platzsparend viele Informationen in einem Fenster unterzubringen und elegant damit arbeiten zu können.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Starten Sie in diesem Training mit den Grundlagen zu OS X Yosemite und lernen Sie die Einrichtung Ihrer Arbeitsumgebung, die Nutzung wichtiger Programme und vieles mehr kennen.

8 Std. 22 min (86 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!