Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows 10 Anniversary Update: Neue Funktionen

Tablet-Modus und Windows Ink

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieser Film stellt den verbesserten Tablet-Modus und den neuen Windows-Ink-Arbeitsbereich vor.
05:53

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen die Verbesserungen für Windows 10 Tablets, bzw. für Notebooks mit Touchscreen. Microsoft hat den Tablet-Modus, den Sie zum Beispiel über das Info-Center starten können, verbessert, zum einen darin, dass Sie, wenn Sie den Tabletmodus so wie hier aktivieren, die Startseite als Vollbildschirm sehen und Sie können mit dem Tablet-Modus jetzt Windows 10 auf Touchscreens, bzw. auf Tablets wesentlich einfacher bedienen, da die Oberfläche auch für die Bedienung auf Tablets angepasst wurde. Den Tablet-Modus können Sie über das Info-Center jederzeit wieder deaktivieren oder erneut aktivieren. Auf Wünsch können Sie die Taskleiste im Tablet-Modus auch automatisch ausblenden lassen. Die entsprechenden Konfiguration dazu finden Sie über die Einstellungen, dann System und hier haben Sie den Bereich Tabletmodus. Hier legen Sie zum einen fest, dass deaktivierung des Tablet-Modus die Taskleiste automatisch ausgeblendet wird. Und Sie können die App-Symbole im Tablet-Modus auf der Taskleiste ausblenden für Apps, die Sie hier an dieser Stelle nicht benötigen. Zusätzlich können Sie hier noch festlegen, wie die Aktivierung des entsprechenden Modus erfolgen soll. Wenn Sie jetzt hier, ich lasse diese Einstellung jetzt mal geöffnet, den Tablet-Modus über das Info-Center aktivieren, sehen Sie wird automatisch jetzt hier die Taskleiste ausgeblendet. Wenn ich mit dem Finger von unten nach oben....... bzw. jetzt auf einem Notebokk mit Touchscreen die Maus verwende, erscheint die Taskleiste mit dem oberen Bereich und ich kann den Tablet-Modus wieder ausschalten, Sie sehen das erscheinen hier jetzt auch die Apps. Das Ganze kann jetzt hier an dieser Stelle natürlich auch wieder deaktivieren. Ebenfalls neue ist die Windows Ink Funktion. Windows Ink ist so zu sagen die Möglichkeit, dass Sie auf einem Touchscreen oder einem Notebook mit Touchscreen bzw. auf einem Tablet, besser mit handschriftlichen Funktion arbeiten können, Sie können mit einem Stift oder Ihrem Finger Texte schreiben oder Bilde malen. Diese neue Funktion trägt die Bezeichnung Windows Ink. Auf Geräten, die Windows Ink standartmässig unterstützen, also, vor allem Notebooks mit Touchscreen bzw. auf Tablets wird der Modus hier automatisch angezeigt. Wird dann nicht automatisch angezeigt, können Sie über das Kontextmenü der Taskleiste aktivieren. Hier finden Sie den Windows Ink Arbeitsbereich und jenzt sehen Sie hier das neue Stift-Symbol. Wenn Sie das Stift-Symbol anklicken, können Sie an dieser Stelle jetzt entweder Kurznotizen erstellen, Sie können einen Skizzenblock verwenden, also Sie können hier Zeichnungen mit Windows Ink durchführen. Sie sehen das Ganze geht mit der Maus. Das Ganze geht auf Notebooks, aber auch mit dem Finger, wenn Sie einen Touchscreen einsetzen oder auf Tablets ebenfalls mit dem Finger. Sie können hier verschiedene Stiftfarben und unterschiedliche Stiftarten aktivieren, ein Lineal nutzen. Sie können hier verschiedene Einstellungen vornehmen, natürlich auch ganz herkümliche Notizen erstellen. Bei Notizen können Sie sich Informationen anzeigen lassen, die dann entsprechend eben hier auf dem Desktop gespeichert werden. Das ganze funktioniert auch handschriftlich und wenn Sie Notizen nicht mehr benötigen, können Sie diese sehr leicht löschen. Im Windows Ink-Arebeitsbereich sehen Sie im unteren Bereich die Apps, die Windows Ink unterstürzen, also in denen Sie mit Windows Ink arbeiten können. Hier im unteren Bereich können Sie aus dem Windows Store weitere Apps herunterladen, die Windows Ink unterstützen. Um solche Apps zu finden, suchen Sie am einfachsten nach Windows Ink im Windows Store. Und wenn Sie zum Beispiel eine APP öffnen, zum Beispiel die Foto App, haben Sie ebenfalls die Möglichkeiten mit Windows Ink zu arbeiten oder aus Windows Ink heraus die entsprechende App zu öffnen. Ich habe jetzt hier zum Beispiel die Karten App geöffnet. Wenn ich mir jetzt hier über den Windows Ink Arbeitsbereich die Bildschirmskizze anzeigen lasse, wird automatisch ein Screenshot des Bildschirms erstellt und ich kann jetzt hier eben Informationen anzeigen lassen, einblenden, kann das Ganze natürlich speichern und kann das Ganze natürlich auch entsprechend teilen, entweder wieder mit anderen Apps oder über Cortana, denn Windows Ink unterstützt natürlich auch Cortana. Ich kann mir, also ausskizzen und Notizen heraus in Cortana Erinnerungen erstellen lassen. Und dadurch jetzt eben mit den verschiedenen Teilen von Windows 10 effizient zusammenarbeiten. Besonders hilfreich ist Windows Ink, also vor allem von Notebooks mit Touchscreen oder Tablets und Sie können Windows Ink zusammen mit anderen Apps aus Windows 10 verwenden. Die Apps werden entsprechend hier angezeigt, wenn Sie den Windows Ink Arbeitsbereich öffnen. Sie können Bildschirmskizze erstellen, Sie können einen eigenen Skizzenblock erstellen, Kurznotizen, Sie können sich zusätzliche Apps aus dem Store herunterladen, die Windows Ink unterstützen, und dadurch Windows Ink relativ umfangreich verenden. Wenn Sie Windows Ink nicht mehr verwenden möchten, können Sie es auf einem Notebook zum Beispiel auch relativ einfach wieder ausblenden, indem Sie den Windows Ink Arbeitsbereich ausblenden lassen.

Windows 10 Anniversary Update: Neue Funktionen

Erfahren Sie, welche Neuerungen zu Windows 10 in der Anniversary Edition hinzugekommen sind. Vom Startmenü und Benutzeroberfläche über Windows Ink bis zu Cortana und Edge-Browser.

1 Std. 5 min (13 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!