Dynamics NAV 2015 Grundkurs

Tablet-Client einsetzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Werfen Sie einen Blick auf die Oberfläche von Tablet-PCs und sehen Sie, wie der neue Tablet-Client die Einsatzgebiete von Dynamics NAV 2015 erweitern kann.
04:43

Transkript

Zu Beginn dieses Films möchte ich erwähnen, dass das folgende Programm für den Einsatz auf Tablet-Devices mit Touchscreen gedacht ist und nicht, wie ich's in dem Demo hier mache, auf klassischen Windows 8 PCs eingesetzt werden soll. Zur besseren Nachvollziehbarkeit verwende ich daher natürlich die Maus. Klassischerweise ist diese Benutzeroberfläche jedoch dafür gemacht, um mit der Hand bedient zu werden. Microsoft Dynamics NAV 2015 bietet verschiedene Client-Optionen und seit kurzem auch ein eigenes App für den Tablet. Sie können dieses App kostenfrei sowohl im Windows Store als auch in den zugehörigen Android oder iOS Stores herunterladen. Sie benötigen dafür keine eigene Lizens. Selbstverständlich benötigen Sie einen Microsoft Dynamics NAV 2015 Server, sonst können Sie sich mit der App zu keinem Server verbinden. Ich habe in diesem Fall auf meinem Rechner zunächst hier den Windows Store geöffnet, um Ihnen zu zeigen, wie namentlich die App im Store gefunden werden kann und gleichzeitig aber das App auch schon installiert, so dass wir einen ersten Blick darauf werfen können. Konzentrieren wir uns zunächst auf die Verwendung des Apps. Bei der Gelegenheit möchte ich erwähnen, dass eine verschlüsselte Verbindung erforderlich ist. Selbst zu Demozwecken ist es nicht möglich, eine nicht verschlüsselte Verbindung einzusetzen. Ich habe also hier meinen Startbildschirm meiner App und werde jetzt aufgefordert, meinen Benutzernamen und mein Kennwort einzugeben und verwende hier jetzt die selben Daten wie beim Windows Client von Microsoft Dynamics NAV. Ebenso erhalte ich das gleiche Rollencenter, allerdings Tabletoptimiert, ein bisschen anders aufbereitet. Ich sehe zunächst auf der linken Seite meine Kachelinformationen, kann hier die einzelnen Aktionen aus dem Rollencenter verwenden oder eben in die Menüelemente verzweigen, die mir sonst auch zur Verfügung stehen, zum Beispiel eben die Belegdaten oder klassischerweise Stammdaten wie Artikel oder Debitoren. Das App bietet wirklich einen voll funktionstüchtigen Zugriff, das heißt, Sie können klassische Tätigkeiten, wie das Anlegen eines neuen Kunden auch jederzeit über dieses App vornehmen. Die Businesslogik ist dabei dieselbe. Die Kundennummer zum Beispiel wird automatisch ausgefüllt, wenn ich den Datensatz speichere. Auch die Verwendung von Buchungsgruppen oder Postleitzahlen, also von Feldern die eine Auswahlbox bringen beziehungsweise eben erfordern, sind ganz normal einzusetzen, wie wenn Sie sich im Windows Client bewegen. Allerdings auch hier, das Ganze ist Tabletorientiert optisch aufbereitet. Sie können jederzeit mit dem Zurück-Button zurückkehren an die Stelle, an der Sie sich vorher befunden haben beziehungsweise finden Sie auf den einzelnen Listen ebenso die Aktionen vor, die Ihnen klassischerweise auch im Windows Client zur Verfügung stehen. Der Tablet Client ist also dafür gedacht, Benutzer zu unterstützen, die primär mobil unterwegs sind und dabei eben nicht mit einem ganzen Laptop, sondern möglicherweise eben nur mit einem Tablet ausgestattet sind. Vielleicht entsteht dabei die Frage, wo der große Unterschied zwischen dem Web Client und dem Tablet Client liegt. Und die Antwort darauf ist in der optischen Aufbereitung und in der Bedienbarkeit. Der Web Client is darauf ausgelegt, dass Sie mit einer Maus arbeiten und Ihnen ein Browser zur Verfügung steht. Der Tablet Client geht davon aus, dass Sie nur einen Touchscreen zur Verfügung haben und entsprechende Elemente sind groß aufbereitet und reagieren auf Fingergesten. Bietet dieser Tablet Client also volle Funktionalität oder muss ich als Benutzer hier mit Einschränkungen rechnen? Und die Antwort darauf liegt irgendwo in der Mitte. Grundsätzlich bietet der Tablet Client dieselben Funktionalitäten wie der Windows Client. Aufgrund von technischen Einschränkungen, wie zum Beispiel unterschiedlichen Betriebssystemen auf verschiedenen Devices, kann es allerdings vorkommen, dass Sie vielleicht an der einen oder anderen Stelle eine unterschiedliche Bedienbarkeit oder eben auch vielleicht mal eine nicht vorhandene Funktionalität bemerken. Grundsätzlich kann man allerdings festhalten, dass auch ein BackOffice-User, also ein Benutzer, der sehr viel in der Anwendung arbeitet und zu tun hat, nur mit dem Tablet Client arbeiten könnte. Es stellt sich dabei dann vielmehr die Frage der Effizienz, denn daraufhin ist der Client nicht ausgelegt, sondern er fokussiert sich auf Aufgabenorientierte mobile Benutzer im Zusammenhang mit Touchscreens. Zusammengefasst bietet Dynamics NAV 2015 neben dem klassischen Windows Client als vollen Client eine mobile Alternative, und zwar in Form eines Apps. Aufgrund der unterschiedlichen Anbieter, können Sie dieses App jedoch sowohl auf Windows Devices als auch auf Android und iOS Devices installieren.

Dynamics NAV 2015 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Dynamics NAV 2015 kennen. Sie erfahren, wie Sie die Software mit verschiedenen Endgeräte nutzen, Stammdaten verwalten und effizient arbeiten.

3 Std. 37 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!