Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

InDesign CC Grundkurs

Tabellenformate und Zellenformate

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Tabellen können problemlos auch automatisiert formatiert werden. Hierzu werden Absatz-, Zellen- und Tabellenformate benötigt. Im Film erfahren Sie mehr, wie diese Formate zusammenhängen.

Transkript

Ein ähnliches Konstrukt wie es das bei Absatzformaten und Zeichenformaten gibt, gibt es auch für Tabellen. Das Ziel ist klar, wenn man mehrere Tabellen in seiner Publikation hat, dann möchte man, dass diese Tabellen immer gleich ausschauen. Und wie das Ganze funktioniert, genau darum soll es in diesem Video nun einmal gehen. Und bei Tabellen - na, am Anfang fühlt es sich ein bisschen komisch an - es gibt relativ viel Klickaufwand, relativ viele Dinge einzustellen. Da gibt es eine Art Hierarchie. Die oberste Hierarchie ist die gesamte Tabelle. Und genau für die gesamte Tabelle gibt es ein Tabellenformat. Jetzt gibt es natürlich kleinere Einheiten, und deswegen gibt es sogenannte Zellenformate. Und das ist aber nicht die letzte Einheit, die wir definieren müssen, sondern die am weitesten unten liegende Einheit, an dieser Stelle sind die Absatzformate. Insbesondere die Absatzformate werden von Einsteigern gerne vergessen, dass man diese ebenfalls definieren muss, wenn man seine Tabellen automatisiert formatieren möchte. Und schauen wir uns deshalb vor allem die Absatzformate an. Ich gehe oben in das Menü und öffne das Bedienfeld "Absatzformat". Und ich habe das hier schon ein bisschen vorbereitet. Hier gibt es zwei Absazformate. Von Fall zu Fall kann das natürlich mehr sein. Und das eine Absatzformat heißt "Tabellen-Fließtext", und das andere heißt "Tabellenüberschrift". Gut. Damit sind die Sachen rund um die Absatzformate schon mal sicher. Nun müssen wir dann mit den eigentlichen Tabellenformaten beginnen. Dazu gehen wir wieder hier oben ins Menü. Und hier müssen wir nun das Bedienfeld "Zellenformate" öffnen. Und Sie sehen, hier sind natürlich noch keine Zellenformate definiert. Das wollen wir jetzt natürlich erst einmal ändern. Und ich kann es Ihnen schon mal sagen, wir brauchen von hier für unsere Tabellen nachher drei unterschiedliche Zellenformate: einmal für die Kopfzeile, dann einmal für die linke Spalte, und hier für unsere Körperzelle. Und da ich schon weiß, dass ich hier drei unterschiedliche Zellenformate brauche, werde ich direkt einmal drei erstellen. Eins, zwei, drei Fangen wir hier mit dem ersten an, und das sollen unsere Kopfzellen werden. Das definiere ich jetzt hier mal, damit das Kind auch einen Namen hat: Kopfzellen, und hier - da weise ich dem nun einen Absatzformat zu. Und das ist das Absatzformat "Tabellenüberschrift". Jetzt kann man hier noch eine ganze Reihe weiterer Dinge zuweisen, wie Konturen, Flächen, diagonale Linien und so weiter, und so fort. Das lassen wir alles erst einmal. Dann haben wir das zweite Zellenformat, welches wir benötigen. Linke Spalte. Und dem wird ebenfalls ein Absatzformat zugewiesen, und das soll nachher ähnlich aussehen, wie unsere Kopfzeile. Deswegen nehmen wir hier ebenfalls das Absatzformat "Tabellenüberschrift". Auch hier müssen wir soweit erst mal nichts Weiteres einstellen. Das letzte Zellenformat, das uns hier noch fehlt, ist natürlich das für die Körperzellen. Und das stellen wir hier ein. Und dem muss natürlich auch ein Absatzformat zugewiesen werden. Und das nennen wir erst einmal "Tabellen-Fließtext". Auch das soll nun hier bestätigt werden. An unserer Tabelle hat sich im Moment noch nichts geändert. Wir können das jetzt schon zwar händig zuweisen, aber genau das wollen wir ja nicht machen. Wir wollen das ja auf einen Schlag zuweisen können. Also müssen wir nun auch das Tabellenformat definieren. Das ist die am höchsten liegende Struktureinheit. Da erstellen wir ein neues Format, und dann öffnen wir hier dieses Tabellenformat und nennen es Info-Tabelle. Nun haben wir jetzt hier unten die Zuweisung, welche Zellen innerhalb der Tabelle welche Zellenformate bekommen sollen. Und Sie sehen, wir habe hier nun einiges einzustellen, und zwar die Tabellen- Kopfzeilen sollen hier natürlich den Format Kopfzellen bekommen. Dann haben wir hier linke Spalte, da wählen wir das Zellenformat "linke Spalte" aus. Und bei den Körperzellen, dort wählen wir natürlich dann das Körperzellenformat "Körperzelle" aus. Damit haben wir jetzt alles definiert, was ich an dieser Stelle brauche, jetzt wollen wir noch mit Farben innerhalb unserer Tabelle ein bisschen spielen. Oder wollen wir sagen, dass die Farben abwechselnd sein sollen, und dann sagen wir jetzt hier "Nach jeder Zeile". Oder möchte ich da nicht alles ganz mit Schwarz haben, sondern da möchte ich, dass das oben mit einem 40%-Ton anfängt, und hier ebenfalls blau ist, hier allerdings ein 10%-Ton. Nun klicken wir hier auf OK, und an unserer Tabelle hat sich noch immer nichts geändert. Es ist ja auch noch nicht zugewiesen. Und jetzt gehe ich einfach in die Tabelle hinein und wähle hier dieses Tabellenformat "Infotabelle" aus und klicke einfach drauf, und dann schauen wir einmal, was passiert. Das ganze sieht jetzt schon fast perfekt aus. Mit einer Sache noch. Hier oben, das ist noch nicht so, wie es sein soll. Und wenn ich nämlich das hier einfach mal markiere, dann muss ich jetzt noch definieren, dass die oberste Zeile, dass es sich hier wirklich um einen Tabellenkopf handelt. Also, das ist schnell gemacht. Dann sagen wir hier "Zeilen umwandeln in Tabellenkopf", und dann hat sich die Färbung jeweils ein wenig geändert, und dann schaut das Ganze nun so aus. Und über diese Art und Weise kann man nun Tabellen wirklich sehr-sehr schnell formatieren. Schauen wir uns das an einem anderen Beispiel an. Unter uns ist dieselbe Tabelle. Nur ist diese noch im Textformat, noch gar nicht formatiert. Wollen wir mal ausprobieren, wie das ganze hier funktioniert? Ich gehen jetzt hier in die Funktion "Text in Tabelle umwandeln". Da ist jetzt alles richtig, und hier unten sehen Sie schon, es ist schon ausgewählt. Das Tabellenformat soll bei der Umwandlung automatisch zugewiesen werden. Ich klicke hier auf OK, et voila, das Ganze sieht jetzt so aus. Auch hier gibt es wieder eine Unschönheit, er erkennt nämlich nicht selbstständig, dass die erste Zeile eine Tabellenkopfzeile ist. Also wandeln wir das noch händig um in den Tabellenkopf. Und dann sieht das genauso aus, wie auf der anderen Seite auch. Letztendlich mit einem Schlag kann man auch komplizierte und aufwendig gestaltete Tabellen mit einem Schlag, wie gesagt, gestalten.

InDesign CC Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen zu InDesign CC vertraut, um anschließend Ihre Publikationen in gedruckter oder elektronischer Form zu veröffentlichen.

12 Std. 58 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!